Formel 1

Technikchef Symonds verlässt Williams

SID
Pat Symonds verlässt Williams nach drei Jahren

Der Brite Pat Symonds ist nicht länger technischer Direktor bei Williams. Wie das frühere Weltmeisterteam am Dienstag mitteilte, endet die Zusammenarbeit nach drei Jahren. Zuletzt waren Gerüchte aufgekommen, der bisherige Mercedes-Technikchef Paddy Lowe könnte Symonds beerben und nach 23 Jahren zu Williams zurückkehren.

Der mittlerweile 63-jährige Symonds verhalf Rekordweltmeister Michael Schumacher 1994 und 1995 als Ingenieur bei Benetton zu zwei Titeln. Nachdem das Team in Renault umbenannt worden war, gewann Symonds noch zwei weitere Weltmeisterschaften mit dem Spanier Fernando Alonso.

In die Schlagzeilen geriet Symonds 2008 in der so genannten Crashgate-Affäre, als Renault-Pilot Nelson Piquet jr. beim GP von Singapur einen Unfall absichtlich herbeigeführt hatte, um Alonso zu begünstigen. Im September 2009 wurde Symonds vom Automobil-Weltverband FIA deshalb zunächst für fünf Jahre gesperrt, im Januar wurde seine Sperre von einem französischen Gericht aber aufgehoben.

Alle Infos zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung