K.o.-Quali-Modus bleibt vorerst

Von SPOX
Donnerstag, 24.03.2016 | 17:13 Uhr
Nach dem Rennen in Australien gab es viel Kritik am Quali-Modus
© getty
Advertisement
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Februar
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
NBA
Warriors @ Knicks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Februar
Cup
Akhisar -
Galatasaray
CEV Champions League (W)
Galatasaray -
VakifBank Istanbul
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
NBA
Wizards @ Bucks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Februar
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
CEV Champions League
Berlin Recycling Volleys -
Jastrzebski Wegiel
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. März
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
2.März
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 1
Ligue 1
Nizza -
Lille
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 2 -
Session 1
Premier League
Burnley -
Everton
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
World Pool Masters
World Pool Masters: Tag 2 -
Session 2
NHL
Blues @ Stars
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Finale
NCAA Division I
North Carolina @ Duke
NBA
Celtics @ Rockets
World Championship Boxing
Deontay Wilder vs Luis Ortiz
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Igor Mikhalkin
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
4. März
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
World Pool Masters
World Pool Masters: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Premiership
Wasps -
London Irish
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Liga ACB
Estudiantes -
Malaga
World Pool Masters
World Pool Masters: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
NHL
Predators @ Avalanche
Ligue 1
Marseille -
Nantes
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
5. März
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
NBA
Pistons @ Cavaliers
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
New York (Frauen)
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
6. März
Basketball Champions League
PAOK -
Pinar Karsiyaka
Basketball Champions League
Stelmet Zielona Góra -
AS Monaco Basket
NBA
Rockets @ Thunder
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
7. März
Basketball Champions League
AEK -
Nymburk
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 1
Basketball Champions League
Bayreuth -
Besiktas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Murcia -
Canarias
Basketball Champions League
Nanterre -
Banvit
Championship
Leeds -
Wolverhampton
NBA
Rockets @ Bucks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
8. März
Premier League Darts
Premier League: Leeds
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 2
NBA
Spurs @ Warriors
NBA
Jazz @ Grizzlies
NBA
Suns @ Hornets

Beim Grand Prix von Bahrain bleibt der bei den Fahrern und Zuschauern umstrittene K.o.-Modus im Qualifying weiterhin bestehen. Bei Toro Rosso herrscht nach aufgebrachten Funksprüchen von Max Verstappen im Teamradio wieder Stallfrieden.

K.o.-Modus bleibt bei Bahrain-GP: Auch beim Grand Prix von Bahrain bleibt der in Melbourne erstmals ausprobierte und seitdem umstrittene K.o.-Modus bestehen. Über eine Änderung bei zukünftigen Rennen wird erst im Anschluss entschieden. "Sie nehmen meinen Vorschlag an und lassen die Dinge für dieses Rennen, wie sie sind", äußerte Formel-1-Boss Bernie Ecclestone gegenüber Autosport. "Erst danach werden wir uns gründlich austauschen, ob es richtig oder falsch war - und ob es schlussendlich einer Modifizierung oder Abschaffung bedarf." Zuvor hatte Ecclestone den Modus noch als "ziemlich scheiße" bezeichnet.

Ecclestone pflichtet GPDA bei: Die Piloten der Formel 1 sprachen sich am Mittwoch in einem offenen Brief für eine Umstrukturierung aus. Dafür gab es von Fans und Experten rund um den Globus Zuspruch. Jetzt hat sich auch F1-Boss Bernie zur Thematik geäußert und das Anliegen der GPDA unterstützt. "Es ist nicht immer leicht, mit euch einer Meinung zu sein. Aber ihr habt recht, wenn ihr sagt, dass der Prozess zur Entscheidungsfindung im Sport überholt und schlecht strukturiert ist", anwortete Ecclestone. Und weiter: "Wie ihr schreibt, müssen wir alle Verantwortlichen in der Formel 1 dringend darum bitten, über eine Umstrukturierung in der Führung nachzudenken." Der Brite wünscht sich schon länger eine Diktatur in der Königsklasse zurück.

Verstappen und Sainz beenden Streit:Bei Toro Rosso herrscht vorerst wieder Stallfrieden. Die Piloten Max Verstappen und Carlos Sainz legten nach dem Konflikt beim GP in Australien das Kriegsbeil nieder. "Ich sehe keine großen Probleme", sagte Verstappen. Und auch Sainz schloss sich bei an: "Ich habe mit niemandem ein Problem." In Melbourne hatte sich der Niederländer während des Rennens per Teamradio lautstark über beschwert, von Sainz aufgehalten worden zu sein. Am Ende sprangen die Plätze neun und zehn heraus.

FIA weist Fahrer-Kritik zurück: Die Formel-1-Piloten fordern Reformen - kommen laut Rennleiter Charlie Whiting aber nicht auf Gesprächsangebote zurück. "Zu den Treffen der technischen und sportlichen Arbeitsgruppe sind die Fahrer immer eingeladen. Das wird allerdings kaum wahrgenommen", sagte Whiting am Rande des Australien-GP. Auch in der Rennstrecken-Kommission der FIA gäbe es einen Sitz für einen Formel-1-Fahrer, die Beteiligung sei jedoch mangelhaft. Die Fahrer hatten geäußert, dass ihre Einwände gegen den Qualifying-Modus nicht berücksichtigt wurden. Weltmeister Lewis Hamilton, der sich lautstark zu Wort meldete, erschien zu Treffen allerdings gar nicht.

Massa will weitermachen: "Ich habe gesagt, dass ich weiterfahren will, weil ich mich noch konkurrenzfähig fühle und es mir gefällt, Teil der Formel 1 zu sein", sagt Felipe Massa. Der Williams-Pilot will der Formel 1 demnach über das Jahr 2016 hinaus treu bleiben. "Ich fühle mich noch jung und nicht so, als ob ich aufhören müsste. Ich bin noch wichtig für die Serie und für das Team", gibt sich der 34-Jährige selbstbewusst. Ob es noch zwei oder drei Jahre werden? "Ich verschwende noch keinen Gedanken daran. Ich will einfach bleiben, auch wenn ich nicht weiß, wie lange." Massa gab 2002 sein Debüt im Sauber.

F1 nur noch im Pay-TV: Und zwar ab 2019. Betrifft aber nur Großbritannien. Auf der Insel sicherte sich der Sky Sports die TV-Rechte. Einzige Ausnahme: Der Große Preis von Großbritannien, der weiterhin auch im Free-TV zu empfangen sein wird. Bernie Ecclestone heißt diese Entwicklung für gut. "Die Hingabe von Sky zum Sport und der Standard der Übertragungen sind einsame Spitze", sagte der 85-Jährige. Ob dass die britischen Fans das ähnlich sehen?

Der aktuelle WM-Stand

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung