Formel 1

Vettel in Barcelona gut unterwegs

SID
Sebastian Vettel dreht heute 63 Runden auf dem Circuit de Catalunya
© getty

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat erneut seinen Status als erster Verfolger der Mercedes-Silberpfeile unterstrichen. Bei den letzten Tests vor dem Saisonstart in Melbourne (20. März) drehte Vettel am Mittwochvormittag 63 Runden, fleißiger war nur Weltmeister Lewis Hamilton, der es im Mercedes auf 73 Umläufe brachte.

Die Zeiten waren wie meist bei den Tests in Barcelona nicht direkt zu vergleichen. Auf Soft-Reifen drehte Hamilton die schnellste Runde des Vormittags in 1:23,622 Minuten.

Zweiter wurde Kevin Magnussen (Dänemark), der es im Renault auf den noch weicheren Supersoft-Pneus auf 1:23,933 brachte. Vettel belegte dahinter schon den dritten Platz, obwohl er mit den härteren und damit langsameren Mediumreifen unterwegs war.

Seine Bestzeit von 1:24,611 Minuten war die bislang beste Ferrari-Zeit auf den Mediumwalzen, lag aber noch hinter dem bisherigen Bestwert der Silberpfeile. Rookie Pascal Wehrlein (Worndorf) kam im Manor auf 43 Runden, auf Soft-Reifen lag seine Bestzeit bei 1:27,064.

Alles zur Formel 1: WM-Stände und Ergebnisse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung