Hamilton: "Nur Vettel macht Mund auf"

Von SPOX
Mittwoch, 23.03.2016 | 16:20 Uhr
Beim ersten Saisonrennen begegneten sich Hamilton und Vettel am Siegerpodest
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
MLB
Live
Yankees @ Rays
MLB
Live
Dodgers @ Mets
MLB
Live
Rangers @ Twins
MLB
Blue Jays @ Angels
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
MLB
Rangers @ Twins
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Yankees @ Rays
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
MLB
Blue Jays @ Angels
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
World Cup
England -
Panama (Highlights)
MLB
Yankees @ Rays
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
MLB
Rangers @ Twins
MLB
Blue Jays @ Angels
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
MLB
Phillies @ Nationals
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
MLB
Angels @ Royals
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
MLB
Mariners @ Orioles
MLB
Yankees @ Phillies
NBA
NBA Awards 2018
MLB
Cubs @ Dodgers
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
MLB
Yankees @ Phillies
MLB
Angels @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ Astros
MLB
Cubs @ Dodgers
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
MLB
Yankees @ Phillies
MLB
Angels @ Red Sox
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Cubs @ Dodgers
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Cubs @ Dodgers
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
MLB
Astros @ Rays
MLB
Angels @ Red Sox
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
MLB
Twins @ Cubs
MLB
Red Sox @ Yankees
MLB
Angels @ Orioles
MLB
Rockies @ Dodgers
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
MLB
Twins @ Cubs
MLB
Angels @ Orioles
MLB
Nationals @ Phillies
MLB
Red Sox @ Yankees
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
MLB
Angels @ Orioles
MLB
Twins @ Cubs
MLB
Rockies @ Dodgers
MLB
Red Sox @ Yankees
MLB
Braves @ Yankees
MLB
Twins @ Brewers
MLB
Cardinals @ Diamondbacks
MLB
Pirates @ Dodgers
MLB
Red Sox @ Nationals
MLB
Braves @ Yankees
MLB
Mets @ Blue Jays
MLB
Angels @ Mariners
MLB
Braves @ Yankees
MLB
Tigers @ Cubs
MLB
Angels @ Mariners
MLB
White Sox @ Reds
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
MLB
Orioles @ Twins
MLB
White Sox @ Astros
MLB
Padres @ Diamondbacks
MLB
Angels @ Mariners
MLB
Reds @ Cubs
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
MLB
Yankees @ Blue Jays

Lewis Hamilton kritisiert die FIA und ihre für das Rennen schädliche Regeln. Auch die Fahrerkollegen kommen nicht gut davon. Jock Clear schwärmt derweil von Sebastian Vettel. Verstappen verteidigt das Shotclock-Qualifying, Fernando Alonso fühlte sich wie in einer Waschmaschine und Helmut Marko verspricht eine Aufholjagd von Red Bull.

Hamilton: Nur Vettel macht den Mund auf! Lewis Hamilton hat zum Rundumschlag ausgeholt und sowohl seine Teamkollegen als auch Rennleiter Charlie Whiting für die kritisierte Langeweile in der F1 verantwortlich gemacht. "Wenn ich hingehe, dann ist Vettel der einzige, der das Wort führt", beschwert sich der Weltmeister auf motorsport-total-com über kleinlaute Fahrer-Kollegen während der Meetings mit der FIA.

Auch die erhöhte Schwierigkeit, während eines Rennens zu überholen, nervt den Weltmeister. Für ihn mangelt es an Kommunikation mit den Fahrern, um dieses Problem zu beheben: "Es kann für Entscheidungsträger nur von Vorteil sein kann, wenn sie sich bei den Piloten erkundigen, was ihr Problem im Auto sei. Wir wurden nie gefragt, was das Problem wäre, wenn wir hinter einem Wagen herfahren."

Stattdessen führe das ständige Schonen der Reifen dazu, dass nicht mehr ordentlich Rennen gefahren wird, sondern vielmehr auf die Vorgaben der FIA geachtet wird.

Clear: Schumacher schwärmte von Vettel! Jock Clear, Chefingenieur bei Ferrari, erfuhr einst von Michael Schumacher von den Qualitäten von Sebastian Vettel, mit dem er heute zusammenarbeitet. "Schumacher hat in den höchsten Tönen von Vettel gesprochen. Daher habe ich mich sehr über die Möglichkeit mit ihm zu arbeiten gefreut", wird Clear auf motorsport-total.com zitiert.

Und der Brite wurde nicht enttäuscht: "Vettel hat all meine Erwartungen erfüllt. Er ist ein viermaliger Weltmeister, und das merkt man bei jeder Gelegenheit. Ob in der Box, im Auto, in der Fabrik oder im Simulator. Er weiß, wie man das Beste aus Menschen herausholt und wie man das Team voranbringt."

Besonders die Motivationsfähigkeit des Heppenheimer stechen hervor: "Die Fahrer sind wesentlich für die Motivation verantwortlich und geben die Richtung vor. Das unterscheidet die Weltmeister von den anderen Jungs in der Boxengasse. Sie wissen, wie es funktioniert."

Verstappen verteidigt Shotclock-Quali: Nachdem in Melbourne Zuschauer und Teams das neue Quali-Format nicht verstanden und in Q3 keiner mehr fahren wollte, soll das Qualifying-System schon in Bahrain wieder auf den alten Modus umgestellt werden. Max Verstappen findet das nicht gerade optimal.

"Um ehrlich zu sein, war es als Fahrer ziemlich aufregend in Q1 und Q2, weil man ein oder zwei Runden hatte. Dann war es vorbei und man musste seine Zeit haben", sagte Verstappen im Gespräch mit Laureus.com: "Es lag also ziemlich viel Druck auf dem Fahrer, um das zu schaffen."

Allerdings sagte auch der Toro-Rosso-Pilot, Q3 brauche eine Änderung: "Man muss immer kleine Dinge anpassen und das Richtige finden. Aus Fahrersicht war es nicht schlecht."

Alonso steckte in einer "gigantischen Waschmaschine": Wenige Tage nach seinem schweren Unfall beim F1-Auftakt in Melbourne hat sich Fernando Alsono gegenüber dem Radiosender Cadena Cope über sein Wohlbefinden geäußert: "Der Körper tut etwas weh - so als ob ich in einer gigantischen Waschmaschine gesteckt hätte."

Trotzdem waren die vergangenen 24 Stunden "relativ normal. Ich habe keine Wunden oder Schwellungen." Während des Crashs war der Ex-Weltmeister bei vollem Bewusstsein: "Du bekommst alles mit. Ich sehe die Mauer hinten, spüre das Tempo und denke: 'Das wird ein ordentlicher Crash, hoffentlich werde ich nicht verletzt.'"

Trotz des schweren Vorfalls ist die Lust auf die F1 keinesfalls erloschen. Stattdessen ist die Motivation nur gestiegen: "Wenn man das nächste Mal in das Auto steigt, genießt man es noch mehr. Es lässt einen sich noch lebendiger fühlen."

Marko verspricht Red-Bull-Aufholjagd: Nach dem starken vierten Rang von Daniel Ricciardo in Melbourne schickt Motorsport-Berater Helmut Marko bei ServusTV eine Kampfansage an die Stallhirsche Mercedes und Ferrari: "Wenn wir in Montreal das PS-Paket bekommen, dann sollten wir dort mindestens auf Ferrari-Niveau sein. Das heißt, die Saison wird sicherlich nach sechs oder acht Rennen ganz schön spannend werden."

Im Laufe der Saison verspricht die neue Renault-Anbtriebseinheit (TAG Heuer) zusätzliche PS, zudem will Marko Schwächen bei Mercedes ausgemacht haben: "Mercedes hat Probleme mit der Aerodynamik, wenn sie anderen Autos folgen. Außerdem sind da zwei Teamkollegen, die aneinander geraten. Da lacht mir ein wenig das Herz, wenn ich das sehe."

Im Qualifying sei Mercedes aber noch "in einer anderen Liga. Wenn man sie aber im Rennen unter Druck setzt, oder sie irgendwelche Schwierigkeiten bekommen, sodass sie ihr Programm nicht abspulen können, dann sind sie angreifbar."

Stewart: Hamilton gewinnt noch mehr Titel: Jackie Stewart ist sich sicher, dass Lewis Hamilton "mindestens vier oder fünf" WM-Titel gewinnen wird. Dafür müsste der amtierende Champion aber weiterhin im richtigen Team fahren, zudem darf sein Hunger nicht vorzeitig gestillt werden: "Vielleicht will er aber auch einen Lebenswandel und sagt sich beispielsweise: Nach dem vierten Titel gehe ich ins Musikgeschäft."

Stewart, wie Hamilton dreifacher Weltmeister, könnte sich einen vorzeitigen Rückzug des Briten durchaus vorstellen: "Er ist jetzt 31. Ich bin mit 34 Jahren zurückgetreten. Er hat eine Menge Geld verdient und war unglaublich erfolgreich."

Alles zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung