Mittwoch, 20.01.2016

Deal scheiterte wohl an Vettel

Horner: Hamilton wollte zu Red Bull

Laut Teamchef Christian Horner wollte Lewis Hamilton 2012 von McLaren zu Red Bull wechseln. Weil dort aber Sebastian Vettel fuhr, scheiterte der Transfer. Um den damaligen Hauptkonkurrenten aus Woking dennoch zu schwächen, drängte Horner den aktuellen Weltmeister zu Mercedes.

Lewis Hamilton wollte wohl unbedingt für Red Bull fahren
© getty
Lewis Hamilton wollte wohl unbedingt für Red Bull fahren

"McLaren war 2011 und 2012 sehr konkurrenzfähig", verriet Horner dem F1 Racing Magazine: "Ich dachte, dass es für uns wahrscheinlich besser wäre, wenn er eher bei Mercedes als bei McLaren fahren würde."

Dementsprechend ermutigte der Engländer Niki Lauda dazu, "Hamilton zu verpflichten, um McLaren zu schwächen - ohne damit zu rechnen, dass Mercedes so eine Macht werden würde wie es heute der Fall ist". Seit 2014 dominieren die Silberpfleile die Weltmeisterschaften nach Belieben, holten zwei Fahrer- und zwei Konstrukteurstitel.

Dabei strebte Hamilton nach seiner Zeit bei McLaren eigentlich sogar zu Red Bull. "Er wollte unbedingt für das Team fahren", offenbarte Horner und stellte klar: "Aber es gab keine Chance, ihn bei uns unterzubringen, solange Sebastian bei uns war. Bevor er bei Mercedes unterschrieb, wollte er 2013 gern für Red Bull fahren."

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.