Dienstag, 08.10.2013

Südkorea-GP: Driver-Ranking

Buddha im Viererbob

Auch in der Formel-1-Saison 2013 bewertet SPOX-Redakteur Alexander Maack nach jedem Grand Prix die fahrerischen Leistungen der Piloten und stellt sein persönliches Driver-Ranking auf. Teil 14: Südkorea-GP.

Der Buddha der Formel 1: Nico Hülkenberg
© getty
Der Buddha der Formel 1: Nico Hülkenberg

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel fährt in Südkorea unbedrängt an der Spitze und bekommt dennoch nicht die Höchstpunktzahl im Driver-Ranking. Die mentale Stärke mit der Nico Hülkenberg seine Konkurrenten dauerhaft hinter sich ließ, obwohl er in Turn 1 die Innenbahn offen lassen musste, überzeugte. Der Buddha der Formel 1 hielt mit seinem Setup-Kniff zwischenzeitlich Fernando Alonso, Kimi Räikkönen und Mark Webber gleichzeitig in Schach.

Den schlechtesten Platz im Driver-Ranking belegt dieses Mal Paul di Resta. Seit Wochen ist der Schotte außer Form. Er hat kein Rennen nach der Sommerpause beendet. Gelingt ihm nicht bald die Wende, dürfte sein Cockpit für 2014 entschwinden.

Meine Wertung für den Korea-GP:

Platz 1, Nico Hülkenberg: Sämtlichen Tifosi dürften am Sonntag die Haare zu Berge gestanden haben. Da fährt ein Tedesco im unterlegenen Sauber dauerhaft vor der Roten Göttin herum und lässt Fernando Alonso einfach nicht vorbei. "Was Nico macht, ist super", adelte der Vizeweltmeister seinen Bremsklotz: "Er fährt sehr, sehr gut und er hat es verdient, vor uns zu sein, weil er ein fantastisches Rennen abgeliefert hat."

Hülkenberg leistete sich unter eineinhalbstündigem Megadruck nicht einen einzigen, minimalen Fehler, legte eine fabelhafte erste Runde hin und kassierte später Lewis Hamilton beim zweiten Restart. Selbst der Engländer fand keinen Weg vorbei und war erstaunt über die Leistung des Deutschen, die ihm seinen zweiten Sieg im Driver-Ranking beschert.

Wer stoppt Vettel? Jetzt mit dem GP-Rechner die Saison durchspielen

Die Lobhudelei im Fahrerlager war nach Platz vier mehr als nur berechtigt. Hülkenberg fährt 2013 meist auf dem Niveau der Topfahrer, wurde aber allzu oft durch den Sauber ausgebremst. Trotzdem hat er noch keinen Vertrag für 2014. Wenn sich Lotus für Felipe Massa und gegen Hülkenberg entscheidet, verstehe ich die F1-Welt nicht mehr.

Platz 2, Sebastian Vettel: Es ist ein absolutes Luxusproblem: Der designierte Vierfachweltmeister gewinnt seinen vierten Grand Prix in Folge, bei dem er zum dritten Mal in Folge von der Pole gestartet ist. Mittlerweile liegt er mit 77 Punkten Vorsprung auf Alonso so weit vorn, dass er schon in Suzuka, beim fünftletzten Saisonrennen, den vierten Titel in Folge perfekt machen kann.

Auch in Südkorea war Vettels Leistung außerordentlich gut. Er stellte den Red Bull auf die Pole-Position, zog schon beim Start um Längen davon und lag nach der ersten Runde bereits 2,1 Sekunden vor dem zweitplatzierten Romain Grosjean. Danach machte der Heppenheimer, was er machen musste.

Vettel fuhr schnell nach den Safety-Car-Phasen, er hielt sich zurück, wenn er die Reifen schonen musste, er beschleunigte wieder, wenn sein Verfolger sich anschickte, den Rückstand aufzuholen. Das Außergewöhnliche ist mittlerweile für den 26-Jährigen fast schon Normalität. Kein Fehler, keine Gefahr und uneinholbar vorn, eigentlich bräuchte es einen geteilten ersten Platz im Ranking.

Platz 3, Romain Grosjean: Bonjour again! Der Franzose steht erstmals seit dem vierten Saisonrennen in Bahrain wieder auf dem Podest der Fahrerbewertung. Grosjean hat endlich zur Beständigkeit gefunden, die ihm in der letzten Saison komplett abging.

Die Frauen der Formel-1-Fahrer
Suchbild: Auf diesem Werbefoto versteckt sich die neue Freundin von Jenson Button
© CarlsJr
1/21
Suchbild: Auf diesem Werbefoto versteckt sich die neue Freundin von Jenson Button
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia.html
Brittny Ward (l.) ist Model und macht auch im Playboy-Häschen-Outfit eine richtig gute Figur
© getty
2/21
Brittny Ward (l.) ist Model und macht auch im Playboy-Häschen-Outfit eine richtig gute Figur
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=2.html
Seit 2013 sind Minttu Virtanen und Kimi Räikkönen ein Paar, inzwischen haben die beiden auch ein gemeinsames Kind
© getty
3/21
Seit 2013 sind Minttu Virtanen und Kimi Räikkönen ein Paar, inzwischen haben die beiden auch ein gemeinsames Kind
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=3.html
Hier zeigt sich das Paar etwas grimmig beim GP in Monaco
© getty
4/21
Hier zeigt sich das Paar etwas grimmig beim GP in Monaco
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=4.html
Williams-Pilot Valtteri Bottas ist mit der finnischen Schwimmerin Emilia Pikkarainen liiert
© getty
5/21
Williams-Pilot Valtteri Bottas ist mit der finnischen Schwimmerin Emilia Pikkarainen liiert
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=5.html
Emilia Pikkarainen startete 2012 für Finnland bei den Olympischen Spielen in London, macht aber auch auf dem Laufsteg eine ausgezeichnete Figur
© getty
6/21
Emilia Pikkarainen startete 2012 für Finnland bei den Olympischen Spielen in London, macht aber auch auf dem Laufsteg eine ausgezeichnete Figur
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=6.html
Wer hat denn da die Haare schön? Die Neue und mittlerweile wohl wieder Alte von Fernando Alonso: Lara Alvarez
© getty
7/21
Wer hat denn da die Haare schön? Die Neue und mittlerweile wohl wieder Alte von Fernando Alonso: Lara Alvarez
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=7.html
Dabei scheint Alvarez einen Faible für Sportler zu haben. Vor Alonso war die Schönheit mit Real-Star Sergio Ramos liiert
© getty
8/21
Dabei scheint Alvarez einen Faible für Sportler zu haben. Vor Alonso war die Schönheit mit Real-Star Sergio Ramos liiert
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=8.html
Beruflich verwirklicht sich die Spanierin als Fernsehmoderatorin
© getty
9/21
Beruflich verwirklicht sich die Spanierin als Fernsehmoderatorin
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=9.html
Jemma Boskovich ist die Jugendliebe von Daniel Ricciardo. Der F1-Pilot lernte die 24-Jährige in der Schule kennen
© getty
10/21
Jemma Boskovich ist die Jugendliebe von Daniel Ricciardo. Der F1-Pilot lernte die 24-Jährige in der Schule kennen
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=10.html
Romain Grosjean (l.) ist seit 2012 mit Marion verheiratet, im Juli 2013 wurde ihr Sohn Sacha geboren
© getty
11/21
Romain Grosjean (l.) ist seit 2012 mit Marion verheiratet, im Juli 2013 wurde ihr Sohn Sacha geboren
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=11.html
Die Innenarchitektin Vivian Sibold und Nico Rosberg haben sich durch ihre Eltern in Monte Carlo kennengelernt
© getty
12/21
Die Innenarchitektin Vivian Sibold und Nico Rosberg haben sich durch ihre Eltern in Monte Carlo kennengelernt
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=12.html
Seit 2014 ist das Paar verheiratet und freute sich 2015 über die Geburt von Tochter Alaïa
© getty
13/21
Seit 2014 ist das Paar verheiratet und freute sich 2015 über die Geburt von Tochter Alaïa
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=13.html
Felipe Massa ist seit 2007 mit dem Model Anna Rafaela Bassi verheiratet, ihr gemeinsamer Sohn Felipinho kam 2009 zur Welt
© getty
14/21
Felipe Massa ist seit 2007 mit dem Model Anna Rafaela Bassi verheiratet, ihr gemeinsamer Sohn Felipinho kam 2009 zur Welt
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=14.html
Hochschwanger musste Bassi den schweren Unfall ihres Mannes in Ungarn mit ansehen
© getty
15/21
Hochschwanger musste Bassi den schweren Unfall ihres Mannes in Ungarn mit ansehen
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=15.html
Die Halb-Engländerin Hanna Prater ist die große Liebe von Sebastian Vettel, beide kennen sich schon seit Schulzeiten
© imago
16/21
Die Halb-Engländerin Hanna Prater ist die große Liebe von Sebastian Vettel, beide kennen sich schon seit Schulzeiten
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=16.html
Gemeinsam mit Töchterchen Emily lebt das Paar im kleinen Ellighausen am Bodensee in der Schweiz
© getty
17/21
Gemeinsam mit Töchterchen Emily lebt das Paar im kleinen Ellighausen am Bodensee in der Schweiz
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=17.html
Nico Hülkenberg ist schon seit einigen Jahren mit Freundin Laura zusammen
© imago
18/21
Nico Hülkenberg ist schon seit einigen Jahren mit Freundin Laura zusammen
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=18.html
Falls jemand den Text beachtet: Das ist Nicole Scherzinger, die On-Off-Lebensgefährtin von Mercedes-Pilot Lewis Hamilton
© getty
19/21
Falls jemand den Text beachtet: Das ist Nicole Scherzinger, die On-Off-Lebensgefährtin von Mercedes-Pilot Lewis Hamilton
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=19.html
Die ehemalige Pussycat-Dolls-Sängerin war von 2008 bis 2013 mit Lewis Hamilton liiert - nach der Trennung versöhnt sie sich wieder. Nun soll erneut eine Pause herrschen
© getty
20/21
Die ehemalige Pussycat-Dolls-Sängerin war von 2008 bis 2013 mit Lewis Hamilton liiert - nach der Trennung versöhnt sie sich wieder. Nun soll erneut eine Pause herrschen
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=20.html
Nicole Scherzinger wurde in Honolulu geboren und ist russischer, deutscher, hawaianischer und philippinischer Herkunft
© getty
21/21
Nicole Scherzinger wurde in Honolulu geboren und ist russischer, deutscher, hawaianischer und philippinischer Herkunft
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=21.html
 

Beim wahrscheinlich letzten Grand-Prix der F1 in Yeongam fuhr Grosjean im Qualifying die viertschnellste Zeit, profitierte von Mark Webbers Strafversetzung und überholte Lewis Hamilton in Runde eins. Danach präsentierte er sich in Topform und sicherte mit teils harten, aber guten Manövern Platz zwei.

Der einzige Wehmutstropfen ist, dass Grosjean am Ende nur auf dem dritten Platz ins Ziel kam. Eine kleine Unachtsamkeit zwischen den beiden Safety-Car-Phasen und Teamkollege Kimi Räikkönen war vorbei. Trotzdem bleibt der Franzose im Ranking deutlich vor dem Iceman, weil sein zweiter Platz ohne den Einsatz des Führungsfahrzeugs nie in Bedrängnis geraten wäre.

Platz 4, Mark Webber: Dem Australier liegt der Korea International Circuit einfach. Vor allem im zweiten Sektor mit vielen schnellen Kurven war Webber bärenstark. Dabei hatte war er mit einem gewaltigen Ballast ins Wochenende gestartet und nach der Taxifahrt auf Alonsos Auto in Singapur wegen der dritten Verwarnung um zehn Plätze strafversetzt worden.

Webber und Red Bull gingen einen Kompromiss beim Setup ein und legten den RB9 aufs Rennen aus, Webber war der schnellste aller Fahrer. Der 36-Jährige arbeitete sich so am Sonntag routiniert vom 13. Startplatz nach vorn, bis das Feuer nach dem Crash mit Adrian Sutil sein Rennen beendete. Es war das unglückliche Ende eines der besten Wochenenden, das Webber in dieser Saison hatte.

Platz 5, Daniel Ricciardo: Webbers Red-Bull-Nachfolger landet bei mir nur einen Platz hinter seinem Landsmann. Teamkollege Jean-Eric Vergne nahm er im Qualifying fast vier Zehntelsekunden ab und fuhr im Rennen mit alternativer Reifenstrategie auf Punktekurs, bis er in der vorletzten Runde den Red-Bull-Zweitwagen abstellen musste.

Dass Ricciardo sich so weit vorne halten konnte, hat mich überrascht. Der Toro Rosso war am ganzen Wochenende deutlich abgeschlagen, Ricciardo kam in keinem Training über Rang 15 hinaus. Auf den härteren Slicks legte er aber eine grandiose erste Runde hin, überholte fünf Konkurrenten und war plötzlich Siebter.

Platz 6, Kimi Räikkönen: In Q3 war der Iceman nicht so cool wie gewohnt. Er leistete sich nach eigener Aussage einen Fehler und ging nur als Neunter ins Rennen. Das kleine Detail: Räikkönen war in allen Sektoren langsamer als der Teamkollege und hatte 1,3 Sekunden Rückstand auf einer Runde. Dafür reicht kein kleiner Fehler.

Südkorea-GP: F1 on fire
GROSSER PREIS VON SÜDKOREA: Auf dem Weg zur Startaufstellung setzen sich einige Fotografen gerne mal hin - interessante Einblicke...
© getty
1/16
GROSSER PREIS VON SÜDKOREA: Auf dem Weg zur Startaufstellung setzen sich einige Fotografen gerne mal hin - interessante Einblicke...
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull.html
Jeoneun hangugeoreul hal jul moreumnida - ich spreche kein Koreanisch! Macht nichts, was die Damen sagen wollen, versteht jeder
© getty
2/16
Jeoneun hangugeoreul hal jul moreumnida - ich spreche kein Koreanisch! Macht nichts, was die Damen sagen wollen, versteht jeder
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=2.html
Doof gucken und winken geht immer - so sexy wie dieses Grid Girl können es aber nur die wenigsten
© getty
3/16
Doof gucken und winken geht immer - so sexy wie dieses Grid Girl können es aber nur die wenigsten
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=3.html
Natürlich bekommt der Weltmeister das Grid Girl mit den größten - Ohrläppchen
© getty
4/16
Natürlich bekommt der Weltmeister das Grid Girl mit den größten - Ohrläppchen
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=4.html
Zwei Lotus-Fans hatten sich auf den Korea International Circuit verirrt. Die Tribüne im Hintergrund war übrigens KOMPLETT leer
© getty
5/16
Zwei Lotus-Fans hatten sich auf den Korea International Circuit verirrt. Die Tribüne im Hintergrund war übrigens KOMPLETT leer
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=5.html
Zum Rennen: Wie souverän Sebastian Vettel war, zeigte sich schon am Start. Der Vorsprung war schon vor Turn 1 mehr als ausreichend
© getty
6/16
Zum Rennen: Wie souverän Sebastian Vettel war, zeigte sich schon am Start. Der Vorsprung war schon vor Turn 1 mehr als ausreichend
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=6.html
Felipe Massa ließ den meisten Platz zum Weltmeister - der Brasilianer fuhr nach einem Dreher in Turn 3 als Rasenmäher weiter
© getty
7/16
Felipe Massa ließ den meisten Platz zum Weltmeister - der Brasilianer fuhr nach einem Dreher in Turn 3 als Rasenmäher weiter
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=7.html
Lewis Hamilton machte dagegen auf Nebelmaschine und beschwerte sich beim Team über seine abgefahrenen Reifen
© getty
8/16
Lewis Hamilton machte dagegen auf Nebelmaschine und beschwerte sich beim Team über seine abgefahrenen Reifen
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=8.html
Wie es richtig geht, zeigte der Nachfolger des Briten bei McLaren. Dem Bremsplatten folgte der Reifenplatzer nach Turn 2
© getty
9/16
Wie es richtig geht, zeigte der Nachfolger des Briten bei McLaren. Dem Bremsplatten folgte der Reifenplatzer nach Turn 2
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=9.html
Nico Huelkenberg (v.) hatte sich zuvor mit Fernando Alonso (M.), Kimi Räikkönen (h.) und Mark Webber zu einem Viererbob zusammengeschlossen
© getty
10/16
Nico Huelkenberg (v.) hatte sich zuvor mit Fernando Alonso (M.), Kimi Räikkönen (h.) und Mark Webber zu einem Viererbob zusammengeschlossen
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=10.html
Bernd Mayländer durfte daraufhin mal wieder das Safety Car bewegen. Es sollte nicht sein einziger Einsatz bleiben
© getty
11/16
Bernd Mayländer durfte daraufhin mal wieder das Safety Car bewegen. Es sollte nicht sein einziger Einsatz bleiben
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=11.html
Adrian Sutil schoss beim Restart Mark Webber ab. Der Red Bull des Australiers fing Feuer. Das Safety-Car musste zum zweiten Mal raus.
© getty
12/16
Adrian Sutil schoss beim Restart Mark Webber ab. Der Red Bull des Australiers fing Feuer. Das Safety-Car musste zum zweiten Mal raus.
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=12.html
Kimi Räikkönen (r.) übernahm nach dem Restart den zweiten Rang von Teamkollege Romain Grosjean. Der Franzose hatte die Tür zu weit offen gelassen
© getty
13/16
Kimi Räikkönen (r.) übernahm nach dem Restart den zweiten Rang von Teamkollege Romain Grosjean. Der Franzose hatte die Tür zu weit offen gelassen
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=13.html
Unbeeindruckt vom Durcheinander hinter ihm, sicherte sich Sebastian Vettel seinen achten Saisonsieg. Es war sein dritter Erfolg in Korea
© getty
14/16
Unbeeindruckt vom Durcheinander hinter ihm, sicherte sich Sebastian Vettel seinen achten Saisonsieg. Es war sein dritter Erfolg in Korea
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=14.html
Auf dem Podest folgte der Vettel-Finger. Kimi Räikkönen (l.) und Romain Grosjean zeigten das zufriedenste Gesicht, das ihnen zur Verfügung stand
© getty
15/16
Auf dem Podest folgte der Vettel-Finger. Kimi Räikkönen (l.) und Romain Grosjean zeigten das zufriedenste Gesicht, das ihnen zur Verfügung stand
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=15.html
Die anschließende Champagner-Dusche hätte wohl auch Mark Webbers Brand gelöscht. Sebastian Vettel schien sie etwas zu kalt zu sein
© getty
16/16
Die anschließende Champagner-Dusche hätte wohl auch Mark Webbers Brand gelöscht. Sebastian Vettel schien sie etwas zu kalt zu sein
/de/sport/diashows/1310/formel-1/suedkorea-gp/yeongam-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=16.html
 

Danach präsentierte sich Räikkönen wie gewohnt mehr als solide. Trotzdem brauchte er für seinen zweiten Platz Hilfe: Er war nur möglich, weil das Team ihn aus dem Viererbob durch einen früheren Stopp befreite und das Safety-Car dem Finnen extrem in die Karten spielte.

Platz 7, Nico Rosberg: Der Wiesbadener zeigte an einem für Mercedes unglücklichen Wochenende die bessere Leistung als sein Teamkollege. Für das Qualifying bekommt Rosberg Abzüge, weil er zu viel Zeit auf Hamilton verlor. Sein Setup schien aber mehr auf das Rennen ausgelegt zu sein. Das mögliche Podium verlor er durch den irrsinnigen Defekt, als bei voller Fahrt der Frontflügel runterklappte.

GEWINNSPIEL Hol dir F1 2013 ins Wohnzimmer!

Platz 8, Fernando Alonso: Der Vizeweltmeister hat wohl alles aus dem Ferrari herausgequetscht, was möglich war. Trotzdem lief das Rennen für ihn keinesfalls wie gewollt, weil Hülkenberg ihn blockierte. Alonso war insgesamt schneller und wollte vorbei, dabei übertrieb er es jedoch etwas und belastete den rechten Vorderreifen zu stark.

Platz 9, Jenson Button: Wirklich aufgefallen ist es keinem: Jenson Button absolvierte in Südkorea eigentlich ein Ein-Stopp-Rennen. Schon nach vier Runden musste der Engländer an die Box und sich eine neue Nase holen, weil Adrian Sutil ihm den Frontflügel beschädigt hatte. Button fuhr 51 Runden auf zwei Reifensätzen, 33 Umläufe dauerte sein letzter Stint. Während Hamilton sich schon wesentlich früher beschwerte, fuhr Button einfach und holte zwei Punkte - er lag damit zwei Plätze vor Teamkollege Sergio Perez, der keinen Defekt hatte.

Platz 10, Lewis Hamilton: Eine ganz schwere Entscheidung: Was war der Grund für die Reifenprobleme von Lewis Hamilton. Ich bin der Meinung, dass er den Pirelli an der rechten Seite der Vorderachse zu Beginn seines zweiten Stints überfahren hat, weil er zu viel gepusht hat. Rosberg hatte die Reifen wesentlich besser im Griff und war länger schnell. Deshalb bleibt Hamilton hinter seinem Silberpfeil-Kollegen, auch wenn er das Maximale aus seiner Situation herausholte.

Untauglich, Paul di Resta: Der Schotte ist seit geschlagenen fünf Rennen nicht mehr ins Ziel gekommen. Während er in Ungarn noch mit Hydraulikproblemen ausschied, beendeten danach zwei Kollisionen und zwei Dreher sein Rennen. Di Resta muss schnellstens wieder zur Form zurückfinden, sonst dürfte sein Cockpit bei Force India gefährdet sein.

Der Stand in der Fahrer- und Konstrukteurs-WM

Korea-GP - Ranking

PlatzFahrerPunkte

Gesamtwertung

PlatzFahrerPunkte

Alexander Maack
Das könnte Sie auch interessieren
Nico Hülkenberg hat für die kommende Saison noch kein Team gefunden

Hülkenbergs Erfolgsgeheimnis: Druck, Druck, Druck

Sebastian Vettel ist in Südkorea zum Start-Ziel-Sieg gefahren - dahinter gab's Chaos

Vettel gewinnt - Hülkenberg starker Vierter

Jules Bianchi wird beim Großen Preis von Südkorea vom letzten Platz starten

Bianchi ans Ende des Feldes versetzt


Diskutieren Drucken Startseite

Alexander Maack(Chef vom Dienst)

Alexander Maack, Jahrgang 1987, betreut seit Sommer 2012 die Formel 1 bei SPOX. Geboren im hessischen Fritzlar, landete er nach Aufenthalten in Niedersachsen, Dresden und Bonn schließlich in der "Medienhauptstadt" Mittweida, wo er sein Medienmanagement-Studium abschloss. Seit Mitte 2016 als Chef vom Dienst verantwortlich für den Inhalt der Homepage. Kernressorts: Motorsport, Fußball.

Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wird die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Formel 1

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.