Sebastian Vettel meldet sich zurück

SID
Freitag, 14.03.2014 | 08:09 Uhr
Sebastian Vettel fuhr in Melbourne erstmals konstant mit dem RB10 von Red Bull
© getty
Advertisement
NBA
So27.05.
Rockets vs. Golden State: Kickt Houston GSW raus?
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Championship
Aston Villa -
Fulham
Pro14
Leinster -
Scarlets
MLB
Angels @ Yankees
MLB
Giants @ Cubs
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 6)
MLB
Reds @ Rockies
MLB
Twins @ Mariners
Liga ACB
Real Madrid -
Teneriffa (Spiel 1)
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
League One
Rotherham -
Shrewsbury
IndyCar Series
Indy 500
Liga ACB
Baskonia -
Malaga (Spiel 1)
MLB
Angels @ Yankees
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
MLB
Padres @ Dodgers
MLB
Twins @ Mariners
MLB
Giants @ Cubs
League Two
Coventry -
Exeter
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Cubs @ Pirates
Friendlies
Portugal -
Tunesien
MLB
Twins @ Royals
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
Friendlies
Argentinien -
Haiti
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Twins @ Royals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Angels @ Tigers
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
MLB
Angels @ Tigers
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Red Sox @ Astros
MLB
Indians @ Twins
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Indians @ Twins
MLB
Rangers @ Angels
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Friendlies
England -
Nigeria
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Friendlies
Island -
Norwegen
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Indians @ Twins
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
MLB
Cubs @ Mets
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
MLB
Rangers @ Angels
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
Serie B
Bari -
Cittadella
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Cubs @ Mets
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
MLB
Indians @ Twins
Serie B
Venedig -
Perugia
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
MLB
Rangers @ Angels
MLB
Yankees @ Tigers
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
MLB
Royals @ Angels
MLB
Braves @ Padres
MLB
Diamondbacks @ Giants
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Phillies @ Cubs
MLB
Royals @ Angels
Friendlies
Norwegen -
Panama
MLB
Orioles @ Mets
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Phillies @ Cubs
MLB
Royals @ Angels
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Phillies @ Cubs
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
MLB
Tigers @ Red Sox
MLB
Astros @ Rangers
Friendlies
Schweiz -
Japan
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Red Sox

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat das 2. Freie Training zum Großen Preis von Australien als Vierter beendet. Der Red-Bull-Pilot musste sich zum Saisonauftakt auf dem 5,303 km langen Kurs in Melbourne allerdings klar dem Tagesbesten Lewis Hamilton (England) geschlagen geben, der seine schnellste Runde nach 1:29,625 Minuten beendete.

Titelverteidiger Vettel (1:30,381) hatte vor dem Rennen am Sonntag (7 Uhr im LIVE-TICKER) satte 0,756 Sekunden Rückstand. Rang zwei im Albert Park belegte WM-Mitfavorit Nico Rosberg (Wiesbaden/1:29,782) im zweiten Silberpfeil, Vizeweltmeister Fernando Alonso (Spanien/1:30,132) sicherte sich im Ferrari den dritten Platz. Vettels neuer australischer Teamkollege Daniel Ricciardo wurde Sechster.

Im zweiten Training musste Vettel eine Schrecksekunde verkraften. Nachdem er mit dem rechten Hinterreifen von der Strecke abkam, brach das Heck des RB10 aus. "Ja, habe ich mitbekommen. Vielen Dank!", funkte er an sein Team, nachdem dieses ihn auf den Fehler hingewiesen hatte.

Vettel spult die meisten Runden ab

Immerhin konnte der Heppenheimer im Albert Park überhaupt endlich wie gewünscht fahren. Bei den Tests in Jerez und Bahrain hatte der viermalige Champion Vettel noch enorme Probleme, mit seinem neuen Boliden in die Gänge zu kommen. Im 1.Training hatte Vettel noch die wenigsten Testrunden der Topfahrer absolviert, bei der zweiten Einheit bekam seine "Suzie" mehr Auslauf und er fuhr mit 41 Runden die meisten aller 22 Fahrer.

"Ich habe keine Bedenken, dass wir wieder an der Spitze stehen werden. Die Frage ist nur noch wann. Das war ein riesiger Schritt nach vorne und sorgt sicher für große Erleichterung", zeigte sich der Heppenheimer zuversichtlich.

Auch Teamchef Christian Horner war aufgrund des erfolgreichen Belastungstest erfreut."Es war fantastisch, wie das Team auf die Herausforderung reagiert hat. Wir hatten in den letzten Jahren nicht durch Zufall so viel Erfolg", so Horner.

GP-Rechner: Jetzt den Australien-GP und die ganze Saison durchtippen!

Wie erwartet dominierten die starken Silberpfeile jedoch den ersten Tag der neuen Saison. Hamilton hatte das erste Training wegen eines Antriebsschaden zwar schon in seiner ersten Runde frühzeitig beenden müssen, doch später lief für den 29 Jahre alten Ex-Weltmeister alles nach Plan. Auch Rosberg bestätigte die guten Eindrücke aus den vergangenen Wochen und unterstrich die Ambitionen auf seinen vierten Grand-Prix-Sieg.

"Ich fühle mich sehr gut damit, es wird im Rennen aber auf die Verlässlichkeit ankommen", sagte Hamilton zur erfolgreichen Trainingssession, während Teamkollege Rosberg bekräftigte: "Wo wir genau stehen, wissen wir aber nicht. Da müssen wir bis zum Rennen warten."

Nico Hülkenberg (Emmerich/1:31,054) schaffte im Force India die zehntschnellste Zeit, ehe er kurz vor Schluss ins Kiesbett rutschte und sein Auto geborgen werden musste. Adrian Sutil (Gräfelfing/1:32,355) musste sich im Sauber mit Rang 14 zufrieden geben.

Das Klassement des 2. Freien Trainings in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung