Formel 1

Die Varianten für Rosbergs Titelgewinn

Von SPOX
Nico Rosberg kann der dritte deutsche Weltmeister der Formel 1 werden

Nico Rosberg kann beim Großen Preis von Abu Dhabi am 25. November die Formel-1-WM 2016 aus eigener Kraft für sich entscheiden. Um sich erstmals zum Weltmeister zu krönen, muss der Deutsche nur Dritter werden. Wenn Hamilton den Sieg verpasst, wird es einfacher. SPOX hat alle Varianten durchgerechnet.

Variante 1: Gewinnt sein Teamkollege das Saisonfinale in Abu Dhabi, reicht Rosberg der dritte Platz zum ersten Weltmeister-Titel seiner Formel-1-Karriere. Er hätte zwei Zähler Vorsprung in der Fahrer-WM.

Variante 2: Wird Hamilton Zweiter, muss Rosberg Sechster werden um den Kampf der Sterne für sich zu entscheiden. Würde Rosberg Siebter, hätten beide Mercedes-Piloten gleich viele Punkte, auch bei Siegen (9) und zweiten Plätzen (4) würden beide gleichauf liegen. Hamilton würde Weltmeister, weil er zwei dritte Plätze mehr eingefahren hätte. Er stand viermal auf dem untersten Podestplatz, Rosberg zweimal.

Variante 3: Wird Hamilton Dritter, reicht seinem deutschen Kontrahenten Rang 8 für den WM-Titel. Rosberg hätte einen Punkt Vorsprung.

Variante 4: Verpasst Hamilton den Sprung aufs Podium, ist Rosberg automatisch Weltmeister. Zwar wären beide punktgleich, sollte Rosberg keinen einzigen Punkt im Emirat holen, trotzdem würde er vor Hamilton gewertet. Rosberg (4) hätte einen zweiten Platz mehr geholt als sein englischer Teamkollege (3).

Formel 1: Kalender und WM-Stand 2016 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung