Spanien-GP: Driver-Ranking

Caramba! Don Alonso besiegt die Windmühle

Von Alexander Maack
Dienstag, 14.05.2013 | 13:56 Uhr
Das Ferrari-Team feierte Fernando Alonso (u.,2.v.l.) nach dessen Sieg in Spanien ausgiebig
© getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
Live
WTA Finals Singapur: Tag 2
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Oktober
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
24. Oktober
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 1)
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Oktober
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
NBA
Pacers @ Thunder
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 2)
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Oktober
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Oktober
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
NBA
Thunder @ Timberwolves
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 3)
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Oktober
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
NBA
Cavaliers @ Pelicans
Super Liga
Cacak -
Partizan
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 4)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Centray Daily -
29. Oktober
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Premiership
Bath – Gloucester
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
NFL
RedZone -
Week 8
ACB
Valencia -
Gran Canaria
Primera División
Eibar -
Levante
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
NFL
Steelers @ Lions
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Oktober
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Oktober
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
31. Oktober
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
DAZN ONLY Golf Channel
2017 East Lake Cup -
Individual Championship
Champions Hockey League
Mannheim -
Brynäs
Champions Hockey League
Bern -
München
NBA
Thunder @ Bucks
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. November
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
Championship
Preston -
Aston Villa
NBA
Bulls @ Heat
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
02. November
NBA
Warriors @ Spurs
NFL
Bills @ Jets
A-League
Melbourne City -
Sydney
World Series of Darts
World Series of Darts Finals -
Tag 1
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
NBA
Cavaliers @ Wizards
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses
Primera División
Levante -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Championship
Middlesbrough -
Sunderland
Ligue 1
Nizza -
Dijon
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Eredivisie
PSV -
Twente
Ligue 1
Marseille -
Caen
Serie A
Atalanta -
SPAL
ACB
Malaga -
Saski-Baskonia
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand
Ligue 1
Saint-Étienne -
Lyon
NHL
Canadiens @ Blackhawks

Auch in der Formel-1-Saison 2013 bewertet SPOX-Redakteur Alexander Maack nach jedem Grand Prix die fahrerischen Leistungen der Piloten und stellt sein persönliches Driver-Ranking auf. Teil 5: Spanien-GP.

Die Diskussion um die Pirelli-Reifen wird auch nach den von Motorsportdirektor Paul Hembery angekündigten Änderungen weitergehen. Trotzdem gilt weiterhin: Wer die beste Balance aus purer Geschwindigkeit und schonender Fahrweise auf die Strecke bringt, gewinnt.

Pirelli macht Druck: Schon in Kanada gibt's neue Reifen!

In Barcelona gelang das Fernando Alonso: Perfekter Start, perfekte Taktik, verdienter Sieger. Dagegen sollte Mercedes darüber nachdenken, in Monaco zur allerletzten Attacke überzugehen.

Meine Wertung für den Spanien-GP:

Platz 1, Fernando Alonso: Der Vizeweltmeister hat in der vergangenen Woche bewiesen, wie stark sein Nervenkostüm ist. Vom Rummel um seine Person ließ er sich dabei nicht beunruhigen. Alonsomania, Paparazzi, Anzeige - nichts brachte den Asturier aus der Ruhe.

Wer stoppt Vettel? Jetzt mit dem GP-Rechner die Saison durchspielen

Sein Triumph in Barcelona widerlegte zudem das Dogma, auf dem Circuit de Catalunya könnte wegen der schlechten Überholmöglichkeiten nur ein Pilot siegen, der aus der ersten Reihe startet. Wie Don Quijote hatten sich bisher die Formel-1-Fahrer an der Windmühle von Katalonien abgemüht. Lediglich Ayrton Senna im McLaren-Honda (1991) und Michael Schumacher bei seinem Premierensieg für Ferrari (1996) konnten bei den 23 Grands Prix in Barcelona gewinnen, obwohl sie nicht aus der ersten Reihe starteten.

Alonso preschte nun sogar von Rang fünf nach vorn. Der Schlüssel zum Erfolg: Alonso nutzte die Gelegenheit nach den ersten Stopps und kassierte Rosberg und Vettel. Während Don Quijote an seinen Vorhaben dauerhaft scheiterte, hat Alonso in Barcelona das Pech von Malaysia und Bahrain abgelegt. Sein zweiter Sieg beim Heim-GP bringt ihm deshalb den Tagessieg im Driver-Ranking.

Platz 2, Kimi Räikkönen: Der Iceman ist einfach beeindruckend. Wie schonend er mit den labilen Pirelli-Reifen umgeht, unterstreicht die Tatsache, dass er als einziger Pilot jedes Rennen mit den von Pirelli angestrebten zwei bis drei Boxenstopps abschloss. Räikkönen ist wie im Vorjahr die Konstanz in Person - und das auf höchstem Niveau.

Allerdings muss er nun hoffen, dass seine fehlerfreien Leistungen nicht von Pirelli bestraft werden. Seine zurückhaltende Fahrweise kostet Räikkönen einige Überholchancen. Sollten die neuen Slicks mehr aushalten, muss der Iceman härter attackieren und seine Chancen besser nutzen. Sonst wird er im WM-Kampf zurückfallen.

Platz 3, Sebastian Vettel: Nach dem glanzvollen Auftritt in Bahrain reichte es beim Europa-Auftakt für Red Bull nicht zum Sprung aufs Podest. Anfangs musste der Weltmeister aus Heppenheim noch seine Reifen schonen. Eine Drei-Stopp-Strategie war das Ziel. Utopie, die Zeit kostete.

Pirelli ändert die Reifen: Vettels Triumph ohne Sieg

Nachdem Vettel im Qualifying hinter Mercedes noch die Pole der renntauglichen Autos geholt hatte, ließen die Reifenprobleme ihn im Rennverlauf zurückfallen. Trotzdem: Der 25-Jährige holte das Maximum aus seiner Situation heraus. Deshalb gehört er für mich aufs Driver-Ranking-Podest.

Platz 4, Felipe Massa: Wenn Alonso besser als Don Quijote kämpft, dann kann ihm sein Helfer Sancho Panza nicht viel nachstehen. Massas Leistung im Rennen war ähnlich beeindruckend. Auch der Brasilianer nutzte die gute Performance des Ferraris und katapultierte sich von Startplatz neun auf Rang drei.

Es wäre aber mehr drin gewesen. Hätte Massa im Qualifying nicht Mark Webber blockiert, hätte er den Doppelsieg für die Scuderia perfekt machen können. Die Unachtsamkeit kostet ihn in meiner Wertung einen Platz.

Platz 5, Nico Rosberg: Für einige mag es unverständlich sein, warum ich den Wiesbadener in den Top Five einordne. Halten wir fest: Rosberg ist im Qualifying auf die Pole gefahren.

Im Gegensatz zu seinem Teamkollegen hielt er zudem den "D-Zug" der schnelleren Fahrer im ersten Stint hinter sich. Mir hat imponiert, wie der 27-Jährige mit dem ausdauerschwachen Mercedes und einer irritierenden Strategie umgegangen ist. Doch dazu später mehr...

Platz 6, Paul di Resta: Der Schotte ist derzeit Siebter in der Fahrer-WM. Die dahinterliegenden Jenson Button, Nico Rosberg und Romain Grosjean haben zwar das schnellere Auto, sind aber inkonstant. Der Schotte punktet dagegen trotz Problemen. Obwohl sein DRS-Signal am Sonntag ausfiel, schaffte er es in Spanien auf Rang sieben.

Platz 7, Adrian Sutil: Pannen, Kindergarten, Entschuldigungen. Sutil kann sich davon nichts kaufen. Zum vierten Mal in Folge blieb er ohne Punkte. Dabei kann der Gräfelfinger kaum etwas dafür. Immer wieder versagt das Team. Sutil zog in Katalonien schon am Start von Position 13 auf 8 vor und ließ Teamkollege di Resta hinter sich. Nach einem verpatzten Boxenstopp reichte es trotz guter Leistung nur für Rang 13 - ohne eigenes Verschulden.

Platz 8, Jenson Button: Dem McLaren-Piloten gelang es wie Räikkönen abermals, einen Stopp weniger einzulegen als die direkte Konkurrenz. Die Belohnung: Vier weitere Punkte für die Fahrer-WM, obwohl er beim Start schlecht wegkam und drei Plätze zurückfiel. Für den Weltmeister von 2009 reicht das nicht. Er will um Siege kämpfen. Dafür ist sein Auto aber weiterhin nicht gut genug.

Platz 9, Mark Webber: Auch Vettels australischer Teamkollege bekommt Punkte. Allerdings nicht viele. Webber kam wie gewohnt nur dürftig vom Fleck, als die Startampel erlosch. Er verlor vier Plätze und musste sich von Rang elf nach vorn kämpfen. Es gelang, obwohl Red Bull wieder das langsamste Auto auf der Geraden hatte.

Platz 10, Esteban Gutierrez: Was im Boxenstopp-Chaos unterging: Der Sauber-Rookie führte zwei Runden lang den Spanien-GP an. Zwar war sein Qualifying nicht optimal, im Rennen lief es aber. Gutierrez verpasste als Elfter nur um 0,304 Sekunden seinen ersten WM-Punkt und deutete damit endlich an, dass er wirklich das Potenzial für die Königsklasse hat.

Untauglich, Mercedes: Entschuldigung, ich habe mich wohl verhört? Im gesamten Fahrerlager zieht jeder Interviewte die Silberpfeile als Beispiel für überhöhten Reifenverschleiß heran. Wieso lässt ein Team seinen Fahrer dann aber einen Stopp weniger absolvieren als 70 Prozent des Feldes? Wieso schafft es Lewis Hamilton nicht, schneller zu fahren, obwohl er einen Stopp mehr einlegt als Rosberg?

BLOG mySPOX hinter den Kulissen: Sebastinhos Arbeit im Mercedes-DTM-Team

Die Stuttgarter sollten in Monte Carlo einen letzten Angriff wagen. Gelingt es auch beim 71. Monaco-Grand-Prix der F1-Geschichte nicht, die beeindruckende Pace aus dem Qualifying ins Rennen zu retten, kann das Team die Entwicklung des 2013er Autos einstellen. Ross Brawn hat schon 2009 gezeigt, wie man nach einer Katastrophensaison Weltmeister wird. Bitte wiederholen!

Meine Punkte für das Barcelona-Wochenende:

Der Stand in der Fahrer- und Konstrukteurs-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung