Samstag, 16.01.2016

FIA-Präsident zuversichtlich bei Motoren-Plänen

Todt erwägt Comeback der Tankstopps

Am Montag sollen die Herstellerteams Bernie Ecclestone und Jean Todt ein Motorenkonzept für die Zukunft vorstellen, das billigere, einfachere und lautere Antriebseinheiten verspricht. Der Präsident des Automobil-Verbands FIA ist für die Qualität der Vorschläge zuversichtlich. Außerdem erwägt er ein Comeback der Tankstopps ab 2017.

Jean Todt erwägt ein Comeback der Tankstopps in die Formel 1
© getty
Jean Todt erwägt ein Comeback der Tankstopps in die Formel 1

"Es ging um die Kosten, die beim Transport der Benzinanlage entstehen", erinnert sich Todt gegenüber Reuters an die Gründe für das Tankverbot nach 2008 und stellt in Aussicht: "Jetzt sind wir in einer neuen Ära angekommen und wissen, wie es funktioniert. Wir reden von rund 50.000 Euro im Jahr. Wenn es also gut für die Show ist, sollten wir darüber diskutieren."

Erst im vergangenen Sommer war die Idee eines Comebacks verworfen worden, nachdem sich die Teams massiv gegen die Idee aussprachen.

Im Vordergrund des Treffens in Genf wird aber wie so oft das künftige Motorenkonzept stehen. "Ich denke, dass wir der Lösung sehr nahe sind", sagte der Franzose nun. Die FIA-Experten hätten "bereits mitgearbeitet und ich werde einen Vorschlag bekommen. Wir sind also kein Zuschauer, sondern haben die Richtung vorgegeben", so Todt weiter.

Der Formel-1-Kalender 2016 in der Übersicht

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.