Neuer Deal für Räikkönen?

Von SPOX
Samstag, 14.05.2016 | 15:23 Uhr
Kimi Räikkönen konnte bisher zweimal aufs Podium fahren
© getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Januar
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
NBA
Rockets @ Mavericks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Januar
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
CEV Champions League (W)
Fenerbahce -
Conegliano
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Januar
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Januar
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 1
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 2
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
World Rugby Sevens Series
Sydney -
Tag 3 Session 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Januar
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Karate1 Premier League
Premier League: Paris
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux -
Lyon
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 2
First Division A
Lüttich -
Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Liga ACB
Estudiantes -
Saski-Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
NFL
NFC @ AFC
Ligue 1
Marseille -
Monaco
NBA
Bucks @ Bulls
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. Januar
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Januar
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
NBA
Nuggets @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Januar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
CEV Champions League
Belchatow -
Dinamo Moskau
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League Darts
Premier League: Dublin
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
02. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 2
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
03. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Halbfinale
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Six Nations
Wales -
Schottland
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Six Nations
Frankreich -
Irland
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
NBA
Bulls @ Clippers
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 3
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Finale
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg – Finale
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
NBA
Lakers @ Thunder
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
NFL
Eagles @ Patriots
NFL
Eagles @ Patriots (US-Kommentar)
Serie A
Lazio -
CFC Genua
NBA
Jazz @ Pelicans
NCAA Division I
West Virginia @ Oklahoma
Basketball Champions League
AEK -
Bayreuth
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Orlandina

Bei Ferrari beschäftigt man sich offenbar mit einem neuen Vertrag für Kimi Räikkönen. Währenddessen attackiert Niki Lauda Fiat-Präsident Sergio Marchionne. Und: Renault will mit Red Bull zusammenarbeiten und sieht ein verbessertes Verhältnis mit dem Brause-Team. Max Verstappens Vater tritt nun kürzer.

Neuer Deal für Räikkönen?

Geht es nach Ferrari-Boss Maurizio Arrivabene, dann könnte Kimi Räikkönen schon bald einen neuen Vertrag erhalten - sollte der Finne sein aktuelles Leistungsniveau halten. Der aktuelle Kontrakt läuft am Saisonende aus. "Kimis Zukunft liegt in seinen eigenen Händen", so Arrivabene in einem Interview mit dem chinesischen Sender LeSports: "Momentan zeigt er, dass er sich voll auf seinen Job konzentriert und sehr gut ist. Und er liefert wirklich das ab, was wir uns von ihm erwartet haben."

Lauda kritisiert Ferrari-Präsident

Vettel und Räikkönen platzierten sich im Qualifying zum Großen Preis von Spanien lediglich auf den Plätzen fünf und sechs. Dass es für Ferrari damit immer noch nicht läuft, liegt laut Mercedes-Aufsichtsratschef Niki Lauda an den wiederholten Forderungen von Ferrari-Boss Sergio Marchionne.

"Je mehr Druck Marchionne auf das Team ausübt, desto mehr machen sie Fehler", sagte Lauda bei RTL: "Alle diese Dinge kommen dann so blöd zusammen, dass sie hier weiter hinten sind als eigentlich nötig."

Renault hat Red Bull ein Angebot gemacht

Renault will auch in Zukunft mit Red Bull zusammenarbeiten und die Österreicher mit Motoren beliefern. Das haben die Franzosen mittlerweile auch offiziell bestätigt. Damit hat man auch die Deadline vom 15. Mai eingehalten, zu der Motorenlieferanten die FIA darüber informieren müssen, welche Teams man unter Vertrag hat oder mit welchen Teams man sich in Verhandlungen befindet.

"Ich glaube, man kann sagen, dass Red Bull ein Angebot vorliegen hat", so Cyril Abiteboul, der Direktor von Renault F1 gegenüber Motorsport.com: "Wenn Sie mich vor einem Jahr gefragt hätten, wäre ich überhaupt nicht in der Lage gewesen, eine präzise Antwort zu geben. Aber jetzt ist es eine andere Situation." Allgemein sagte Abiteboul: "Ich kann sagen, dass sich das Verhältnis zwischen Renault und Red Bull Racing verbessert hat. Es hat sich verbessert, quasi auf dem Rücken unserer Produktverbesserung."

Abiteboul äußerte sich ebenfalls zur Zukunft von Toro Rosso und wollte auch dort eine weitere Zusammenarbeit nicht ausschließen. Das liegt auch daran, dass beide Teams mit dem gleichen Triebswerk werden. "Wir sind für alles offen und wir sind pragmatisch. Wenn ich sage, dass die Brücken nicht abgebrochen sind, dann gilt das für Gesamt-Red-Bull." Zudem räumte er ein: Wir haben definitiv keinen guten Job mit Toro Rosso im letzten Jahr gemacht, sodass ich ein wenig Widerstand von Toro Rosso erwarte, aber wir sind wie gesagt für alles offen."

Verstappen Senior tritt kürzer

Seit der Kartzeit hatte Max Verstappen immer Vater Jos an seiner Seite. Der ehemalige Teamkollege von Michael Schumacher war als Mentor und Manager auch stets in der Toro-Rosso-Garage zu finden. Jetzt, wo der Youngster den Aufstieg zu Red Bull geschafft hat, möchte sich Jos aber zurücknehmen.

"Ich denke, zu diesem Zeitpunkt seiner Karriere ist es an der Zeit, noch einen Schritt zurückzutreten". sagte der Niederländer: "Er ist nun dort, wo er hingehört und es geht jetzt um Max, nicht um seinen Vater. Ich habe auch mit der Kolumne für eine Zeitung aufgehört, weil ich nicht mehr im Vordergrund stehen möchte."

Er wolle nunmehr als Vater auftreten. Beruflich sollen Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko sowie Teamchef Christian Horner über den 18-Jährigen wachen, erklärt Jos Verstappen weiter.

Alles zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung