Formel 1

Formel 1 - Italien-GP: TV-Übertragung, Livestream, Startzeit und Strecke in Monza

Von SPOX
Samstag, 01.09.2018 | 14:37 Uhr
Die Formel 1 gastiert in Monza.
© getty

Mit dem Großen Preis von Italien steht das Heimspiel für Sebastian Vettels Ferrari-Team an (Qualifying JETZT im LIVETICKER). Wann das Formel-1-Rennen startet, wo ihr es im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt, erfahrt ihr hier. Außerdem liefert euch SPOX Infos zur Strecke und den letzten Siegern in Monza.

Vettel meldete sich mit einem Sieg in Belgien aus der Sommerpause zurück. Damit hat der Heppenheimer den Rückstand in der Fahrer-Weltmeisterschaft auf Lewis Hamilton verkürzt und darf auch beim Tifosi-Heimspiel auf einen Erfolg hoffen.

Italien-GP: Wann und wo findet das Rennen in Monza statt?

Wie üblich finden am Freitag zwei Trainingssessions statt, ehe es nach einem 3. Freien Training am Samstagnachmittag im Qualifying um die Vergabe der Startplätze geht. Am Sonntag, den 2. September, startet dann das Rennen um 15.10 Uhr.

Italien-GP - Startzeit: Freie Trainings, Qualifying und Rennen

SessionDatumUhrzeitLiveticker
1. Freies TrainingFreitag, 31. August11.00 UhrLiveticker
2. Freies TrainingFreitag, 31. August15.00 UhrLiveticker
3. Freies TrainingSamstag, 1. September12.00 UhrLiveticker
QualifyingSamstag, 1. September15.00 UhrLiveticker
RennenSonntag, 2. September15.10 UhrLiveticker

Wo kann ich den Italien-GP live im TV und Livestream sehen?

Der Italien-GP wird wie alle anderen Formel-1-Rennen in dieser Saison live im Free TV bei RTL zu sehen sein. Zusätzlich zur klassischen Übertragung im TV bietet der Sender auch einen Livestream an, der jedoch kostenpflichtig ist.

Auch der in dieser Saison neu ins Leben gerufene Streaming-Dienst F1 TV überträgt das Rennen im Internet. Das Abonnement kostet in seiner Vollversion 7,99 Euro pro Monat bzw. 64,99 Euro im Jahr, kommt allerdings ganz ohne Werbepausen aus und bietet mehr Content.

Wer den Italien GP nicht live sehen kann, bleibt bei SPOX dennoch immer auf dem Laufenden. Hier geht es zu den Livetickern.

Strecke beim Italien-GP: Autodromo Nazionale Monza

Die Rennstrecke im Königlichen Park zu Monza hat eine Geschichte in der Formel 1 wie kaum eine andere. Seit 1950 fand hier bis auf 1980 jedes Jahr ein Rennen der Königsklasse statt. Berüchtigt ist der Kurs heute als letzte echte verbliebene Hochgeschwindigkeitsstrecke.

Rund 70 Prozent gehen Vollgas, ein starker Motor und flach gestellte Flügel sind also Pflicht, wenn man hier erfolgreich sein will. Nichtsdestotrotz sind auch die wenigen Kurven im Autodromo berühmt. Die Curva Grande, die beiden Lesmos, die Ascari-Schikane und die Parabolica sagen schließlich nicht nur den eingefleischtesten Formel-1-Fans etwas.

  • Erster GP: 1950
  • 53 Runden
  • Rundenlänge: 5,793 Kilometer
  • Renndistanz: 306,720 Kilometer
  • Rundenrekord: 1:21,046 Minuten (Rubens Barichello, 2004)

Italien-GP: Die letzten fünf Sieger

Als Favorit geht am Wochenende Sebastian Vettel an den Start. Wie der Belgien-GP gezeigt hat, ist der Ferrari pfeilschnell auf der Geraden und somit bei normalen Bedingungen nur schwer für Hamilton und Co. zu schlagen. Außerdem weiß Vettel, wie man in Monza gewinnt: Hier gewann er nicht nur 2013 in seinem letzten Weltmeister-Jahr, sondern auch 2011 und 2008 - letzterer Erfolg war sein erster überhaupt in der Formel 1.

JahrFahrerTeam
2017Lewis HamiltonMercedes
2016Nico RosbergMercedes
2015Lewis HamiltonMercedes
2014Lewis HamiltonMercedes
2013Sebastian VettelRed Bull
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung