Internationale Pressestimmen zum Bahrain-GP

"Nicht mehr Alleinherrscher der WM"

SID
Montag, 20.04.2015 | 10:38 Uhr
Mit Kimi Räikkönen durchbrach der nächste Ferrari die Mercedes-Dominanz
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
World Championship Boxing
Live
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Alles wie immer in der Formel 1? Fast! Denn während Lewis Hamilton an der Spitze einsam seine Kreise zieht, muss mit Nico Rosberg der zweite Fahrer etwas abreißen lassen. Ferrari durchbricht die Mercedes-Dominanz erneut, doch nicht Sebastian Vettel sondern Kimi Räikkönen ist in Bahrain der Nutznießer.

ENGLAND

The Guardian: "Unter dem Schein der Flutlichtanlage in der Wüste war es letztlich Lewis Hamilton, der einmal mehr strahlte. Und auch wenn es hart ist zu sagen, dass sein Teamkollege Nico Rosberg verwelkt, weil er ein mutiges und entschlossenes Rennen fuhr, hat der Deutsche einen weiteren Rückschlag erlitten bei dem Versuch, das überlegene Tempo des Engländers mitzugehen."

Daily Mail: "Ein Feuerwerk erhellte die Nacht in der Wüste und Funken sprühten unter den Autos, aber nichts strahlte heller im Grand Prix von Bahrain als das glänzende Talent von Lewis Hamilton. Die harten Fakten sind, dass sein dritter Sieg im vierten Rennen Hamiltons WM-Führung auf 27 Punkte vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg erhöhte."

Daily Telegraph: Hamilton feiert seinen dritten Sieg in diesem Jahr. Mit dem funkelnden Himmel als passende Kulisse stand Hamilton auf seinem Mercedes, warf einen imaginären Ball in die Luft und schlug ihn aus dem glänzenden Park. Nach nur vier Rennen liegt er bereits 27 Punkte vor Nico Rosberg. Der Deutsche brillierte zwischenzeitlich, fiel aber letztlich noch hinter den zweitplatzierten Kimi Räikkönen zurück."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Hamilton, König der Wüste. In seinen Händen wird sein Mercedes-Bolide zur Rakete. Der zweite Titel hat ihn selbstsicherer gemacht, auch wenn Mercedes nicht mehr wie vor einem Jahr der Alleinherrscher der Weltmeisterschaft ist. Räikkönen träumt vom neuen Ferrari-Vertrag und wacht endlich auf. Nach drei perfekten Rennen zahlt Vettel einen hohen Preis für viele kleine Fehler."

Corriere dello Sport: "Vettel erlebt einen schlechten Tag. Ein paar Fehler entziehen ihm das Podium, das er sehr wahrscheinlich erobert hätte. Räikkönen ist endlich wieder ein Löwe, doch der triumphale Hamilton-Sieg bezeugt, dass der Weg für die Mercedes-Rivalen noch hürdenreich ist."

Tuttosport: "Super-Räikkönen in Bahrain. Nach einer fast zweijährigen Durststrecke kann der Finne endlich wieder feiern. Ein Riesenerfolg für den Piloten, der 2007 Ferrari den letzten Fahrertitel beschert hatte. Am Tag, an dem Vettel erhebliche Fehler begeht, erobert Räikkönen die Bühne mit einem tadellosen Rennen."

La Stampa: "Hamilton macht keinen einzigen Fehler. Seine einzige Hürde ist die Langweile. Wenn er nicht die Konzentration verliert, hat er praktisch keine Gegner. Diesmal ist Vettel die Nummer zwei bei Ferrari: Ungenau, nervös, hastig."

Corriere della Sera: "Einsamer Flug für Hamilton. Der Brite bezeugt, dass Mercedes trotz zunehmender Konkurrenz immer noch das stärkste Team der Formel 1 ist. Mercedes muss jedoch hart kämpfen, um den Vorsprung zu bewahren. Ferrari drückt mit Räikkönen auf das Gaspedal, um die Mercedes-Übermacht anzugreifen."

