Formel 1

Formel 1: Das freie Training des Kanada-GP heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Hier erfahrt ihr, wo ihr das Training des Kanada-GP live verfolgen könnt.

An diesem Wochenende gastiert die Formel 1 zum 56. Mal in Montreal, der Große Preis von Kanada ist inzwischen eine feste Tradition im Rennkalender. Hier erfahrt ihr, wo ihr die beiden Trainingseinheiten heute live verfolgen könnt.

Formel 1: Das freie Training des Kanada-GP live im TV und Livestream

In dieser Saison teilen sich der Free-TV-Sender RTL und der Pay-TV-Sender Sky die Formel-1-Rechte im deutschen TV-Markt. Das freie Training heute wird aber nicht auf RTL, sondern live ab 15.55 Uhr und 19.55 Uhr auf n-tv zu sehen sein.

Gleichzeitig überträgt der Pay-TV-Sender Sky Sport 1 HD auch beide Einheiten live und in voller Länge. Beide TV-Sender bieten zudem auch kostenpflichtige Livestreams an: Wer die n-tv-Übertragung anschauen möchte, findet den Stream auf TVnow, Sky-Kunden können mit der Sky Go-App das Geschehen verfolgen.

Dazu gibt es alle Einheiten des Wochenendes auch auf dem hauseigenen und kostenpflichtigen Streaming-Dienst F1 TV zu sehen. Dort könnt ihr zwischen Kommentatoren in unterschiedlichen Sprachen sowie allen Boardkameras frei wählen.

Formel 1: Das freie Training im Liveticker

Falls ihr unterwegs seid und die Trainingseinheiten nicht im TV oder Livestream anschauen könnt, habt ihr ab 16 Uhr bei SPOX die Möglichkeit, durch den Liveticker ständig auf dem aktuellsten Stand gehalten zu werden und keine Rundenzeit zu verpassen.

Formel 1: Der Zeitplan des Kanada-GP

Durch die Zeitverschiebung findet das Rennen am Sonntag zur besten Sendezeit in Deutschland statt, keine Einheit beginnt vor 16 Uhr deutscher Zeit.

DatumUhrzeitEinheit
Fr., 07.06.1916 UhrFreies Training 1
20 UhrFreies Training 2
Sa., 08.06.1917 UhrFreies Training 3
20 UhrQualifying
So., 09.06.1920 UhrRennen

Großer Preis von Kanada: Wiederholt Sebastian Vettel seinen Sieg aus dem Vorjahr?

Es ist ein ungewohntes Bild, aber noch vor einem Jahr war der Ferrari von Sebastian Vettel der Favorit auf den Weltmeistertitel. Durch seinen Sieg in Montreal übernahm der Deutsche damals die Gesamtführung von Lewis Hamilton, der nur Fünfter wurde.

Selbst wenn Vettel heute gewinnt, würde er in der aktuellen Saison weit hinter Hamilton und dessen Teamkollege Valtteri Bottas zurückliegen. Die Mercedes-Fahrer dominieren in diesem Jahr die Konkurrenz und konnten bisher jedes Rennen gewinnen, in fünf von sechs GPs konnten die Silberpfeile sogar einen Doppelsieg feiern.

Formel 1: Die Gesamtwertung nach sechs Rennen

Dementsprechend überrascht es auch nicht, dass Hamilton und Bottas mit großem Abstand das Fahrerklassement anführen. Durch Platz drei in Monte Carlo musste der Finne allerdings etwas abreißen lassen, Hamilton befindet sich auf dem besten Weg zum dritten Weltmeistertitel in Folge.

Pl.NameNationalitätKonstrukteurPunkte
1Lewis HamiltonGroßbritannienMeredes AMG Petronas137
2Valtteri BottasFinnlandMeredes AMG Petronas120
3Sebastian VettelDeutschlandScuderia Ferrari82
4Max VerstappenNiederlandeRed Bull Racing78
5Charles LeclercMonacoScuderia Ferrari57
6Pierre GaslyFrankreichRed Bull Racing32
7Carlos Sainz Jr.SpanienMcLaren Renault18
8Kevin MagnussenDänemarkHaas F1 Team14
9Sergio PerezMexikoRacing Point F1 Team13
10Kimi RäikkönenFinnlandAlfa Romeo Racing13

Formel 1: Die Konstrukteurswertung nach sechs Rennen

Eigentlich ist die Konstrukteurswertung schon jetzt entschieden. Mercedes ist in diesem Jahr so dominant, dass die Silberpfeile selbst bei einem zweifachen DNF noch an der Spitze stehen würden.

PlatzKonstrukteurPunkte
1Mercedes AMG Petronas257
2Scuderia Ferrari139
3Red Bull Racing110
4McLaren Renault30
5Racing Point F1 Team17
6Haas F1 Team16
7Scuderia Toro Rosso16
8Renault Sport F1 Team14
9Alfa Romeo Racing13
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung