Formel 1 - Grand Prix von Monaco 2008 - Rückblick: Das Rennwochenende in Monte Carlo 2008

mclaren, reifen
Die Top 8 des Monaco-GP

Eine Runde mehr und Lewis Hamilton hätte in Monaco ein Drama erlebt. Außerdem: Räikkönen wildert bei Sharon Stone und Briatore tut es.  

räikkönen, monaco, unfall, nase
Pressestimmen zum Monaco-GP

Hamburg - Das bislang verrückteste Rennen der Saison hat Lewis Hamilton für sich entschieden. Die internationale Presse ist voll des Lobes und wundert sich über die Fehler von Weltmeister Kimi Räikkönen. 

Monaco-GP: Helden und Antihelden

sutil, kovalainen, räikkönen

Der Monaco-GP produzierte Helden und Antihelden. Adrian Sutil passt in beide Kategorien, Ferrari stand völlig neben sich. 

Monaco-GP: Rennen

rennen, monaco, hamilton

München - Der Regen ist rechtzeitig zum Rennen nach Monaco gekommen und hat für den erwartet turbulenten, teilweise sogar chaotischen Rennverlauf gesorgt. Lewis Hamilton behielt den Überblick am besten und gewann den Monaco-GP trotz eines Anschlags an die Leitplanke letztlich souverän.

  

Monaco-GP: Qualifying

monaco-gp, qualifying

München - Felipe Massas Lauf hält an. Der Brasilianer fuhr sogar auf dem ungeliebten Kurs in Monaco auf die Pole-Position. 

Brennpunkte vor dem Monaco-GP

monaco, hamilton, regen

Es regnet in Monaco. Im Samstagstraining zerstörte Heikki Kovalainen seinen McLaren. Wird es noch schlimmer, dann droht das absolute Chaos. 

Die Geschichte des Monaco-GP

Hier ist Räikkönen im Bild. Wer findet ihn?

Denkwürdige Rennen haben den Monaco-GP zum Mythos gemacht. Schwere Unfälle, kuriose Aktionen: SPOX.com stellt die Top Ten vor. 

Formel 1

rosberg, williams, monaco

München - Nico Rosberg war ganz dicht dran, sich im Freien Training zum Monaco-GP vor der eigenen Haustür die Bestzeit zu holen. Doch ein Mann machte ihm einen Strich durch die Rechnung: Lewis Hamilton. 

Formel 1

räikkönen, ferrari, monaco

München - Ereignisreiches erstes Training zum Monaco-GP: Drei Ausfälle, Rote Flaggen wegen eines defekten Gullideckels und eine Bestzeit von Kimi Räikkönen.