Formel 1

Renault vor Lotus-Übernahme

SID
Lotus hat große finanzielle Probleme und soll von Renault übernommen werden
© getty

Der französische Autobauer Renault macht ernst mit der Übernahme des Formel-1-Rennstalls Lotus und der Rückkehr als Werksteam in die Königsklasse des Motorsports. Am Montag vermeldete Renault, dass eine Absichtserklärung unterzeichnet wurde, die Mehrheit an dem vor der Insolvenz stehenden Team zu übernehmen

In den kommenden Wochen sollen die entsprechenden Verträge ausgearbeitet werden, damit bereits in der Saison 2016 wieder ein Renault-Team an den Start gehen kann.

Die Franzosen hatten ihr letztes Engagement als Team 2011 beendet und waren seitdem als Motorenlieferant tätig gewesen.

Nach vier Konstrukteurs- und vier Fahrertiteln mit Sebastian Vettel und Red Bull (2010 bis 2013) hatte Renault mit der Einführung der Turbo-Motoren 2014 allerdings den Anschluss verloren und steht seit knapp zwei Jahren ständig in der Kritik.

Die Trennung von Red Bull war bereits vor der Lotus-Übernahme beschlossene Sache.

Die Formel-1-Saison 2015 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung