Montag, 14.10.2013

Japan-GP: Driver-Ranking

Entscheidung gefallen! Vettel regiert

Auch in der Formel-1-Saison 2013 bewertet SPOX-Redakteur Alexander Maack nach jedem Grand Prix die fahrerischen Leistungen der Piloten und stellt sein persönliches Driver-Ranking auf. Teil 15: Japan-GP.

SPOX glatuliert Sebastian Vettel zur vorzeitigen Entscheidung in der Driver-Ranking-Gesamtwertung
© getty
SPOX glatuliert Sebastian Vettel zur vorzeitigen Entscheidung in der Driver-Ranking-Gesamtwertung

Das taktikbestimmte Rennen in Japan bot Sebastian Vettel die Möglichkeit, endlich mal wieder einen Gegner zu überholen. Der Heppenheimer ist im Driver-Ranking an diesem Wochenende mal wieder nicht zu schlagen - trotz KERS und Startproblemen. Zwar war Romain Grosjean an diesem Wochenende fast gleichwertig, Vettel überzeugte aber, weil er vielleicht erstmals in dieser Saison ein ganzes Rennen am Limit absolvierte.

Während die beiden Konkurrenten von Red Bull und Lotus die Anerkennung bekommen, stehen auch Felipe Massa und Sergio Perez im Fokus. Für einen Podestplatz reicht es nicht. Individuelle Fehler verbauen beiden Piloten die Platzierung in den Punkterängen. Derweil entwickelt sich Paul di Resta vom Saulus der letzten Rennen zum Paulus von Suzuka.

Meine Wertung für den Japan-GP:

Platz 1, Sebastian Vettel: Es war ein Wochenende am Limit für den Weltmeister. Im Qualifying holte er ohne KERS-Unterstützung Startplatz zwei. Hätte ihm die Technik keinen Strich durch die Rechnung gemacht, wäre er von der Pole ins Rennen gegangen.

Auch im Rennen fuhr der Heppenheimer mit seinem beschädigten Frontflügel dauerhaft am absoluten Limit, blockierte zweimal leicht die Räder und kam kurz aufs Gras. Der schlechte Start verlangte Vettel vollen Einsatz ab. Es ist die einzige Situation, die dem Weltmeister negativ ausgelegt werden könnte. Weil Webber allerdings genauso schlecht wegkam, glaube ich, dass der Fehler beim Team lag.

Wie wird Alonso doch Weltmeister? Jetzt mit dem GP-Rechner durchspielen!

Vettel lässt einen fliegen - Metze hilft Lotus
GROSSER PREIS VON JAPAN: Wie die Banane eines Mannes, so sein Ferrari-Logo - groß
© getty
1/17
GROSSER PREIS VON JAPAN: Wie die Banane eines Mannes, so sein Ferrari-Logo - groß
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull.html
Die Motorsportbegeisterung in Suzuka ist immer wieder faszinierend. Auch die Nachwuchswerbung für die Boxencrews ist kein Problem
© getty
2/17
Die Motorsportbegeisterung in Suzuka ist immer wieder faszinierend. Auch die Nachwuchswerbung für die Boxencrews ist kein Problem
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=2.html
Der Preis für Miss Japan-GP geht in diesem Jahr an diese Lady mit Minnie-Maus-Gedächtnisschleife
© getty
3/17
Der Preis für Miss Japan-GP geht in diesem Jahr an diese Lady mit Minnie-Maus-Gedächtnisschleife
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=3.html
Wir präsentieren: Die offiziellen Red-Bull-Ninjas. Der rechte Attentäter sollte aber mal die Nase seines Kopfschmucks wechseln lassen
© getty
4/17
Wir präsentieren: Die offiziellen Red-Bull-Ninjas. Der rechte Attentäter sollte aber mal die Nase seines Kopfschmucks wechseln lassen
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=4.html
Die Fahrer gedachten vor dem Rennen zusammen mit FIA-Präsident Jean Todt der am Vortag an ihren Unfallfolgen verstorbenen Ex-Marussia-Testfahrerin Maria de Villota
© getty
5/17
Die Fahrer gedachten vor dem Rennen zusammen mit FIA-Präsident Jean Todt der am Vortag an ihren Unfallfolgen verstorbenen Ex-Marussia-Testfahrerin Maria de Villota
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=5.html
Kommen wir zum Rennen: Sebastian Vettel kam ungewohnt schlecht weg - Mark Webber hatte die üblichen Probleme
© getty
6/17
Kommen wir zum Rennen: Sebastian Vettel kam ungewohnt schlecht weg - Mark Webber hatte die üblichen Probleme
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=6.html
Romain Grosjean ging deshalb in Führung in die erste Kurve, Lewis Hamilton hatte sich unmittelbar zuvor den rechten Hinterreifen aufgeschlitzt
© getty
7/17
Romain Grosjean ging deshalb in Führung in die erste Kurve, Lewis Hamilton hatte sich unmittelbar zuvor den rechten Hinterreifen aufgeschlitzt
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=7.html
Weiter hinten rummste es gewaltig. Giedo van der Garde parkte seinen Caterham spektakulär im Reifenstapel...
© getty
8/17
Weiter hinten rummste es gewaltig. Giedo van der Garde parkte seinen Caterham spektakulär im Reifenstapel...
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=8.html
... und hatte anschließend Probleme beim Aussteigen. Hätte er die Cockpitabdeckung abgenommen, wäre es einfacher gewesen
© getty
9/17
... und hatte anschließend Probleme beim Aussteigen. Hätte er die Cockpitabdeckung abgenommen, wäre es einfacher gewesen
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=9.html
Der Niederländer war übrigens mit Marussias Jules Bianchi kollidiert, der ebenfalls ausschied
© getty
10/17
Der Niederländer war übrigens mit Marussias Jules Bianchi kollidiert, der ebenfalls ausschied
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=10.html
Auf Platz drei liegend hatte Sebastian Vettel ordentlich zu kämpfen. Eine Sonntagsfahrt war der Japan-GP für ihn nicht
© getty
11/17
Auf Platz drei liegend hatte Sebastian Vettel ordentlich zu kämpfen. Eine Sonntagsfahrt war der Japan-GP für ihn nicht
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=11.html
Auch Fernando Alonso musste nach seinem achten Startplatz Gas geben, damit Vettel nicht vorzeitig Weltmeister wurde
© getty
12/17
Auch Fernando Alonso musste nach seinem achten Startplatz Gas geben, damit Vettel nicht vorzeitig Weltmeister wurde
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=12.html
Letzlich reichte es für Fernando Alonso zu Platz vier. Matchball Vettel abgewehrt! Nächster Versuch in Indien
© getty
13/17
Letzlich reichte es für Fernando Alonso zu Platz vier. Matchball Vettel abgewehrt! Nächster Versuch in Indien
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=13.html
Schattenspiele nach dem Sieg: Sebastian Vettel präsentierte dem internationalen Fernsehpublikum seinen markanten Zeigefinger
© getty
14/17
Schattenspiele nach dem Sieg: Sebastian Vettel präsentierte dem internationalen Fernsehpublikum seinen markanten Zeigefinger
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=14.html
Auf dem Podium ließ der Weltmeister mächtig einen fliegen. Für Sebastian Vettel war es schon der neunte Saisonsieg
© getty
15/17
Auf dem Podium ließ der Weltmeister mächtig einen fliegen. Für Sebastian Vettel war es schon der neunte Saisonsieg
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=15.html
Zur Belohnung gab's von Teamkollege Mark Webber einen guten Tropfen mitten ins Gesicht. Der Australier war mit Platz zwei zufrieden
© getty
16/17
Zur Belohnung gab's von Teamkollege Mark Webber einen guten Tropfen mitten ins Gesicht. Der Australier war mit Platz zwei zufrieden
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=16.html
Romain Grosjean (u.3.v.l.) feierte seinen dritten Platz mit Renningenieur Ayao Komatsu (u.2.v.r.) und Christoph-Metzelder-Lookalike (u.l.)
© getty
17/17
Romain Grosjean (u.3.v.l.) feierte seinen dritten Platz mit Renningenieur Ayao Komatsu (u.2.v.r.) und Christoph-Metzelder-Lookalike (u.l.)
/de/sport/diashows/1310/formel-1/japan-gp/suzuka-grid-girls-schoenheiten-models-vip-vettel-alonso-rosberg-hamilton-ferrari-red-bull,seite=17.html
 

Vettel schonte danach seine Reifen und legte einen beeindruckenden zweiten Stint hin. Die Probleme brachten ihm zudem einen Vorteil: Er konnte zur Abwechslung zeigen, dass er nicht nur das Feld anführen, sondern auch ohne Probleme überholen kann. Vettel legte sich Grosjean zurecht und zog auf Anhieb ohne den Funken eines Problems vorbei. Mehr Perfektion geht nicht.

Platz 2, Romain Grosjean: Im Vorjahr hatte der Franzose Mark Webber per Crash am Start ausgeschaltet, 2013 wiederholte er es auf sportliche Art. Grosjean beschleunigte neben den gehandicapten Red Bull auch Lewis Hamilton im Mercedes aus. Allein für diesen Blitzstart bekommt er Pluspunkte. Mittlerweile hat Grosjean neben seiner Schnelligkeit aber endlich die für einen Spitzenfahrer nötige Konstanz gefunden.

Der 27-jährige Franzose ist spätestens seit dem Ungarn-GP ein Siegkandidat, sofern der Lotus auf beiden Reifensätzen gleich gut funktioniert. In Suzuka zerstörten die beiden Stints auf den harten Slicks allerdings seine Chancen.

Platz 3, Nico Hülkenberg: Ganz so stark wie in Südkorea war der Emmericher in Suzuka nicht. In Japan gab es keinen Setupvorteil, durch den Hülkenberg die Traktion des Saubers ausspielen konnte. Trotzdem zeigte der 26-Jährige einmal mehr, warum er aktuell das heißeste Eisen im Cockpit-Karussell ist. Er holte im Qualifying erwartungsgemäß mehr aus dem verbesserten Sauber als sein Teamkollege Esteban Gutierrez.

Gegen die schnelleren Autos von Fernando Alonso und Kimi Räikkönen hatte der Deutsche im Rennen zwar keine Chance, weil seine Reifen nachließen. Zuvor hatte er aber das Manöver des Tages gezeigt, als er Daniel Ricciardo außen in der 130R überholte. Seine herausragenden Leistungen in den letzten Rennen wirken sich auch auf die Driver-Ranking-Gesamtwertung aus: Hülkenberg hat in Suzuka zwei Plätze gut gemacht und ist nun Fünfter.

Platz 4, Mark Webber: Was Vettel gelang, missglückte Webber: Der Australier mühte sich in Suzuka sechs Runden lang hinter Grosjean. Obwohl er auf frischeren und schnelleren Medium-Slicks unterwegs war als der Franzose, blockte Grosjean die Überholversuche ab. Dass Vettel zuvor kein Problem mit dem Lotus-Piloten hatte, zeigt den Unterschied der beiden Red-Bull-Teamkollegen: Wenn Webber ein Sportwagen ist, dann muss Vettel der getunte Supersportwagen sein.

Trotzdem: Das Wochenende des Australiers war für mich sein bestes in der Saison 2013. Er war konstant schnell und sicherte sich seine erste Pole Position seit dem Korea-GP vor fast genau einem Jahr. Behält er diese Form bei, bekommt er seinen Abschiedssieg. In Japan fiel er nach dem schlechten Start dem Strategiesplit zum Opfer, mit dem Red Bull das Rennen auf jeden Fall gewinnen wollte.

Platz 5, Paul di Resta: Der Schotte hat binnen einer Woche die Wandlung vom Saulus zum Paulus vollzogen. Nach drei sehr schwachen Leistungen in Folge, überzeugte er in Japan endlich wieder. Dass er im Rennen Elfter und im Driver-Ranking Fünfter wird, mag überraschen. Di Resta bekommt von mir acht Punkte, weil er seinen nervösen Force India fast in Q3 gebracht hätte, während Teamkollege Adrian Sutil nicht über Q1 hinauskam.

Auch wenn der Force India an diesem Wochenende wieder weit weg von den Punkterängen war, was Sutils harter Kampf mit den Williams-Piloten eindrucksvoll zeigte, kam Di Resta schließlich als Elfter über die Linie - zehn Sekunden nach Jenson Button. Mehr war für den 27-Jährigen nicht möglich.

Platz 6, Esteban Gutierrez: Die erste von 53 Runden am Sonntag bringt dem jungen Mexikaner seine bisherige Topplatzierung im Driver-Ranking. Gutierrez spurtete von Startplatz 14 durch eine gute Linienwahl in der ersten Kurve um fünf Plätze nach vorn. Seit der Sommerpause hat der jüngste Pilot des aktuellen Starterfeldes sich stark verbessert.

Die Frauen der Formel-1-Fahrer
Suchbild: Auf diesem Werbefoto versteckt sich die neue Freundin von Jenson Button
© CarlsJr
1/21
Suchbild: Auf diesem Werbefoto versteckt sich die neue Freundin von Jenson Button
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia.html
Brittny Ward (l.) ist Model und macht auch im Playboy-Häschen-Outfit eine richtig gute Figur
© getty
2/21
Brittny Ward (l.) ist Model und macht auch im Playboy-Häschen-Outfit eine richtig gute Figur
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=2.html
Seit 2013 sind Minttu Virtanen und Kimi Räikkönen ein Paar, inzwischen haben die beiden auch ein gemeinsames Kind
© getty
3/21
Seit 2013 sind Minttu Virtanen und Kimi Räikkönen ein Paar, inzwischen haben die beiden auch ein gemeinsames Kind
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=3.html
Hier zeigt sich das Paar etwas grimmig beim GP in Monaco
© getty
4/21
Hier zeigt sich das Paar etwas grimmig beim GP in Monaco
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=4.html
Williams-Pilot Valtteri Bottas ist mit der finnischen Schwimmerin Emilia Pikkarainen liiert
© getty
5/21
Williams-Pilot Valtteri Bottas ist mit der finnischen Schwimmerin Emilia Pikkarainen liiert
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=5.html
Emilia Pikkarainen startete 2012 für Finnland bei den Olympischen Spielen in London, macht aber auch auf dem Laufsteg eine ausgezeichnete Figur
© getty
6/21
Emilia Pikkarainen startete 2012 für Finnland bei den Olympischen Spielen in London, macht aber auch auf dem Laufsteg eine ausgezeichnete Figur
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=6.html
Wer hat denn da die Haare schön? Die Neue und mittlerweile wohl wieder Alte von Fernando Alonso: Lara Alvarez
© getty
7/21
Wer hat denn da die Haare schön? Die Neue und mittlerweile wohl wieder Alte von Fernando Alonso: Lara Alvarez
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=7.html
Dabei scheint Alvarez einen Faible für Sportler zu haben. Vor Alonso war die Schönheit mit Real-Star Sergio Ramos liiert
© getty
8/21
Dabei scheint Alvarez einen Faible für Sportler zu haben. Vor Alonso war die Schönheit mit Real-Star Sergio Ramos liiert
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=8.html
Beruflich verwirklicht sich die Spanierin als Fernsehmoderatorin
© getty
9/21
Beruflich verwirklicht sich die Spanierin als Fernsehmoderatorin
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=9.html
Jemma Boskovich ist die Jugendliebe von Daniel Ricciardo. Der F1-Pilot lernte die 24-Jährige in der Schule kennen
© getty
10/21
Jemma Boskovich ist die Jugendliebe von Daniel Ricciardo. Der F1-Pilot lernte die 24-Jährige in der Schule kennen
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=10.html
Romain Grosjean (l.) ist seit 2012 mit Marion verheiratet, im Juli 2013 wurde ihr Sohn Sacha geboren
© getty
11/21
Romain Grosjean (l.) ist seit 2012 mit Marion verheiratet, im Juli 2013 wurde ihr Sohn Sacha geboren
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=11.html
Die Innenarchitektin Vivian Sibold und Nico Rosberg haben sich durch ihre Eltern in Monte Carlo kennengelernt
© getty
12/21
Die Innenarchitektin Vivian Sibold und Nico Rosberg haben sich durch ihre Eltern in Monte Carlo kennengelernt
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=12.html
Seit 2014 ist das Paar verheiratet und freute sich 2015 über die Geburt von Tochter Alaïa
© getty
13/21
Seit 2014 ist das Paar verheiratet und freute sich 2015 über die Geburt von Tochter Alaïa
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=13.html
Felipe Massa ist seit 2007 mit dem Model Anna Rafaela Bassi verheiratet, ihr gemeinsamer Sohn Felipinho kam 2009 zur Welt
© getty
14/21
Felipe Massa ist seit 2007 mit dem Model Anna Rafaela Bassi verheiratet, ihr gemeinsamer Sohn Felipinho kam 2009 zur Welt
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=14.html
Hochschwanger musste Bassi den schweren Unfall ihres Mannes in Ungarn mit ansehen
© getty
15/21
Hochschwanger musste Bassi den schweren Unfall ihres Mannes in Ungarn mit ansehen
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=15.html
Die Halb-Engländerin Hanna Prater ist die große Liebe von Sebastian Vettel, beide kennen sich schon seit Schulzeiten
© imago
16/21
Die Halb-Engländerin Hanna Prater ist die große Liebe von Sebastian Vettel, beide kennen sich schon seit Schulzeiten
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=16.html
Gemeinsam mit Töchterchen Emily lebt das Paar im kleinen Ellighausen am Bodensee in der Schweiz
© getty
17/21
Gemeinsam mit Töchterchen Emily lebt das Paar im kleinen Ellighausen am Bodensee in der Schweiz
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=17.html
Nico Hülkenberg ist schon seit einigen Jahren mit Freundin Laura zusammen
© imago
18/21
Nico Hülkenberg ist schon seit einigen Jahren mit Freundin Laura zusammen
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=18.html
Falls jemand den Text beachtet: Das ist Nicole Scherzinger, die On-Off-Lebensgefährtin von Mercedes-Pilot Lewis Hamilton
© getty
19/21
Falls jemand den Text beachtet: Das ist Nicole Scherzinger, die On-Off-Lebensgefährtin von Mercedes-Pilot Lewis Hamilton
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=19.html
Die ehemalige Pussycat-Dolls-Sängerin war von 2008 bis 2013 mit Lewis Hamilton liiert - nach der Trennung versöhnt sie sich wieder. Nun soll erneut eine Pause herrschen
© getty
20/21
Die ehemalige Pussycat-Dolls-Sängerin war von 2008 bis 2013 mit Lewis Hamilton liiert - nach der Trennung versöhnt sie sich wieder. Nun soll erneut eine Pause herrschen
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=20.html
Nicole Scherzinger wurde in Honolulu geboren und ist russischer, deutscher, hawaianischer und philippinischer Herkunft
© getty
21/21
Nicole Scherzinger wurde in Honolulu geboren und ist russischer, deutscher, hawaianischer und philippinischer Herkunft
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=21.html
 

Sind es die Reifen? Die Erfahrung? Oder brauchte Gutierrez ein gutes Auto für seinen Aufschwung? Woran es auch liegt - wie Gutierrez in der Schlussphase Nico Rosberg abwehrte, verdient Respekt. Die ersten WM-Punkte für den 22-Jähren waren redlich verdient. Gutierrez hat Selbstvertrauen getankt: Er will Teamkollege Hülkenberg in den letzten vier Saisonrennen schlagen.

Platz 7, Fernando Alonso: Die neuerliche Klatsche im Qualifying von Teamkollege Felipe Massa war alles andere als erfreulich. In Q2 und Q3 war Massa schneller. Auf der entscheidenden Runde trennten beide fast drei Zehntel. Auch wenn Alonso bei der Abstimmung mehr aufs Rennen geachtet hätte, wäre das zu viel gewesen.

Durch den schlechten Startplatz hing Alonso am Sonntag 20 Runden hinter dem eigenen Teamkollegen, weil Massa seit seiner Ausbootung für sich selbst fährt und die Teamorder ignoriert. Als er endlich vorbei war, setzte sich Alonso dann aber mit seiner besseren Pace ab. Besonders im letzten Stint blieb der Spanier cool und schonte anfangs seine Reifen. So konnte er Hülkenberg, dessen Slicks schon mächtig abbauten, später spielend leicht überholen.

Platz 8, Kimi Räikkönen: Am Sonntag top, am Samstag - durchwachsen. Kimi Räikkönen kommt am Samstag nicht mehr gegen Romain Grosjean gegen an. In Suzuka reichte eine tolle Aufholjagd nicht für mehr als Platz fünf. Die Überholmanöver waren makellos: Der Iceman ging in der Highspeedkurve 130R außen an Esteban vorbei, Jenson Button ließ er in der darauffolgenden Schikane keine Chance.

Bei zwei Starts aus der fünften Reihe in Folge, muss sich aber auch Räikkönen etwas Kritik gefallen lassen. Anfang der Saison überstrahlte er seinen Teamkollegen durch seine reifenschonende Fahrweise. Durch die Änderung der Gummimischungen hat sicher der Vorteil des Stils mittlerweile in Luft aufgelöst. Vielleicht sollte Räikkönen seinen Setup-Ansatz für das Saisonfinale ändern, um direkt vom Start nochmal vorne anzugreifen. Grosjean hat gezeigt wie's geht.

Japan-GP - Ranking

PlatzFahrerPunkte

Gesamtwertung

PlatzFahrerPunkte

Platz 9, Nico Rosberg: Der gebürtige Wiesbadener setzte alles aufs Rennen und stimmte seinen Silberpfeil anders ab als Teamkollege Lewis Hamilton und wurde dadurch nur Sechster. Der Engländer sollte mit seiner Konzentration auf das Qualifying unglücklicherweise Recht behalten, weil er schon nach sieben Runden den unfahrbaren Benz abstellen musste.

Rosberg dagegen hatte Platz vier schon gebucht, bis sein Team ihn beim Boxenstopp zu früh wieder losfahren ließ und er fast Sergio Perez abgeräumt hätte. Für die nachfolgende Durchfahrtsstrafe konnte der 28-Jährige allerdings nichts. Trotzdem wird er nur Neunter, weil er sich in der neunten Runde einen kapitalen Fehler leistete und neben der Strecke über eine Sekunde verlor.

Platz 10, Jenson Button: Der McLaren-Pilot sichert sich noch einen Punkt im Driver-Ranking, obwohl für ihn in Japan wesentlich mehr möglich gewesen wäre. Button musste nach dem Start hart verzögern, um Lewis Hamilton auszuweichen. Der dabei entstandene Bremsplatte zwang ihn schon zu einem frühen ersten Reifenwechsel, die Taktik war beeinträchtigt.

Weil sein Team beim Pitstop schlecht arbeitete, verlor Button weitere Zeit. Trotzdem kam er mit der für ihn ungewöhnlichen Dreistopp-Strategie schnell wieder nach vorne. Nachdem er Teamkollege Sergio Perez wieder hinter sich gelassen hatte, überholte er im letzten Stint noch Sutil, di Resta and Massa. Dafür gibt's den Ehrenpunkt.

Härtefall 1, Felipe Massa: Eigentlich hätte Felipe Massa eine gute Platzierung im Driver-Ranking vorweisen können: Den eigenen Teamkollegen im Qualifying abgehängt, dann bei Alonso im Schlepptau auf Platz sechs. Allerdings verbaute sich Massa seine gute Position selbst, weil er zu schnell in der Box war. Es sind zu viele Fehler, die dem Brasilianer in dieser Saison unterlaufen.

Härtefall 2, Sergio Perez: Während sein Landsmann Gutierrez überzeugte, bestätigte Perez den Eindruck der gesamten Saison. Der Mexikaner hat nach dem Abgang von Sauber den nächsten Schritt nicht geschafft. Am Freitag zerstörte er den McLaren, weil er den Reifen in der Spoon-Kurve auf den Kunstrasen lenkte. Während er Rosberg in der Box noch gut auswich, kollidierte er aus eigener Schuld auf der Strecke und fing sich einen Plattfuß ein. Sein Rennen war damit hinüber. Auch bei ihm sind es zu viele kleine Fehler, die sich häufen.

Der Stand in der Fahrer- und Konstrukteurs-WM

Alexander Maack

Diskutieren Drucken Startseite

Alexander Maack(Chef vom Dienst)

Alexander Maack, Jahrgang 1987, betreut seit Sommer 2012 die Formel 1 bei SPOX. Geboren im hessischen Fritzlar, landete er nach Aufenthalten in Niedersachsen, Dresden und Bonn schließlich in der "Medienhauptstadt" Mittweida, wo er sein Medienmanagement-Studium abschloss. Seit Mitte 2016 als Chef vom Dienst verantwortlich für den Inhalt der Homepage. Kernressorts: Motorsport, Fußball.

Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.