Formel 1

Ecclestone: Hamilton wird Feld überrunden

Von SPOX
Bernie Ecclestone schätzt Lewis Hamilton in der kommenden Saison stark ein

Noch immer ist offen, wer in der nächsten Saison an der Seite von Lewis Hamilton für Mercedes fahren wird. Die Top-Favoriten auf das Cockpit des zurückgetretenen Nico Rosberg sind Valtteri Bottas und Pascal Wehrlein. Laut Formel-1-Chefpromoter Bernie Ecclestone haben aber beide keine Chance gegen den Engländer - zum Leidwesen der Königsklasse.

"Ich denke, niemand wird Eintrittskarten kaufen oder sich die Rennen vor dem Fernseher anschauen wollen, wenn Lewis sofort vorne weg fährt, sobald die Startlampen ausgehen", sorgt sich Ecclestone bei Sky Sports News um eine Dominanz Hamiltons: "Wahrscheinlich überrundet er das Feld mehrere Male."

Der F1-Boss gilt eigentlich als großer Fan des Vize-Weltmeisters, der mit seinem Auftreten als Social-Media-Star die meiste Aufmerksamkeit aller Fahrer generiert und sich so zu einem perfekten Marketing-Produkt entwickelt hat. Nun könnte laut Ecclestone ausgerechnet Hamilton im Mercedes für Eintönigkeit sorgen.

"Es wäre für alle - auch für Lewis - schlecht, denn er will fair gewinnen und jemanden schlagen", so der 86-Jährige, der sich gerne überraschen lässt: "Ich hoffe, dass ich mit meiner Einschätzung daneben liege. Ich hoffe, dass, wer auch immer im selben Auto sitzt, Lewis schlagen und hetzen kann, sodass er Fehler macht. Aber ich glaube nicht daran."

Überhaupt bezweifelt Ecclestone, dass Hamilton von irgendeinem Konkurrenten schlagbar sei - mit einer Ausnahme. "Max Verstappen war super. Wenn ich sage, dass niemand Lewis schlagen kann, dann kann ihn Max im selben Auto vielleicht ein bisschen ärgern", meint Ecclestone, der dann Mercedes' Stärke anspricht: "Das Problem ist ganz einfach: das Mercedes-Team, der Motor, alles ist perfekt. Dazu haben sie den besten Fahrer der Welt."

Alles zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung