Formel 1

Formel 1 - Russland-GP: Hamilton gewinnt dank Stall-Order - Vettel nur Dritter

Von SPOX
Lewis Hamilton ist der WM-Titel in dieser Saison kaum noch zu nehmen.
© getty

Lewis Hamilton steuert durch den Sieg beim Großen Preis von Russland auf seinen fünften Weltmeister-Titel zu. Der Mercedes-Pilot setzte sich am Sonntag in Sotschi vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas und dem WM-Rivalen Sebastian Vettel im Ferrari durch.

Hamiltons Vorsprung auf den Deutschen beträgt fünf Rennen vor Schluss nun 50 Punkte, Vettel kann damit nicht mehr aus eigener Kraft Weltmeister werden.

Mit einer Teamorder half der Mercedes-Kommandostand Hamilton kurz nach der Rennhalbzeit an Bottas vorbei, spätestens ab diesem Moment war Vettel ohne Chance.

Hier geht's zur ausführlichen SPOX-Analyse des Rennens.

Formel 1: Weltmeister-Wertung nach 16 von 21 Rennen

PlatzFahrerTeamPunkte
1Lewis HamiltonMercedes306
2Sebastian VettelFerrari256
3Valtteri BottasMercedes189
4Kimi RäikkönenFerrari186
5Max VerstappenRed Bull158
6Daniel RicciardoRed Bull134
7Kevin MagnussenHaas53
8Nico HülkenbergRenault53
9Fernando AlonsoMcLaren50
10Sergio PerezRacing Pint47

Russland-GP - 1. Freies Training: Sebastian Vettel legt vor

Zu Beginn des Russland-Wochenendes hat sich Sebastian Vettel in guter Form präsentiert und im 1. Freien Training direkt die Bestzeit hingelegt. Seine 1:34,488 Minuten waren 0,05 Sekunden schneller als die beste Rundenzeit des Zweitplatzierten Max Verstappen. Vettels großer Rivale Lewis Hamilton war auf dem dritten Rang bereits 0,330 Sekunden langsamer.

Russland-GP - 2. Freies Training: Lewis Hamilton schlägt zurück

In der zweiten Trainingseinheit haben sich die Kräfteverhältnisse umgedreht. Hamilton setzte sich mit 1:33,385 Minuten klar vor Teamkollege Valtteri Bottas durch. Max Verstappen zeigte sich erneut in guter Form und war auf Rang drei 0,442 Sekunden langsamer als der Brite. Vettel kam auf Rang fünf, 0,543 Sekunden hinter Hamilton.

Russland-GP: Die letzten Sieger

JahrFahrerTeam
2017Valtteri BottasMercedes
2016Nico RosbergMercedes
2015Lewis HamiltonMercedes
2014Lewis HamiltonMercedes
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung