Formel 1

Red Bull droht mit Formel-1-Ausstieg

Von SPOX
Laut Red Bull ist der Grund für den Ausstieg die exorbitanten Kosten für Motoren

Red Bull ist aufgrund des derzeitigen Motorenreglements äußerst unzufrieden. Deshalb drohte nun der Motorsportberater der Bullen, Helmut Marko, mit einem Rückzug des Rennstalls aus der Königsklasse.

"Ja, wir würden die Formel 1 verlassen, wenn das Reglement so bleibt", sagte Marko gegenüber Motorsport-Total.com: "Bevor wir über eine Budgetdeckelung reden, sollten wir die Motorensituation endlich regeln. Wenn ein Team pro Jahr über 20 Millionen Euro für Motoren zahlt, dann ist das ein Irrsinn. Alleine ein Benzin-Update kostet zwei Millionen."

Der Österreicher verlangt Motoren, die weniger als zehn Millionen Euro kosten. Red Bull könnte somit Motoren von unabhängigen Herstellern kaufen und müsste sich nicht auf einen Hersteller mit einem eigenen Werksteam verlassen.

Angeblich hat McLaren derzeit ähnliche Schwierigkeiten wie die Bullen im vergangenen Jahr, als sie beinahe ohne Motor dagestanden hätten: "McLaren ist jetzt in einer Situation, dass das Team fast in den Ruin getrieben wird, weil ihnen die Sponsoren davonrennen."

Alle News zur Formel 1 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung