Formel 1

Vettel: Erst Crash, dann Top-Zeit

Von SPOX
Sebastian Vettel zerstörte seinen Red Bull im Training an der Wall of Champions
© xpb

Sebastian Vettel ist denkbar schlecht in den Kanada-GP gestartet. Im 1. Training hat er den Red Bull in die berühmte Wall of Champions geschmissen. Nach schneller Reparatur wurde er am Ende trotzdem Zweiter in der Tageswertung hinter Fernando Alonso. Der Ferrari-Pilot fuhr in 1:15,107 Minuten Bestzeit. Zahlreiche Unfällle sorgten für ein zerfahrenes zweites Training und verhinderten den Schlagabtausch der Besten. Mercedes und McLaren gingen gar nicht mehr auf Zeitenjagd.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung