Die Leichtigkeit des Rennfahrens

Sonntag, 15.03.2015 | 19:45 Uhr
Sebastian Vettel und Nico Rosberg waren mit ihrem Rennen in Melbourne zufrieden
© getty
Advertisement
Premier League Darts
Do22.02.
Berlin Calling! Wer rockt die Premiere in der Hauptstadt?
DAZN World Freestyle Masters
Do22.02.
So spektakulär wird der Titel-Streit der Ball-Artisten
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. Februar
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 3
Primera División
Leganes -
Real Madrid
Championship
Derby County -
Leeds
World Freestyle Masters
DAZN World Freestyle Masters
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. Februar
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Viertelfinale
Indian Super League
Mumbai CIty -
NorthEast Utd
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 4
Premier League Darts
Premier League: Berlin
CEV Champions League (W)
Novara -
Fenerbahce
NHL
Islanders @ Maple Leafs
NBA
Clippers @ Warriors
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. Februar
J1 League
Tosu -
Kobe
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Halbfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Viertelfinale
Ligue 1
Straßburg -
Montpellier
Championship
Hull -
Sheffield Utd
Six Nations
Frankreich -
Italien
Primera División
La Coruna -
Espanyol
NBA
Timberwolves @ Rockets
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Februar
Primera División
Celta Vigo -
Eibar
Premier League
Leicester -
Stoke
Six Nations
Irland -
Wales
Premier League
Liverpool -
West Ham
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Finale
Championship
Preston -
Ipswich
Primera División
Real Madrid -
Alaves
Ligue 1
Toulouse -
Monaco
Six Nations
Schottland -
England
NCAA Division I
Michigan @ Maryland
Serie A
Bologna -
CFC Genua
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Halbfinale
Premier League
Watford -
Everton
Primera División
Leganes -
Las Palmas
Championship
Fulham -
Wolverhampton
NCAA Division I
Wichita State @ SMU
Ligue 1
Dijon -
Caen
Ligue 1
Guingamp -
Metz
Ligue 1
Lille -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Amiens
Ligue 1
Rennes -
Troyes
King Of Kings
King of Kings 54
Premier League
West Bromwich -
Huddersfield (DELAYED)
Pro14
Scarlets -
Ulster
Primera División
FC Barcelona -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
Benevento
Primeira Liga
Pacos Ferreira -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Brighton -
Swansea (DELAYED)
NBA
Magic @ 76ers
Premier League
Burnley -
Southampton (DELAYED)
World Championship Boxing
Srisaket Sor Rungvisai vs Juan Francisco Estrada
NHL
Oilers @ Kings
J2 League
Fukuoka -
Gifu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Februar
Primera División
Villarreal -
Getafe
Eredivisie
Ajax -
Den Haag
Serie A
Crotone -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Premiership
London Irish -
Worcester
Eredivisie
Feyenoord -
PSV
Premiership
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Man United -
Chelsea
Primera División
Bilbao -
Malaga
Premiership
Saracens -
Leicester
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Finale
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Februar
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
NBA
Warriors @ Knicks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Februar
Cup
Akhisar -
Galatasaray
CEV Champions League (W)
Galatasaray -
VakifBank Istanbul
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
NBA
Wizards @ Bucks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Februar
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
CEV Champions League
Berlin Recycling Volleys -
Jastrzebski Wegiel
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. März
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkisch)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Superliga
Midtylland -
Brondby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
NBA
Lakers @ Heat
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
2.März
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 1
Ligue 1
Nizza -
Lille
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 2 -
Session 1
Premier League
Burnley -
Everton
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 2 -
Session 2
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Premier League
Brighton -
Arsenal
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
Primera División
Valencia -
Real Betis

Abgesehen vom angedrohten Ausstieg von Red Bull aus der Formel 1 brachte der Australien-GP drei strahlende Gesichter hervor. Lewis Hamilton, Nico Rosberg waren nach dem Mercedes-Doppelsieg in Melbourne hochzufrieden, Sebastian Vettel scherzte nach seinem erfolgreichen Ferrari-Debüt ausgelassen und bekam sogar eine Einladung zur Spionage.

Beim flüchtigen Blick auf das Resultat scheint sich seit der Mercedes-Rekordsaison nichts geändert zu haben. Im Jahr 2014 gewann Nico Rosberg den Auftakt mit 26,777 Sekunden Vorsprung auf Kevin Magnussen, weil Daniel Ricciardo bei seinem Red-Bull-Debüt disqualifiziert wurde, anno 2015 betrug Sebastian Vettels Rückstand auf den siegreichen Silberpfeil 34,523 Sekunden.

Das gesamte Melbourne-Ergebnis im Überblick

Doch die Karten im Rennen der Sternenjäger sind neu gemischt - zum Vorteil von Vettel. Während sein ehemaliger Arbeitgeber Red Bull selbst mit dem eigenen B-Team nur schwer mithalten kann, hat Ferrari die Führung der Verfolgergruppe übernommen.

Vettel: "Fühlt sich wie ein Sieg an"

"Natürlich war es kein Sieg, aber für uns fühlt es sich wie ein Sieg an. Nach einer schrecklichen Saison im Vorjahr ist es eine riesige Erleichterung zu wissen, dass das Auto funktioniert", sagte Vettel und schickte eine Liebeserklärung an den Sportwagenhersteller: "Ich war im Geheimen ein Ferrari-Fan, jetzt kann ich auch offiziell ein Ferrari-Fan sein. Seit meinem ersten Tag ist da etwas Magisches."

Seit er zum ersten Mal einen Fuß in die Zentrale des erfolgreichsten Rennstalls der Formel-1-Geschichte setzte, wirkt der 27-Jährige wie verwandelt. "Jetzt muss ich mir vor allem Pizza verkneifen", scherzte er in Australien über die Veränderungen. Der Ballast der Erfolgslosigkeit ist verschwunden, Vettels spitzbübische Art hat die schlechte Laune verdrängt.

Rosberg lädt Vettel zum Spionage-Besuch ein

Als Rosberg auf der Pressekonferenz seinen Wunsch äußerte, Ferrari möge bei den nächsten Rennen näher dran sein, damit die Fans vom Fernseher und an der Strecke eine bessere Show geboten bekommen, meldete sich Vettel grinsend zu Wort: "Du bist 30 Sekunden vor uns ins Ziel gekommen und hoffst, dass es enger wird? Du hoffst also, ihr werdet langsamer?"

Rosberg verneinte, er wolle aber mehr Konkurrenz von Ferrari. Vettel: "Erster Vorschlag: Ihr macht eure Garage in Malaysia zum öffentlichen Raum. Nein? Nur ein Witz." Rosberg: "Du kannst kommen, wenn du willst. Wir laden dich ein." Vettel: "Ich komme. Wir sehen uns am Freitag bei eurem Briefing im Ingenieursbüro."

Dass es zu dem verabredeten Treffen nicht kommen wird, ist klar. Motorsportchef Toto Wolff und Aufsichtsratsvorsitzender Niki Lauda zogen die Einladung direkt zurück. Zu groß ist die Geheimniskrämerei in der Formel 1.

Deutsche Spitzenfahrer bester Laune

Doch die kleine Episode zeigt, wie gut die Laune beiden deutschen Spitzenpiloten derzeit ist. Rosberg ärgerte sich keine Sekunde über die erste Niederlage der Saison im Mercedes-Duell gegen Hamilton, er lobte seinen ärgsten Widersacher.

Derweil überträgt sich Vettels Stimmung auf sein Team. "Im gesamten vergangenen Jahr waren wir einmal auf dem Podium", stellte Technikdirektor James Allison fest: "Das war das erste Rennen und wir sind auf dem Podest. Das macht dich in allen Belangen glücklich."

Zufrieden ist Ferrari trotzdem nicht. Die Lücke soll kleiner werden. Durch die Weiterentwicklung der Powerunit wird sich kaum Verbesserung einstellen. Alle Hersteller haben fast gleich viele der 32 Token benutzt, mit denen in dieser Saison fast die Hälfte der in 66 Tokens unterteilten Antriebseinheiten modifiziert werden können.

Die Liste der offenen Token:

  • Mercedes: 7 Token
  • Ferrari: 10 Token
  • Renault: 12 Token
  • Honda: 9 Token (Mittelwert der übrigen Hersteller)

Ferrari müsste also andere Lösungen finden, um die Attacke auf Mercedes zu ermöglichen. Das Team scheint schon Pläne zu haben. "Toto liegt richtig, wenn er sich Sorgen macht: Wir kommen", ließ Teamchef Maurizio Arrivabene bei Sky eine kleine Kampfansage los.

"Wir sind nicht weit weg. Wir können an der Spitze mitmischen", fiel Kimi Räikkönen in die Optimismuswelle ein. Der Finne bekam zudem eine gute Nachricht von den Stewards: Für das lose Rad nach dem zweiten Boxenstopp gibt es keine Strafe. Ferrari begründete, das Team habe den Iceman sofort gestoppt, als die Telemetrie das Problem aufzeichnete.

Auch wenn die Strecke im Albert Park aufgrund ihrer besonderen Charakteristik nur wenig Rückschlüsse auf die wahre Leistungsstärke der Autos zulässt, ist eins sicher: Ferrari hat sich extrem verbessert.

Die Probleme aus dem Vorjahr, als besonders die weichen Reifen im Longrun viel zu schnell abbauten und der Verbrennungsmotor zu viel Benzin verbrauchte, sind schon behoben. Es fehlt noch ein Beweis der Leistungsfähigkeit des Chassis auf der aerodynamisch fordernden Strecke in Sepang in zwei Wochen.

Der Formel-1-Kalender 2015 im Überblick

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung