Formel 1

Formel 1 - Spanien-GP: Training, Qualifying und Rennen live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Die Formel 1 ist endgültig in Europa angekommen, der fünfte Grand Prix der Saison in Spanien steht am Wochenende an.

Am Wochenende startet die Formel 1 in die Europa-Saison. Auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya findet auch in diesem Jahr wieder der Große Preis von Spanien statt. Wo ihr das Geschehen an diesem Wochenende live verfolgen könnt, erfahrt ihr hier.

Es ist das 49. Mal, dass die Formel 1 nach Katalonien kommt, um einen Grand Prix auszutragen. Die Strecke in Barcelona ist eine der historischsten des gesamten Rennkalenders.

Formel 1 - Spanien-GP: Zeitplan und Startzeit

Mit dem Großen Preis von Spanien findet das erste Rennen in Europa in dieser Saison statt. Das Rennen vor den Toren Barcelonas stellt in der Königsklasse des Motorsports immer einen nostalgischen Punkt da, immerhin warten die meisten Teams mit großen Updates auf und sortieren das Kräfteverhältnis neu.

Hier der Zeitplan für das Wochenende im Überblick:

  • 1. Freies Training: Fr., 11 Uhr
  • 2. Freies Trainings: Fr., 15 Uhr
  • 3. Freies Training: Sa., 12 Uhr
  • Qualifying: Sa., 15 Uhr
  • Rennen: So., 15.10 Uhr

Formel 1 - Spanien-GP: Trainings, Qualifying und Rennen im TV und Livestream

In dieser Saison überträgt nicht nur der Free-TV-Sender RTL, sondern auch der Pay-TV-Sender Sky alle Rennen der Formel 1 live und in voller Länge. Im Gegensatz zu RTL beginnt die Übertragung bei Sky auch schon mit den freien Trainingseinheiten am Freitag. Darüber hinaus bietet Sky einen Livestream in der SkyGo-App an.

RTL steigt erst am Samstag mit der Übertragung ein, zeigt das Qualifying ab 14 Uhr live. Die freien Trainingseinheiten davor können auf n-tv, im Livestream auf n-tv.de oder TVNOW verfolgt werden.

Darüber hinaus bietet die Formel 1 seit rund einem Jahr einen eigenen Streaming-Dienst an. Mit F1 TV PRO könnt ihr alle Sessions live und in voller Länge ohne Werbeunterbrechungen schauen. Pro Monat kostet der Streaming-Dienst 7,99 €. Neben den deutschen Kommentatoren - Heiko Wasser und Christian Danner von RTL - gibt es auch die Möglichkeit, die Einheiten zum Beispiel auf Englisch oder Spanisch zu verfolgen.

Hier findet ihr alle Übertragungen im Überblick:

EventDatumÜbertragung
1. Freies TrainingFr., 10.05.19n-tv.de, TVNOW, Sky
2. Freies TrainingFr., 10.05.19n-tv, n-tv.de, TVNOW, Sky
3. Freies TrainingSa., 11.05.19Sky
QualifyingSa., 11.05.19RTL, TVNOW, Sky
RennenSo., 12.05.19RTL, TVNOW, Sky

Formel 1: Der Spanien-GP im Liveticker

Wer Trainings, Qualifying oder das Rennen am Sonntag nicht im TV oder per Livestream anschauen kann, hat die Möglichkeit, das Geschehen bei SPOX im Liveticker mitzuverfolgen.

Mercedes: Folgt in Spanien der fünfte Doppelsieg in Serie?

Die Formel-1-Saison 2019 ist bislang von einer Mercedes-Dominanz geprägt, die so vor Jahresbeginn nicht unbedingt zu erwarten war. Egal, wie stark Ferrari, Red Bull und Co. in den freien Trainingseinheiten waren: Die Silberpfeile standen am Ende immer ganz oben. Und das doppelt.

Bislang konnte noch kein anderes Auto die Mercedes-Dominanz durchbrechen, Lewis Hamilton und Valtteri Bottas machten in den ersten vier Rennen den Sieg unter sich aus.

Auch beim Rennen vor zwei Wochen in Baku sah es zunächst so aus, als ob Ferrari endlich um den Sieg mitkämpfen kann. Im Freien Training waren Sebastian Vettel und Charles Leclerc teilweise eine Sekunde schneller als die Konkurrenz.

Doch im Qualifying zauberten die Mercedes-Ingenieure dann doch wieder ein Auto hervor, dass dem Rest des Feldes deutlich überlegen war. Zudem krachte Charles Leclerc in die Mauer. Am Ende des Wochenendes feierte dann Valtteri Bottas seinen zweiten Saisonsieg vor Lewis Hamilton.

Formel 1 - Fahrer-WM: Gesamtwertung nach vier Rennen

Bottas führt in der Gesamtwertung mit einem Punkt, da seit dieser Saison ein Zähler für die schnellste Runde vergeben wird. Beim ersten Grand Prix in Australien ging die an den Finnen.

PlatzFahrerAutoPunkte
1Valtteri BottasMercedes87
2Lewis HamiltonMercedes86
3Sebastian VettelFerrari52
4Max VerstappenRed Bull Racing Honda51
5Charles LeclercFerrari47
6Sergio PerezRacing Point BWT Mercedes13
7Pierre GaslyRed Bull Racing Honda13
8Kimi RäikkönenAlfa Romeo Racing Ferrari13
9Lando NorrisMcLaren Renault12
10Kevin MagnussenHaas Ferrari8

Formel 1: Mercedes dominiert Konstrukteurswertung

Volle Punkteausbeute nach vier Rennen: Mercedes sammelte vier Doppelsiege und hat damit jetzt 173 Punkte auf dem Konto. Das sind mehr, als Ferrari und Red Bull zusammen.

PlatzTeamPunkte
1Mercedes173
2Ferrari99
3Red Bull Racing Honda64
4McLaren Renault18
5Racing Point BWT Mercedes17
6Alfa Romeo Racing Ferrari13
7Renault12
8Haas Ferrari8
9Scuderia Torro Rosso Honda4
10Williams Mercedes0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung