Formel 1

Formel 1 - Reaktionen zu Lewis Hamiltons 5. WM-Titel: "Das Licht sollte auf ihn scheinen"

Von SPOX
Sebastian Vettel gratulierte nach Rennende Lewis Hamilton zum Titelgewinn.
© getty

Lewis Hamilton hat sich beim Großen Preis von Mexiko vorzeitig den WM-Titel 2018 gesichert. Sebastian Vettel zeigte sich als fairer Verlierer, während auch Ex-Rivale Nico Rosberg nur lobende Worte findet. Hamilton selbst kann sein Glück kaum fassen.

Hier sind die Stimmen und Reaktionen zum Triumph des Mercedes-Piloten.

Lewis Hamilton (Mercedes) zu ...

... seiner Gefühlslage: "Es ist ein seltsames Gefühl im Moment. Ich bin seit meinem 13. Lebensjahr bei Mercedes - das zu vollenden, was Juan Manuel Fangio mit Mercedes geschafft hat, ist ganz besonders. Das hätte ich mir nie träumen lassen, nicht in einer Million Jahre, dass ich einmal ein fünfmaliger Formel-1-Weltmeister sein würde. Ich fühle mich geschmeichelt ob dieser Erfahrung. Und ich bin jedem Einzelnen dankbar, der mir dabei geholfen hat, das zu erreichen."

... seinem Rennen: "Das Rennen war fürchterlich. Der Start war super, danach ging nichts mehr. Ich habe einfach versucht, das Auto nach Hause zu bringen."

Sebastian Vettel (Ferrari): "Er hat es wahrlich verdient und ist in diesem Jahr besser gewesen. Das Licht sollte auf ihn scheinen und nicht auf jemand anderen. Das ist sein Tag, nicht meiner. Ich glaube aber, jetzt ist nicht der Zeitpunkt, da einen Schlussstrich zu ziehen. Wir haben noch zwei Rennen. Volle Konzentration darauf."

Toto Wolff (Motorsportchef Mercedes/bei Sky): "Es ist ein bisschen bittersüß. Wir hatten ein sehr schlechtes Rennen. Die Gründe dafür müssen wir erst noch herausfinden. Das spukt uns gerade im Kopf herum. Doch mit dem Titelgewinn sollten wir zufrieden sein."

Nico Rosberg (Formel-1-Weltmeister 2016 und langjähriger Rivale/bei RTL) ...

... zu Hamiltons Saison: "Das war eine gigantische Saison von ihm. Dieses Jahr ist so viel wert, weil Ferrari vielleicht insgesamt das bessere Auto hatte. Trotzdem haben es Lewis und Mercedes am Ende komplett dominiert."

... auf die Frage, ob er ihm persönlich gratulieren werde: "Ich werde ihm schreiben."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung