Formel 1

Bestätigt: Hamilton verlängert

SID
Hamilton fährt seit 2013 für das deutsche Team
© getty

Dieses Autogramm von Lewis Hamilton macht nicht nur den Weltmeister glücklich: Nach einer wochenlangen Hängepartie ist der neue Vertrag des britischen Formel-1-Weltmeisters mit Mercedes perfekt. Beide Seiten einigten sich auf einen neuen Dreijahresvertrag, wie der Rennstall bestätigte.

Zwischen 30 und 40 Millionen Euro, auch abhängig von Erfolgsprämien, soll der zweimalige Champion künftig per annum verdienen. Damit spielt er nun auch finanziell in einer Liga mit Fernando Alonso, der bei McLaren mit 34,5 Millionen Euro bislang die Nummer eins im Fahrerfeld war.

In Hamilton, der als Nachfolger von Michael Schumacher seit 2013 für die Silberpfeile fährt und im Vorjahr nach 2008 seinen zweiten WM-Titel gewonnen hatte, hat Mercedes nun auch seinen zweiten Fahrer langfristig gebunden. Teamrivale Nico Rosberg (29) hatte seinen Vertrag bereits im Vorjahr um drei Jahre verlängert.

Hamilton führt Gespräche selbst

Hamilton, der seit diesem Jahr sein eigener Manager ist, präsentierte sich in den Verhandlungen mit Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff als knallharter Gesprächspartner. Allerdings musste er sich auch durch den ganzen Papierkram arbeiten, was letztlich zu den Verzögerungen geführt hatte.

Nach dem Vertrags-Vollzug von Hamilton ist auch für Ferrari-Star Sebastian Vettel klar, wen er in den kommenden Jahren im Kampf um den Titel schlagen muss. Hamilton bleibt im schnellsten Auto mit dem stärksten Motor. An dieser Hackordnung hat sich auch nach Vettels Überraschungs-Coup von Malaysia nichts geändert.

Hamiltons strebt in den kommenden Jahren mit Mercedes weiter den maximalen Erfolg an. Der Superstar bleibt hungrig und will eine absolute Legende werden. "Ich will mehr Rekorde, mehr Siege - darum geht es", sagte Hamilton zuletzt. Und Mercedes bietet ihm für seine Mission im Moment die besten Voraussetzungen. Doch auch der Traditionsrennstall profitiert von der deutsch-britischen Traumehe.

Sport und Glamour in einem

Mit Hamilton am Lenker erkauft man sich nicht nur fahrerische Extraklasse, sondern auch jede Menge Glamour. Der Superstar ist extrovertiert und füllt gleichermaßen Sportseiten und Klatschblätter. Er genießt die Aufmerksamkeit, zeigt sich gern mit Stars und Sternchen aus Musik und Film und lässt seine Fans über Twitter und Facebook an seinem Privatleben teilhaben.

"Lewis ist der beste Weltmeister, den wir je hatten. Er ist ein guter Botschafter. Einige andere, darunter auch Vettel, glauben, ihr Job sei damit getan, schnell Auto zu fahren. Ich sehe sie auf keinem roten Teppich", sagte Chefpromoter Bernie Ecclestone in Malaysia und outete sich als Hamilton-Fan.

Nach dem WM-Coup 2014 in Abu Dhabi hatten Hamilton und Mercedes zunächst eine schnelle Einigung in Aussicht gestellt. Doch die Gespräche verzögerten sich aus unterschiedlichen Gründen. Zuletzt kam sogar das Gerücht auf, Hamilton könnte 2016 Kimi Räikkönen bei Ferrari beerben und Vettels Teamkollege werden. Doch der Weltmeister bleibt nun endgültig Mercedes treu - und lässt sich seine Unterschrift fürstlich bezahlen.

Lewis Hamilton im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung