News und Gerüchte

Montoya: Vettel besser als Hamilton

Von SPOX
Mittwoch, 30.03.2016 | 16:26 Uhr
Geht es nach Juan-Pablo Montoya, ist Vettel der bessere Fahrer als Hamilton
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
MLB
Live
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
MLB
Red Sox @ Indians
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. August
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Horse Racing (Racing UK)
​Yorkshire Ebor Festival: Tag 3
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Premiership
Leicester -
Bath
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Juan Pablo Montoya sieht in Sebastian Vettel den akribischeren Arbeiter, und damit den besseren Rennfahrer im Vergleich zu Lewis Hamilton. Der wiederum zweifelt an den Regeländerungen für die Saison 2017. Bernie Ecclestone trauert Flavio Briatore nach, Fernando Alsono braucht das Okay der Ärzte und Renault strebt nicht nach Dominanz.

Montoya: Vettel ist besser als Hamilton: Für Juan Pablo Montoya ist Sebastian Vettel ein besserer Rennfahrer als Lewis Hamilton. Vettel sei der "komplettere Fahrer", sagte der Ex-F1-Pilot der Auto Bild Motorsport. Und die höhrere Qualität komme nicht von ungefähr, sondern sei das Resultat harter Arbeit.

"Ich habe ihn schon getroffen, als er noch ein junger Kerl war und schon da hat er mehr gearbeitet, als ich es je bei jemand anderem gesehen habe", erinnerte sich Montoya. Deswegen glaubt der Kolumbianer auch an die Titelchance des vierfachen Weltmeisters: "Wenn Ferrari einen guten Job macht, dann ja. In der Formel 1 ist es einfach: Wer immer das beste Auto hat, der ist auch der schnellste Fahrer."

Hamilton zweifelt an Regeländerung: In der Saison 2017 sollen die F1-Boliden pro Runde fünf Sekunden schneller fahren. Dadurch soll die Königsklasse für den Zuschauer wieder interessanter werden. In den Augen von Hamilton wird dieser Schuss aber nach hinten losgehen: "Wenn wir nur fünf Sekunden schneller werden, wird sich nichts ändern - wir fahren einfach nur schneller."

Die Änderung würden "nicht für besseres Racing sorgen". Stattdessen sollte das Überholen gefördert werden: "Ich selbst denke, dass wir mehr mechanischen Grip und weniger aerodynamische Wirbel am Heck des Autos brauchen, damit wir näher heranfahren und überholen können."

Ecclestone wünscht sich Briatore-Comeback: Bernie Ecclestone vermisst Flavio Briatore: "Ich würde mir wünschen, dass Flavio zurückkommt. Aber das ist nicht möglich. Das ist sehr traurig, denn es ist ein großer Verlust für die F1", sagte der F1-Boss den Gulf News. Briatore hat seit der Crashgate-Affäre von 2009 kein Amt mehr in der Königsklasse ausgeübt.

Die Sperre ist zwar mittlerweile aufgehoben, sein Ruf und das Vertrauen in Briatore hat aber gelitten. Allerdings nicht in den Augen von Ecclestone: "Soweit es mich betrifft, ist er der Kerl, dem ich am meisten vertraue. Ich vertraue ihm so sehr, dass ich ihm ohne zu zögern mein Blankoscheckbuch geben würde. Es ist Unsinn, kein Vertrauen und keinen Glauben an ihn zu haben."

Alsono braucht Einverständnis der Ärzte: Nach seinem schweren Unfall in Melbourne ist Fernando Alonso auf das Urteil der FIA-Ärzte angewiesen. Nur wenn er grünes Licht erhält, darf er in Bahrain starten. Der zweifache Weltmeister wird am Donnerstagmorgen gründlich untersucht. Danach wird entschieden, ob er renntauglich ist.

Alonso selbst wird alles dafür tun, in Bahrain im Cockpit zu sitzen: "Ich bin erfreut, nach meinem Unfall in Australien nach Bahrain zu kommen", wird der 34-Jährige von motorsport-total.com zitiert, "ich habe einige Zeit mit Ausruhen verbracht und kann es nicht erwarten, ins Auto zurückzukehren." Allerdings konnte Alonso die letzten Wochen offenbar nicht trainieren.

Wie die Sun berichtet, wird Ersatzfahrer Stoffel Vandoorne einspringen, sollte Alonso keine Starterlaubnis erteilt werden. Derzeit befindet sich der Belgier in Japan für Super-Formula-Tests. McLaren scheint also nicht davon auszugehen, dass sie ihren Ersatzfahrer benötigen.

Force India mit Updates nach Bahrain: In den letzten Jahren erwies sich Bahrain als gutes Pflaster für Force India. Um die Leistungen aus den letzten Jahren zu bestätigen, rüstete das Hülkenberg-Team seine Fahrer für den zweiten Grand Prix der Saison mit einigen Updates aus, die für eine bessere Performance als noch in Melbourne sorgen sollen.

"Wir haben für Bahrain ein paar Updates. Genauer gesagt sind es ein paar aerodynamische Änderungen, die die Frontpartie verbessern sollten. Die sollten das Auto etwas schneller machen," erzählte Otmar Szafnauer auf motorsport-total.com. Der Betriebsleiter hofft, "dass da mehr drin ist, als die Plätze sieben und 13. Bahrain ist eher eine Motorenstrecke als Melbourne."

Etwas zurückhaltender, aber trotzdem optimistisch blickt auch Teamchef Vijay Mallya voraus: "Auf dem Papier sollte Bahrain eine starke Strecke für uns sein. Also bin ich optimistisch, dass wir eine ähnliche Performance wie in Melbourne zeigen können."

Renault: Dominanz ist nicht das Ziel: Auf kurz oder lang will Renault das alles dominierende Mercedes-Team zwar stürzen. In dessen Fußstapfen wollen die Franzosen, die nach sechsjähriger Abstinenz mit eigenem Werksteam in die F1 zurückgekehrt sind, aber nicht treten. "Wir sind nicht wie andere Premiummarken. Wir sind Franzosen und Kämpfer", wird Konzernchef Carlos Ghosn von motorsport-total.com zitiert.

Anstatt also konkurrenzlos vorne weg zu fahren, will man "eine spannende Geschichte kreieren. Wir wollen etwas tun, was Spaß macht und gut für den Sport ist." Deswegen müsse auch nicht jedes Rennen gewonnen werden, "weil das nicht gut für jeden ist. Aber wir wollen ein Sieganwärter in jedem Rennen werden."

Nach der Saison 2016, die bereits als Übergangsjahr deklariert wurde, soll spätestens 2018 angegriffen werden: "Wir wissen, dass es zwei bis drei Jahre dauern wird, um auf das Podium zu kommen. Wir wissen, dass das nicht Gold bedeutet, aber das Podest wäre ein guter Anfang", betonte Motorsportchef Cyril Abiteboul.

Die aktuelle Saison in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung