Formel 1

Force India und Manor wollen Vorschüsse

Von SPOX
Force India und Manor haben finanzielle Probleme

Es ist nichts neues: Bei Force India und Manor herrscht in der Kasse gähnende Leere. Darum haben die beiden Teams nun um Verschüsse bei Bernie Ecclestone gebeten. Bereits im vergangenen Jahr äußerte Force India eine ähnliche Bitte.

Laut Informationen von Autosport hat das Team aus Silverstone eine Anfrage an Formel-1-Chef Bernie Ecclestone geschickt, um eine Vorschusszahlung für das nächste Jahr zu erhalten. Dies tat das Team bereits im letzten Jahr, ebenso wie Sauber und Manor.

Auch das Team aus DInnington sendete nun eine ähnliche Bitte. "Gemeinsam mit anderen Teams haben wir um eine Vorschusszahlung des Preisgeldes für die Saison 2017 gebeten. Bekanntermaßen gibt es einen Präzedenzfall aus der Vergangenheit, um die Teams bei der Konstruktion des nächstjährigen Autos zu unterstützen.", heißt es in einem Statement des Teams.

Die Teams erhalten von der Formel 1 zwischen Februar und November Zahlungen, allerdings nicht während der Winterpause. Es entsteht im Dezember und im Januar eine Lücke, da durch die neuen Regeln völlig neue Autos gebaut werden müssen. Der Druck auf die Teams im Winter ist dadruch besonders groß.

Im vergangenen Jahr wurde der Bitte nachgegangen. Allerdings ist für einen Vorschuss eine einstimmige Zustimmung aller Teams von Nöten, bevor Ecclestone überhaupt einen Vorschuss auszahlen kann.

Alle Formel 1-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung