Formel 1

BBC: Williams lehnt Angebot für Bottas ab

SID
Valtteri Bottas steht bei Mercedes als Rosberg-Nachfolger auf dem Zettel

Mercedes hat sich in seinem Bemühen um einen Ersatz für den zurückgetretenen Weltmeister Nico Rosberg offenbar einen Korb geholt. Das Konkurrenzteam Williams lehnte nach Informationen der BBC ein Mercedes-Angebot für seinen Fahrer Valtteri Bottas ab.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff soll Williams für eine Freigabe des Finnen einen rund 50-prozentigen Preisnachlass bei den künftigen Motorenkosten, rund zehn Millionen Euro, in Aussicht gestellt haben. Die Verhandlungen sollen aber dennoch in den nächsten Tagen weitergeführt werden. Pikanterie am Rande: Wolff gehört zum Management des 27 Jahre alten Bottas.

Als ein potenzieller Nachfolger von Nico Rosberg, der seine Karriere aus persönlichen Gründen beendet hatte, gilt Pascal Wehrlein. Der 22-Jährige fuhr in der abgelaufenen Rookie-Saison für Manor. Zuvor war er Mercedes-Testfahrer und 2015 Champion der DTM. Für die Saison 2017 ist er noch ohne Cockpit.

Zugleich berichtete BBC, dass der Technische Direktor von Mercedes, Paddy Lowe, vor einem Wechsel zu Williams stehe. Lowe war zuletzt auch mit Ferrari in Verbindung gebracht worden. Mercedes wolle Lowe demnach durch James Allison ersetzen, den früheren Technischen Direktor von Ferrari.

Alle Mehrsport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung