Formel 1

Wo wird der Italien-GP stattfinden?

Von SPOX
Die Rennstrecke in Imola könnte Austragungsort des Italien-GP werden
© getty

Ob der Große Preis von Italien auch ab 2017 in Monza ausgetragen wird, ist nach wie vor ungewiss. Zum einen plagen die Veranstalter finanzielle Sorgen, zum anderen hat die Konkurrenz aus Imola bereits einen Vertrag von Bernie Ecclestone unterschrieben. Doch: Der Formel-1-Boss kann seine Unterschrift erst auf das Papier setzen, wenn er die Zustimmung des italienischen Automobilverbandes ACI erhält.

Imola-Vertreter trafen sich am Rande des Großen Preis von Großbritannien mit Ecclestone, um ihre Austragungspläne voranzutreiben. "Bernie weiß, dass wir bereit sind", sagte Uberto Sevatico Estense, Präsident der Formel Imola, gegenüber motorsport.com: "Er hat uns ein Angebot gemacht, wir haben unterschrieben und es zurückgeschickt. Wir wären sehr glücklich, die Formel 1 wieder nach Imola zurückzuholen."

Damit der Vertrag wirksam wird, bedarf es jedoch des Einverständnisses von ACI-Präsident Angelo Sticchi Damiani. Doch der möchte den Italien-GP weiter in Monza sehen. "Wir haben endlich alle Probleme gelöst, die es mit den regionalen Stellen gab - sei es die Region, die Städte Mailand und Monza und die Parkverwaltung", sagte Damiani der Gazzetta dello Sport.

Und weiter: "Wir haben eine Vereinbarung getroffen und bereiten ein verbindliches Angebot vor, das an die FOM [Formula One Management; Anm. d. Red.] geht. Zu diesem Zeitpunkt gibt es keine politischen Probleme mehr."

Doch ob Ecclestone diesem Angebot zustimmt? Fraglich. Der Brite äußerte sich in jüngster Vergangenheit wiederholt kritisch zu einer möglichen Monza-Zukunft. Letztlich sieht er die Verantwortung aber bei Damiani: "Er sagt: 'Wir machen es auf meine Weise oder gar nicht.' Wenn Leute das sagen, weiß man, wie die Antwort aussieht. Er muss das tun, was er für richtig hält. Wenn wir kein Rennen in Italien haben, dann sicherlich nicht wegen mir."

Estense hofft auf baldige Entscheidung

Dieser Auffassung ist auch Estense: "Wir haben eine Übereinkunft mit Bernie und wir brauchen nur noch die Zustimmung der nationalen Sportbehörde. Wenn es in Zukunft keinen Italien-GP geben wird, ist das das Problem von Herrn Damiani."

Estense, den laut eigener Aussage die regionale Regierung unterstützt, hofft darüber hinaus auf eine baldige Entscheidung. "Wir haben nicht so viel Zeit, maximal bis Dezember. Das ist das Limit. Je früher, desto besser, denn dann könnten wir ein Jahr lang unser Rennen promoten."

In Imola wurden von 1981 bis 2006 Formel-1-Rennen im Rahmen des Großen Preises von San Marino ausgetragen. Rekordsieger ist Michael Schumacher mit sieben Erfolgen, die meisten Pole Positions holte Ayrton Senna (9).

Der WM-Stand im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung