Formel 1

Formel 1 - Bernie Ecclestone: Trump das Beste, was passieren konnte – Vettel wird Weltmeister

Von SPOX
Bernie Ecclestone lobt Trump und tippt auf Vettel.
© getty

Der ehemalige Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat sich als Donald-Trump-Fan geoutet. Dessen Wahl zum US-Präsidenten sei "das Beste, was der Welt passieren konnte", erklärte Ecclestone in Nico Rosbergs Podcast Beyond Victory.

"Er weckt jeden auf. Ihn kümmert es nicht, was er sagt und tut, er geht seinen Weg", schwärmte der umstrittene Ex-Boss der Formel 1 von Trump. Auf Trumps bisherige Fehltritte angesprochen sagte Ecclestone: "Er hat bis jetzt nichts falsch gemacht. Er geht gegen die Leute in seinem Land vor, die nicht dort sein sollten."

Bernie Ecclestone: Sebastian Vettel wird neuer Formel 1-Weltmeister

Ecclestone kam neben seiner Lobhudelei auch auf die laufende Formel-1-Saison zu sprechen. Der 87-Jährige setzt im Titelrennen trotz der Führung des amtierenden Weltmeisters Lewis Hamilton auf Sebastian Vettel. "Ferrari scheint im Moment das bessere Auto zu haben", erklärte er.

Fernando Alonso, der seine Karriere am Saisonende beenden wird, hat mit dem Titelrennen nichts zu tun. Dennoch hält ihn Ecclestone für einen der größten Fahrer der F1-Geschichte, relativierte jedoch: "Er traf manchmal die falschen Entscheidungen. Er gehört in anderen Lebensbereichen sicher nicht zu den Größten."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung