Formel 1 - Grand Prix von Bahrain 2009: Das Rennwochenende in Manama 2009

Dieser Apnoe-Taucher hielt es in Bahrain geschlagene 21 Minuten unter Wasser aus
Die Top 8 aus Bahrain

Fernando Alonso und ein Weltrekordler stritten sich um den heftigsten Kollaps. Außerdem: Eric Clapton, Damenbinden und ein Flug ins Weltall. 

Jenson Button baute mit seinem dritten Sieg die WM-Führung aus
Formel 1

Brawn GP hat den Vorsprung aufgebraucht und gewinnt durch die fehlerfreie Fahrt von Jenson Button. Die Presse feiert den heißen Engländer und seinen verbrannten Hintern. 

Kräfteverhältnis nach dem Bahrain-GP

Am Start lag Toyota noch vor Red Bull und Brawn GP an der Spitze

Auf den ersten Bick siegte Button in Bahrain souverän, aber so war es nicht. Red Bull und Toyota sind dran, vielleicht sogar schon voraus. Und Red Bull hat Reserven. 

Premiere-Stimmen zum Bahrain-GP

Ist trotz Platz vier in Bahrain frustriert: Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug

Trotz des Aufwärtstrends ist der Mercedes-Motorsportchef angefressen. Auch Toyota-Pilot Timo Glock ist nicht nach feiern zumute. Buttons Überlegenheit macht allen zu schaffen. 

Jenson Button gewann bereits in Australien und Malaysia

Sebastian Vettel hat beim Großen Preis von Bahrain im Red Bull den zweiten Rang bejubeln dürfen. Den Sieg sicherte sich erneut der WM-Führende Jenson Button im Brawn-Mercedes. Ferrari holte durch Kimi Räikkönen auf Platz sechs die ersten WM-Punkte der Saison. 

Bahrain-GP: Vor dem Rennen

Sebastian Vettel liegt in der Fahrer-WM punktgleich mit Timo Glock auf Platz drei

Ein Blick auf die Benzinmengen verrät: Vettel kann die Toyota-Dominanz durchbrechen. Aber von hinten drohen Button und die Gefahr mit vier Buchstaben. 

Bahrain-GP: Benzinmengen aller Fahrer

2009 weiß jedes Team vorher, wann die Gegner zum Tanken kommen müssen

Sebastian Vettel war von allen Fahrern an der Spitze deutlich am schwersten. Timo Glock hat Grund, sich zu ärgern. Bei BMW herrscht Mut der Verzweiflung. 

Bahrain-GP: Qualifying

Timo Glock raste hinter seinem Teamkollegen Jarno Trulli auf Platz zwei

Timo Glock und Sebastian Vettel sind in der Qualifikation zum Großen Preis von Bahrain auf die Startplätze zwei und drei gefahren und mussten nur Glocks Toyota-Teamkollegen Jarno Trulli den Vortritt lassen. 

Formel 1

Williams-Pilot Nico Rosberg landete vor Fernando Alonso im Renault

Nico Rosberg ist im Training für den Großen Preis von Bahrain zur Bestzeit gerast. Der Williams-Pilot aus Wiesbaden drehte seine schnellste Runde in Manama in 1:33,339 Minuten. 

Testvorsprung in Bahrain

Toyota war bei den Tests in Bahrain auf einem Level mit Ferrari und BMW-Sauber

Nie war die Chance für Timo Glock und Co. auf den ersten GP-Sieg größer. Aber ist es auch die letzte Chance? Sorgen bereitet wieder einmal das Wetter.