SPANIEN

Marca: "Hamilton baut seine Führung in Bahrain aus. Das Rennspektakel lieferte Räikkönen, der 20 Sekunden in 17 Runden aufholte und Rosberg den zweiten Platz wegschnappte. Alonso war nahe dran, Punkte zu holen. Kimi macht den Vettel. Er mogelt sich zwischen die beiden Mercedes. Hamilton war nahe an der Perfektion. Die Bemühungen von Vettel an dem Williams von Bottas über zwölf Runden vorbeizuziehen, trugen keine Früchte, das bugsierte den Deutschen auf den fünften Platz."

AS: "Hamilton war ein Sturm in der Wüste von Bahrain. In Hamiltons Haus wird Rosberg der Zugang verwehrt. Der Weltmeister holt sich wieder einen leichten Triumph, bei dem Räikkönen als Zweiter durch das Ziel einläuft. Da ist jetzt nun die Enttäuschung für Ferrari. Ein ziemlich diskretes Rennen von Vettel, bei dem er nicht in der Lage war, am Williams von Bottas vorbeizuziehen."

Sport: "Hamilton gewinnt in Bahrain. Der Mercedes-Pilot ließ keinen Spielraum für Überraschungen und konsolidiert sich als WM-Spitzenreiter. Fernando Alonso ist sein bisher bestes Rennen gefahren. Sebastian Vettel zum ersten Mal nicht auf dem Podium. Er machte einige Fehler, die dazu führten, dass er nicht um den Sieg kämpfen konnte. Rosberg hatte auf Angriff geblasen, doch Räikkönen nimmt ihm zwei Runden vor Schluss den zweiten Platz."

El Mundo Deportivo: "Hamilton macht genauso weiter. Spektakuläre Aufholjagd von Räikkönen, der am Ende Zweiter wird. Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Bahrain unter Kontrolle gehabt. Rosberg hatte Bremsprobleme. Vettel musste einen Extrastopp einlegen, um den Frontflügel zu tauschen. Das Rennen war insbesondere taktisch geprägt. Fernando Alonso lag richtig mit seiner Strategie, er beendete das Rennen nahe an den Punkteplätzen."

Superdeporte: "Hamilton-Triumph. Der britische Pilot steht wieder ganz oben auf dem Podium. Dritter Saisonsieg des Briten. Er machte ganz saubere Arbeit, so wie man es von ihm gewohnt ist. Ferrari schien davor eine Bedrohung zu sein. 'Iceman' Räikkönen überraschte alle. Er fuhr die schnellsten Runden. Vettel der Pechvogel. Aufgrund eines Problems mit dem Frontflügel musste er wieder in die Boxengasse. Rosbergs Nervenkostüm forcierte das Überholmanöver von Räikkönen. Fernando Alonso wurde zum Ende des Rennes hin besser. Er landete vor der 'Punktetür'."

FRANKREICH

L'Equipe: "Hamilton ist der Prinz der Wüste."

Ouest France: "Hamilton war der einsame Reiter in der Wüste. Held des Tages war Räikkönen mit einer anderen Strategie, die fast zum Erfolg geführt hätte."

Le Figaro: "Hamilton zeigt sich als Patron und unterstreicht seine Dominanz."

SCHWEIZ

Neue Zürcher Zeitung: "Ferrari kommt immer näher. Lewis Hamilton ist beim Großen Preis von Bahrain der König der Wüste. Ferrari wird Mercedes aber auch im Nachtrennen immer gefährlicher. Das Sauber-Team geht leer aus."

ÖSTERREICH

Kronen-Zeitung: "Hamilton: Dritter Sieg. Aber geht er zu Ferrari? Weltmeister Lewis Hamilton hat am Sonntag den Formel-1-Grand-Prix von Bahrain gewonnen. Der 30-jährige Engländer setzte sich in Sakhir bei seinem bereits dritten Saisonsieg im vierten Rennen vor Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen sowie seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg durch. Und Hamilton wird immer öfter mit Ferrari in Verbindung gebracht: 'Es wäre großartig, Lewis bei Ferrari zu sehen', sagte etwa Formel- 1-Boss Bernie Ecclestone."

Der aktuelle WM-Stand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung