"Desaster für Red Bull"

Von Alexander Maack
Montag, 02.05.2016 | 11:07 Uhr
Kvyat muss sich Sorgen um seine Zukunft machen
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Live
ATP Umag: Tag 1
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
MLB
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale

Motorsportberater Helmut Marko hat entsetzt auf den von seinem Red-Bull-Fahrer ausgelösten Startunfall beim Großen Preis von Russland reagiert. In Sotschi kündigte der Österreicher an, der junge Russe müsse zum Rapport antreten.

"Sagen wir es so: Kvyat war übermotiviert", begann Marko seine Ausführungen: "Vor seinen eigenen Landsleuten einmal zu spät zu bremsen und ein anderes Auto zu treffen, wäre akzeptabel. Aber das gilt nicht für den zweiten Crash."

Besonders ärgerten den Chef des Red-Bull-Nachwuchsprogamms, das Kvyat durchlief, die Folgen des Unfalls, in den neben Sebastian Vettel auch Daniel Ricciardo involviert wurde: "Es ist einfach schade, weil er nicht nur Vettels und Ricciardos Rennen ruiniert hat, sondern auch sein eigenes. Es war ein Tag des Desasters für Red Bull."

Presse: "Kvyat spielt Autoscooter mit Vettel"

Vettel hatte sein Auto in die Mauer gesetzt, nachdem ihm der junge Russe in Turn 2 und Turn 3 direkt nach dem Start gleich zwei Mal aufgefahren war. Anschließend feuerte er über Funk eine wilde Schimpfarie ab.

"Im Gegensatz zu Shanghai verstehe ich ihn komplett. Er hat Recht", bekannte Marko, der Konsequenzen für seinen Piloten ankündigte: "In der nächsten Woche werden wir darüber sprechen."

Kvyat gerät unter Druck

Kvyat steht unter Druck. Das teaminterne Quali-Duell gegen Ricciardo hat er in vier Rennen kein einziges Mal gewonnen. Einzig in China kam er vor dem Australier ins Ziel, weil Ricciardo der Reifen platzte. Bei Toro Rosso warten mit Max Verstappen und Carlos Sainz jr. zwei hochtalentierte Junioren auf ihre Beförderung.

"Jetzt ist es natürlich leicht, mich zu attackieren. Und ich schätze mal, das werden auch alle tun. Aber ich halte das aus", sagte Kvyat, der am Dienstag vor dem Rennen seinen 22. Geburtstag gefeiert hatte, in der Medienrunde nach seinem Heimspiel.

Selbst Teamchef Christian Horner ist angefressen. Er bekam von seinem ehemaligen Schützling Vettel noch während des Rennens den Tipp, mal ein Wörtchen mit seinem neuen Fahrer zu reden. Marko bestätigte, dass dies schon in Sotschi erfolgte.

Dass die Situation zwischen beiden Fahrern eskaliert, glaubt Marko nicht. "Ich glaube, Sebastian denkt so logisch, dass er weiß, dass Rache ihm überhaupt nichts bringt", sagte der Österreicher: "Er muss sich auf gute Starts konzentrieren, und das Auto in einem Stücke heimzubringen. Deshalb glaube ich nicht, dass das ein Problem wird."

Arrivabene: "Vettel ist ausgerastet"

Ferrari ist sich bewusst, wie brenzlig die Situation ist. "Er war überhaupt nicht glücklich, er ist ausgerastet", verriet Teamchef Maurizio Arrivabene: "Das ist der Charakter eines viermaligen Weltmeisters, der gewinnen will. Es ist verständlich. Anschließend haben wir geredet und er wurde ruhiger. Aber ruhig bedeutet nicht glücklich."

Vettel auf 180: "Was zur Hölle soll das?"

Der Scuderia-Teamchef hatte Kvyat in China noch in Schutz genommen. Das riskante Manöver in Turn 1 zu fahren, sei dessen Job gewesen. "Dieses Mal kann ich keine Begründung liefern für das, was passiert ist", so der Italiener: "Wenn man sich die Bilder anguckt, ist alles ziemlich klar."

Dass Kvyat erst die Schuld bei Vettel, der in Kurve drei sein Tempo verlangsamte, suchte, ist für Arrivabene falsch. Auch die Behauptung, dass die Telemetriedaten darauf hindeuten würden, dass es ein Problem an Vettels Auto gab, bezeichnete der Italiener als Unsinn.

"Natürlich hat er verlangsamt, aber was sollte er sonst tun? Fliegen?", wunderte sich Arrivabene: "Wenn er langsamer fährt, heißt das nicht, dass man ihn ein zweites Mal treffen muss. Um das zu verstehen, müssen wir keine Telemetrie anschauen."

Entschuldigung per Telefon

Das hat mittlerweile auch Kvyat eingesehen. Wie er am Sonntagabend mitteilte, habe er sich am Telefon bei Vettel entschuldigt. "Ich habe die Leute angerufen, die ich anrufen musste, und alles ausdiskutiert", erklärt der 22-Jährige: "Ich habe alles gesagt, was gesagt werden musste, zu den Leuten, zu denen ich sprechen musste.

Für Vettel bedeutete der Doppelunfall in Russland das zweite von vier Rennen ohne Punkte in der laufenden Saison. Auf den WM-Führenden Nico Rosberg fehlen ihm in der Gesamtwertung schon 67 Punkte. Der angestrebte WM-Titel ist in weite Ferne gerückt.

Die Formel-1-WM 2016 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung