Formel 1

Rosberg: "Bei Bottas weiß man, was man kriegt"

SID
Valtteri Bottas könnte der Nachfolger von Nico Rosberg werden

Nico Rosberg sieht in dem Finnen Valtteri Bottas die sichere Variante bei der Besetzung seines frei gewordenen Cockpits bei Mercedes. "Beide Kandidaten könnten passen. Bei Valtteri Bottas weiß man, was man kriegt. Pascal Wehrlein wäre etwas mehr Risiko, aber er ist ein großes Talent", sagte der 31-Jährige der Bild.

Der 27 Jahre alte Williams-Pilot Bottas gilt mittlerweile als Favorit für die Besetzung des zweiten Silberpfeils für 2017. Die stellvertretende Teamchefin Claire Williams hatte zuletzt den Millionen-Poker eröffnet. Man würde Bottas trotz Vertrags bis 2018 ziehen lassen, "wenn eine erfahrene, gute Alternative für uns verfügbar ist", sagte die 40-Jährige der BBC und führte aus: "Wir haben in Valtteri immer eines der Top-Talente der Branche gesehen. Was immer wir tun, muss im besten Interesse des Teams geschehen".

Wehrlein (22), der seit Ende 2014 Test- und Ersatzfahrer von Mercedes ist, hatte sich große Hoffnungen gemacht, zum Rosberg-Nachfolger befördert zu werden. Nach seiner ordentlichen Rookie-Saison beim Hinterbänkler-Team Manor hat der Worndorfer noch kein Cockpit für 2017, er wäre also sofort und ohne Ablöse verfügbar. Mercedes erklärte am Donnerstag, den neuen Fahrer nicht vor Anfang Januar öffentlich zu benennen.

Alle Formel 1-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung