Formel 1

Hamilton setzt zum Auftakt die Bestzeit

SID
Lewis Hamilton war am Freitag in Kanada der Schnellste

Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) hat zum Auftakt des Großen Preises von Kanada im ersten freien Training die Bestzeit gesetzt. Der 32 Jahre alte Mercedes-Pilot untermauerte die Ambitionen auf seinen sechsten Sieg in Montréal mit einer Zeit von 1:13,809 Minuten und verdrängte WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel (Heppenheim/1:14,007) im Ferrari mit knapp zwei Zehntelsekunden auf Rang zwei.

Auch im Rennen am Sonntag (20.00 Uhr/RTL und Sky) wird auf dem Hochgeschwindigkeitskurs erneut ein packendes Duell der beiden Mehrfach-Weltmeister erwartet. Vor dem siebten von 20 Saisonläufen führt Vettel (129 Punkte) in der Gesamtwertung mit 25 Zählern vor Hamilton (104), den dritten Platz belegt Valtteri Bottas (75) im zweiten Silberpfeil. Der Finne war auch am Freitag in 1:14,046 Minuten Drittschnellster. Landsmann Kimi Räikkönen (1:14,230) wurde im zweiten Ferrari Vierter.

Der Circuit Gilles Villeneuve ist eine der Lieblingsstrecken Hamiltons. Der Vizeweltmeister siegte bereits fünfmal auf der Ile Notre-Dame, so oft wie nirgendwo sonst. Einzig Rekordweltmeister Michael Schumacher war in der Vergangenheit mit sieben Triumphen noch erfolgreicher. Vettel konnte erst einmal (2013) in Kanada gewinnen.

Pascal Wehrlein (Worndorf), der nach seinem Unfall in Monaco wieder vollkommen fit ist, musste sich in der ersten Session am Freitag mit Rang 19 begnügen und hatte fast vier Sekunden Rückstand auf die Spitze. Nico Hülkenberg (Emmerich) landete auf Platz 15.

Alles zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung