Nur die Statistik spricht gegen Vettel

Samstag, 05.10.2013 | 17:27 Uhr
Gewinnt Sebastian Vettel am Sonntag zum dritten Mal im koreanischen Yeongam?
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 3
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 4
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinale
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Finale
IndyCar Series
Honda Indy 200
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
MLB
Indians @ Twins
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Indians @ Twins
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 3
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 3
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
MLB
Angels @ Rays
MLB
Royals @ White Sox
MLB
Angels @ Rays
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 4
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 4
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
MLB
Yankees @ Red Sox
NFL
Hall of Fame Game: Bears @ Ravens

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel geht als klarer Favorit von der Pole Position in das Rennen zum Großen Preis von Südkorea (So., 8.45 Uhr im LIVE-TICKER). Sein vermeintlich härtester Konkurrent Kimi Räikkönen hat sich durch einen Fehler im Qualifying selbst ein Bein gestellt, alle anderen können nur auf Glück hoffen. Dabei muss für einen Sieg des Heppenheimer allerdings eine Serie reißen.

Bei allen drei bisherigen Rennen auf dem 5,615 Kilometer langen Korea International Circuit schaffte es der Polesetter nicht, seine Führung bis ins Ziel zu bringen. Vettel hätte es zwar bei der Premiere 2010 fast im ersten Versuch geschafft, ein Motorschaden stoppte seinen Red Bull jedoch und ließ Fernando Alonso triumphieren.

Die Startaufstellung in der Übersicht

Als Vettel in den letzten beiden Jahren gewann, startete er jeweils von Platz zwei. "Die Pole hier ist mit Sicherheit gut, aber auf der anderen Seite kommen zwei lange Geraden", machte sich der 26-Jährige über den Start Gedanken: "Daher ist nicht ganz klar, was die beste Position ist, in der man aus der ersten Kurve rauskommen will."

Taifun bleibt aus - Wind kritisch

Zudem sorgte sich der Weltmeister über das Wetter. Zwar hat sich der Mitte der Woche angekündigte Taifun nach Japan verzogen, weshalb extremer Regen wohl ausbleibt. Allerdings könnte der Wind das Rennen am Gelben Meer stark beeinflussen.

"Vor zwei Jahren gab es hier mal heftigen Gegenwind. Die Gerade zwischen den Kurven zwei und drei ist enorm lang", so der Dreifachweltmeister. Durch diese Wetterlage würde der DRS-Effekt auf der 1,15 Kilometer langen Geraden direkt zu Rundenbeginn nochmals verstärkt - und das Überholen noch einfacher.

Bei Rückenwind könnten dagegen Probleme mit der Getriebeübersetzung auftreten. Ist das Auto zu kurz übersetzt, springt der Drehzahlbegrenzer an und bremst den Piloten ein. Auch so wäre der Vorausfahrende leichte Beute.

Wer kann Vettel gefährden?

Doch wer soll Vettel eigentlich angreifen? Der Dreifachweltmeister scheint in Yeongam unantastbar. Von 165 Runden, die in den letzten Jahren gefahren wurden, führte Vettel 153. Fernando Alonso lag 12 Runden an der Spitze, andere Führende gab es nicht.

Am Freitag hatte sich noch Kimi Räikkönen als möglicher Konkurrent aufgedrängt, weil er als einziger Pilot das Red-Bull-Renntempo dauerhaft mitgehen konnte. Durch einen Fehler im Qualifying hat sich der Iceman aber wohl selbst um seine Chancen gebracht. Er startet als Neunter.

GEWINNSPIEL Hol dir F1 2013 ins Wohnzimmer!

Der härteste Widersacher dürfte somit aus dem Silberpfeillager kommen. "Das Tempo auf deren Longruns am Freitag war sehr gut. Da waren wir ungefähr auf gleichem Niveau", lobte Vettel die Mercedes-Fahrer Nico Rosberg und Lewis Hamilton: "Ausruhen dürfen wir uns nicht. Das wäre die falsche Herangehensweise."

Hamilton peilt Sieg an

Der Weltmeister von 2008 will von seinem zweiten Startplatz zudem unbedingt auf den obersten Podestplatz. "Bedrohungen lauern überall, aber ich schaue einfach nach vorn", so Hamilton: "Ich werde auf jeden Fall so hart wie möglich pushen, um Sebastian zu überholen."'

Dabei muss er sich jedoch auch nach hinten absichern. Dort lauert Romain Grosjean, der wie sein Teamkollege Räikkönen den ultraschnellen Lotus unterm Hintern hat. Nur startet der Franzose sechs Plätze weiter vorn. "Wir haben in der ersten Qualifying-Session Reifen gespart", freute sich der 27-Jährige über die zusätzliche Strategie-Option.

Grosjean liebäugelte sogar damit, Vettel für den ersten Sieg seiner Karriere zu überholen: "Wenn es eine kleine Chance gibt, ihn abzufangen, dann werde ich das tun." Allerdings räumte der GP2-Champion von 2011 ein, dass die Pace des Red Bull wahrscheinlich zu hoch ist.

Das Problem hat auch Alonso. Der spanische WM-Zweite, der neben Vettel der einzige Pilot ist, der schon in Korea ganz oben auf dem Podest stand, geht nur als Sechster ins Rennen. Er hatte die superweichen Pirelli im Qualifying zu hart rangenommen.

Alonso unzufrieden mit Pirelli

"Dafür habe ich im letzten Sektor bezahlt", gab Alonso später zu und attackierte einmal mehr Pirelli: "Die schaffen keine fünf Kilometer. Die Qualität der Reifen ist am Limit. Es ist am besten, wenn du die ganze Runde nur mit 95 Prozent fährst."

Acht Podestplatzierungen stehen für Alonso 2013 zu Buche, obwohl drei dritte Startplätze seine besten Ausgangspositionen waren. In Korea fürchtet die Scuderia zudem um ihre sonntägliche Stärke. Zu schlecht waren am Freitag und Samstagmorgen die Longruns, bei denen Graining und zu hoher Reifenverschleiß die Zeiten bremsten.

"Das ist völlig unüblich für uns und könnte uns im Rennen das Leben schwer machen. Webber und beide Sauber sind für uns eine Bedrohung", orakelte Alonso und schob die Verbesserung von Nico Hülkenberg und Esteban Gutierrez, die sich erstmals gemeinsam in den Top Ten qualifizierten, auf die seit Ungarn modifizierten Pirelli-Slicks.

Die Schweizer beurteilen das anders. "Das ist großartig fürs Team und zeigt, dass wir mit dem Auto Fortschritte gemacht haben", freute sich Tom McCullough in seiner Funktion als leitender Ingenieur an der Rennstrecke: "Das war eine echte Teamleistung, denn wir hatten die Verbesserungen am Auto für Indien geplant, diese dann aber dank einer Sonderleistung in der Produktion vorziehen können."

Der Stand in der Fahrer- und Konstrukteurs-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung