Donnerstag, 25.02.2016

News und Gerüchte

Hamilton poltert: "Lächerlich!"

Manche Regeländerungen stoßen Lewis Hamilton sauer auf. Der Weltmeister findet deutliche Worte. Felipe Massa rechnet mit Chaos, Pat Symonds erwartet eine Aufwertung der Rennen.

Lewis Hamilton schimpfte über die neuen Regeln
© getty
Lewis Hamilton schimpfte über die neuen Regeln

Hamilton findet Gewichtserhöhung lächerlich: Die beschlossenen Regeländerungen für die Saison 2017 rufen zahlreiche Kritiker auf den Plan. Lewis Hamilton kann vor allem nicht nachvollziehen, warum er in Zukunft mit einem 722 Kilogramm schweren Boliden unterwegs sein soll. "Ich halte das für lächerlich, bin damit nicht einverstanden", erklärte der Weltmeister.

Bei seinem Formel-1-Einstieg 2007 seien die Autos noch 600 Kilogramm schwer gewesen, erklärte der Mercedes-Star. "Ich denke, das wird einen sehr, sehr großen Unterschied ausmachen", sagte der Brite.

Besonders rätselhaft erscheint es Hamilton, dass über schnellere Autos diskutiert, gleichzeitig aber das Gesamtgewicht erhöht wird. "Sie müssen die Regeln doch gar nicht ändern, um die Wagen drei Sekunden pro Runde schneller zu machen. Sie müssen die Autos nur leichter machen", so Hamilton.

Massa erwartet Chaos: Felipe Massa und die neuen Qualifying-Regeln - Liebe auf den ersten Blick sieht anders aus. "Ich weiß noch nicht genau, ob ich es gut finde oder nicht. Ich muss die Entscheidung erst mal sacken lassen und verstehen, was die Änderungen bedeuten", sagte der Williams-Pilot.

Was er aber verstehe, meinte der Brasilianer weiter, sei das Vorhaben der Verantwortlichen, für Chaos zu sorgen. "Ich bin mir sicher, dass es Chaos geben wird. Vielleicht wird es spannender, aber ob es wirklich auch besser wird, das weiß ich noch nicht", so Massa.

Neues Qualifying ein Vorteil für das Rennen: Auch Pat Symonds hat sich zu den neuen Quali-Regeln geäußert. Der Williams-Technikchef ist der Überzeugung, dass das Qualifying an sich nicht spannender wird, dafür aber die Show im Rennen gefördert wird.

Seine Argumentation: Scheidet ein eigentlich schneller Fahrer im Qualifying aufgrund unglücklicher Umstände aus, was nun häufiger vorkommen wird, kann er im Rennen eine Aufholjagd starten.

"Wir haben kaum Zeit, uns mit dieser Situation zu beschäftigen. Das ist schwierig. Deshalb werden gerade am Anfang einige Fehler passieren. Wir werden es erleben, dass schnelle Autos von weiter hinten starten. Aus Erfahrung wissen wir, dass dies für großartige Rennen sorgen kann", so Symonds.

Alles zur Formel 1

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.