Vettels Problem im eigenen Team

Seb kämpft, Kimi bremst

SID
Mittwoch, 01.07.2015 | 12:00 Uhr
Sebastian Vettel (r.) und Kimi Räikkönen verstehen sich gut
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
MLB
Red Sox @ Indians
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. August
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Horse Racing (Racing UK)
​Yorkshire Ebor Festival: Tag 3
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
IndyCar Series
IndyCar Series: Bommarito Automotive Group 500
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. August
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
NFL
Bears @ Titans
Premier League
Tottenham -
Burnley
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
29. August
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
MLB
Braves @ Cubs
Pro14
Connacht -
Glasgow
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Sebastian Vettel hat viele Gegner bei der Jagd auf Mercedes. Die noch immer überlegenen Silberpfeile natürlich, auch Pech gehörte bei Ferrari dazu, und zuletzt klagte der viermalige Weltmeister über den "Technik-Teufel" - immer deutlicher wird vor dem nächsten Rennen in Silverstone (Sonntag, 14.00 Uhr im LIVE-TICKER) allerdings, dass auch Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen ein Teil des Problems ist.

"Ich habe natürlich auch gesehen, dass die letzten Rennen ein stetiges Auf und Ab waren", sagt Vettel über seinen Freund, den Ex-Weltmeister, der die Erwartungen bei den Italienern einfach nicht erfüllt: "Aber Kimi weiß, wer er ist, was er kann und was er will."

Vettels entschiedenes Plädoyer für den Finnen zeigt, wie gut die beiden miteinander auskommen, selten lief es so harmonisch ab zwischen dem Hessen und einem Teamkollegen. Aber es zeigt eben auch, wie heftig die öffentliche Kritik und die Zweifel an Räikkönen mittlerweile sind.

Denn der 35-Jährige kämpft offensichtlich mehr mit sich selbst, als dem Team eine Hilfe zu sein. Statt auf das erhoffte starke Duo kann Ferrari derzeit nur auf Einzelkämpfer Vettel setzen. Wenn jemand Weltmeister Lewis Hamilton und Nico Rosberg in Qualifying und Rennen gefährdete, dann war es stets der Deutsche - echter Druck auf die Silberpfeile und strategische Überlegungen sind für Ferrari daher kaum möglich. Die Aufholjagd wird ausgebremst.

Räikkönen gefährdet eigene Zukunft

Räikkönen selbst gefährdet derweil seine eigene Zukunft in der Formel 1. "Eine Zusammenarbeit im nächsten Jahr hängt von seinen Ergebnissen ab", sagte Teamchef Maurizio Arrivabene zuletzt immer wieder, der Finne hat wohl eine leistungsbezogene Klausel in seinem Vertrag. Nur ein Podestplatz in sieben Rennen und schon 48 WM-Punkte Rückstand auf Vettel reichen aber wohl nicht. Räikkönen, immerhin 2007 letzter Weltmeister im Ferrari, ist noch immer beliebt in Maranello. Doch die Zeit des Finnen bei der Scuderia läuft ab.

Längst werden jüngere Nachfolgekandidaten gehandelt. Nico Hülkenberg könnte im kommenden Jahr endlich seine Chance bei einem Top-Team bekommen, auch Räikkönens Landsmann Valtteri Bottas könnte von Williams losgeeist werden. Räikkönen bleibt sich bei all der Aufregung derweil treu, gibt sich betont gleichgültig und schmallippig.

Wenn es bei Ferrari nichts mehr wird, dann war es das eben mit der Königsklasse, betont er immer wieder: "Ich wäre längst nicht mehr hier, wenn die Formel 1 mir nicht gefallen würde - aber ich muss das alles nicht mehr machen. Ich kann aufhören, wann ich will. Aber natürlich will ich noch gute Ergebnisse liefern."

Vettel: "Tiefer, gegenseitiger Respekt"

Vettel gefällt die Zusammenarbeit mit Räikkönen "grundsätzlich" zwar, wie er sagt. Mit seinem Badminton-Partner verbinde ihn "ein tiefer gegenseitiger Respekt. Er ist offen und ehrlich, es gibt nicht die geringsten Komplikationen".

Doch der Deutsche ist in seinem ersten Jahr bei Ferrari zu ehrgeizig, um darauf echte Rücksicht zu nehmen. Der Plan, die Scuderia zurück zu alten Erfolgen zu führen, steht über allem. Daher wird auch Vettel die Gerüchte um Hülkenberg und Bottas genau verfolgen. Denn beim Angriff auf Mercedes soll spätestens im kommenden Jahr die nächste Stufe gezündet werden.

Alles zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung