Formel 1: Kimi Räikkönen fährt Ferrari-Mechaniker während des Bahrain-GP um

Von SPOX
Montag, 09.04.2018 | 11:34 Uhr
Kimi Räikkönen hat einen Mechaniker umgefahren.
© getty

Kimi Räikkönen hat beim Großen Preis von Bahrain einen seiner Mechaniker umgefahren. Der Teamkollege von Sebastian Vettel musste nach dem Zwischenfall aufgeben, der verletzte Ferrari-Mann wurde sofort ins Medical Center gebracht.

Francesco Cigarini, so der Name des Mechanikers, wurde mittlerweile erfolgreich operiert. Nach Angaben des Rennstalls erlitt er einen Schien- und Wadenbeinbruch.

Bei Instagram schrieb er: "Die Operation verlief gut. Ich muss all den Leuten danken, die sich um mich Sorgen gemacht haben. Nichts anderes, nur ein großes Dankeschön. Umarmung!"

Räikkönen: "Ich sehe ja nicht, was hinter mit passiert"

Was war geschehen? Räikkönen kam zu seinem zweiten Reifenwechsel in die Box. Noch bevor das linke Hinterrad korrekt getauscht wurde, fuhr der Iceman los.

Die Folge: Er traf einen seiner Mechaniker, riss diesen um und musste seinen Ferrari noch in der Boxengasse abstellen.

Vettel, der den Bahrain-GP gewann, zeigte noch auf dem Siegerpodest Mitgefühl: "Das ist ein Tag mit gemischten Gefühlen. Ich sende meine besten Wünsche an den Mechaniker."

Auch Räikkönen, der bis zu dem Zwischenfall auf Rang drei gelegen hatte, äußerte sich nach dem Rennen: "Ich sehe ja nicht, was hinter mir passiert. Meine Aufgabe ist einfach nur, auf das grüne Licht zu warten. Als es auf Grün sprang, gab es offenbar ein Problem. Das ist natürlich eine sehr unglückliche Geschichte. Aber er ist jetzt vermutlich in den besten Händen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung