Montag, 20.03.2017

Sebastian Vettel steht im Fokus von Mercedes

Mercedes: Vettel? "Würde zum Team passen"

Mercedes flirtet öffentlich mit dem viermaligen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel. "Ich habe zu ihm persönlich ein gutes Verhältnis und kann ihn unheimlich gut leiden. Er würde auch zum Team passen", sagte Teamchef Toto Wolff der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten.

"Es wäre fahrlässig, Sebastian nicht auf der Rechnung zu haben." Allerdings stehe Vettel bisher "absolut loyal" zu Ferrari.

Vettels Vertrag in Maranello läuft Ende 2017 aus. Noch ein weiteres Jahr steht der dreimalige Champion Lewis Hamilton bei Mercedes unter Vertrag. Schon länger halten sich die Gerüchte, Mercedes habe den Finnen Valtteri Bottas lediglich als "Platzhalter" für Vettel verpflichtet, Bottas hat einen Einjahresvertrag.

Dass Bernie Ecclestone nicht mehr Boss der Formel 1 ist, hält Wolff für den richtigen Weg. "Ich glaube, es gibt wenige Vorstandsvorsitzende von großen Unternehmen, die 86 sind. Bernie ist immer noch ziemlich auf Zack, aber wir gehen in ein anderes Zeitalter", sagte der Österreicher. Der Fokus des neuen Eigentümers Liberty Media liege auf dem Thema Unterhaltung, sagte Wolff, der diese Priorität in Ordnung findet: "In der Formel 1 muss der Eventcharakter zunehmen."

Alle Mehrsport-News

Das könnte Sie auch interessieren
Lewis Hamilton fiel in der Saison 2016 durch Unsportlichkeiten auf

Ex-Teamchef: Hamilton 2016 "unprofessionell"

Sebastian Vettel will mit Gina angereifen

Vettel geht mit "Gina" auf Titeljagd

Lewis Hamilton fährt dieses Jahr an der Seite von Valtteri Bottas

User-Talk: Rennen in Melbourne


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wird die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Formel 1

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.