Freitag, 03.04.2015

News & Gerüchte

FIA "verärgert" über Ecclestone

Der Vorschlag einer eigenen Frauen-WM von F1-Boss Bernie Ecclestone sorgt für heftigen Gegenwind, findet aber auch Befürworter. Renault ist derweil von Toro Rosso überzeugt, Helmut Marko glaubt dennoch nicht an die Übernahme. Außerdem: Maurizio Arrivabene erklärt seine Tränen und die WEC schafft die Grid Girls ab.

Carmen Jorda setzt sich für eine Frauen-WM in der Formel 1 ein
© getty
Carmen Jorda setzt sich für eine Frauen-WM in der Formel 1 ein

FIA sauer auf Ecclestone: Mit seinem Vorschlag einer eigenen WM-Wertung für weibliche Piloten hatte Ecclestone in der Vorwoche für viel Wirbel gesorgt. Rennfahrerin Susie Wolff protestierte prompt entschieden, auch von offizieller Seite gab es jetzt das entsprechende Echo. So erklärte Michele Mouton, Präsidentin der FIA-Frauenkommission, gegenüber der Associated Press sie sei "verärgert und enttäuscht", da Ecclestone Frauen nur ausnutzen wolle, um seine Show aufzuwerten.

Um die sportliche Aufwertung der weiblichen Piloten gehe es dabei mitnichten, dennoch zeigte sich Mouton in ihrem schriftlichen Statement diplomatisch: Man wolle die Idee einer reinen Frauenserie wenigstens "nicht ohne angemessene Debatte und Überlegung einfach so ablehnen. Aus eigener Erfahrung als Rennfahrerin glaube ich wirklich, dass sich Frauen unter gleichen Voraussetzungen mit ihren männlichen Gegnern messen wollen. Sie haben über die Jahrzehnte bewiesen, dass das möglich ist, wenn auch nur in wenigen Fällen."

Weiter betonte Mouton: "Der Motorsport ist eine von nur drei Sportarten, neben Segeln und Reiten, wo Männer und Frauen unter gleichen Regeln gegeneinander antreten. Diese gleichen Voraussetzungen ermöglichen einen echten Leistungsvergleich und spornen Athleten zu Höchstleistungen an, unabhängig von ihrem Geschlecht. Wir müssen die Tatsache bewerben, dass Motorsport für alle zugänglich ist, mit gleichen Chancen erfolgreich zu sein."

Allerdings gibt es auch eine Fürsprecherin: Lotus-Nachwuchspilotin Carmen Jorda erklärte auf der F1-Website sie sei davon überzeugt, dass derzeit noch viele Frauen von der Männer-Dominanz unterdrückt werden: "Sie glauben, dass eine Frau in der Formel 1 nicht gewinnen kann. Deshalb wäre eine eigene WM-Wertung für Frauen die richtige Antwort."

Renault: Toro Rosso ein Siegerauto: Renault-F1-Einsatzleiter Remi Taffin ist fest davon überzeugt, dass neben Red Bull auch Toro Rosso Rennen gewinnen kann. Auf die entsprechende Frage antwortete Taffin bei Canal Plus: "Ich denke schon. Ja. Ich denke, dass wir gewinnen können und Toro Rosso sowie Red Bull werden uns dabei enorm helfen."

Selbst im WM-Kampf mahnte der Franzose: "Alle sagen: Gewinnt Ferrari oder Mercedes? Es sind gerade mal zwei Rennen rum, 17 liegen noch vor uns. Ich erinnere Sie daran, dass man Motor und Chassis weiterentwickeln kann. Es wird noch viel passieren." So werde Red Bull ab dem China-Rennen "seine Probleme im Griff haben, und dann geht der Spaß los. Natürlich sage ich nicht, dass wir das Rennen gewinnen werden, aber wir haben eine Menge Entwicklungspotenzial, sowohl auf Motoren-, als auch auf Chassis-Seite."

Toro Rosso: Keine Renault-Übernahme? Die Wogen zwischen Red Bull und Motorenhersteller Renault glätten sich schon seit Tagen, Red Bulls Motorsportkonsulent Helmut Marko erklärte auf der F1-Homepage jetzt: "Renault gibt viel Geld für diese Antriebseinheit aus. Nicht so viel wie Mercedes, aber eine beträchtliche Menge. Und sie sehen sich mit den gleichen Problemen wie Red Bull konfrontiert: Ihr Engagement muss sich auszahlen."

Dass Renault aber, wie zuletzt kolportiert, möglicherweise Toro Rosso übernimmt um als eigenes Werksteam zurückzukommen, hält Marko dennoch für unwahrscheinlich: "Es ist wahrscheinlicher, dass sie Toro Rosso einen gelben Anstrich geben, um eine bessere Marketing-Platform zu haben." Das sei aber nur denkbar, "wenn auch die Zahlen stimmen".

Renault analysiert derzeit, ob die Rückkehr als Werksteam, eine Fortsetzung der Red-Bull-Partnerschaft oder der Ausstieg aus der Königsklasse am meisten Sinn macht. Renault-Geschäftsführer Cyril Abiteboul mahnte bei ESPN aber zu Gelassenheit: "Wir haben einen Vertrag bis Ende 2016, und ich spüre einen Appetit beider Seiten, diese Partnerschaft fortzusetzen. Das ist gut, denn das gibt uns die Möglichkeit, langfristig zu planen. Das wird in den kommenden Monaten für uns eine Priorität sein - zu definieren, was über 2016 hinaus passiert."

Die Frauen der Formel-1-Fahrer
Suchbild: Auf diesem Werbefoto versteckt sich die neue Freundin von Jenson Button
© CarlsJr
1/21
Suchbild: Auf diesem Werbefoto versteckt sich die neue Freundin von Jenson Button
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia.html
Brittny Ward (l.) ist Model und macht auch im Playboy-Häschen-Outfit eine richtig gute Figur
© getty
2/21
Brittny Ward (l.) ist Model und macht auch im Playboy-Häschen-Outfit eine richtig gute Figur
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=2.html
Seit 2013 sind Minttu Virtanen und Kimi Räikkönen ein Paar, inzwischen haben die beiden auch ein gemeinsames Kind
© getty
3/21
Seit 2013 sind Minttu Virtanen und Kimi Räikkönen ein Paar, inzwischen haben die beiden auch ein gemeinsames Kind
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=3.html
Hier zeigt sich das Paar etwas grimmig beim GP in Monaco
© getty
4/21
Hier zeigt sich das Paar etwas grimmig beim GP in Monaco
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=4.html
Williams-Pilot Valtteri Bottas ist mit der finnischen Schwimmerin Emilia Pikkarainen liiert
© getty
5/21
Williams-Pilot Valtteri Bottas ist mit der finnischen Schwimmerin Emilia Pikkarainen liiert
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=5.html
Emilia Pikkarainen startete 2012 für Finnland bei den Olympischen Spielen in London, macht aber auch auf dem Laufsteg eine ausgezeichnete Figur
© getty
6/21
Emilia Pikkarainen startete 2012 für Finnland bei den Olympischen Spielen in London, macht aber auch auf dem Laufsteg eine ausgezeichnete Figur
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=6.html
Wer hat denn da die Haare schön? Die Neue und mittlerweile wohl wieder Alte von Fernando Alonso: Lara Alvarez
© getty
7/21
Wer hat denn da die Haare schön? Die Neue und mittlerweile wohl wieder Alte von Fernando Alonso: Lara Alvarez
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=7.html
Dabei scheint Alvarez einen Faible für Sportler zu haben. Vor Alonso war die Schönheit mit Real-Star Sergio Ramos liiert
© getty
8/21
Dabei scheint Alvarez einen Faible für Sportler zu haben. Vor Alonso war die Schönheit mit Real-Star Sergio Ramos liiert
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=8.html
Beruflich verwirklicht sich die Spanierin als Fernsehmoderatorin
© getty
9/21
Beruflich verwirklicht sich die Spanierin als Fernsehmoderatorin
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=9.html
Jemma Boskovich ist die Jugendliebe von Daniel Ricciardo. Der F1-Pilot lernte die 24-Jährige in der Schule kennen
© getty
10/21
Jemma Boskovich ist die Jugendliebe von Daniel Ricciardo. Der F1-Pilot lernte die 24-Jährige in der Schule kennen
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=10.html
Romain Grosjean (l.) ist seit 2012 mit Marion verheiratet, im Juli 2013 wurde ihr Sohn Sacha geboren
© getty
11/21
Romain Grosjean (l.) ist seit 2012 mit Marion verheiratet, im Juli 2013 wurde ihr Sohn Sacha geboren
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=11.html
Die Innenarchitektin Vivian Sibold und Nico Rosberg haben sich durch ihre Eltern in Monte Carlo kennengelernt
© getty
12/21
Die Innenarchitektin Vivian Sibold und Nico Rosberg haben sich durch ihre Eltern in Monte Carlo kennengelernt
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=12.html
Seit 2014 ist das Paar verheiratet und freute sich 2015 über die Geburt von Tochter Alaïa
© getty
13/21
Seit 2014 ist das Paar verheiratet und freute sich 2015 über die Geburt von Tochter Alaïa
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=13.html
Felipe Massa ist seit 2007 mit dem Model Anna Rafaela Bassi verheiratet, ihr gemeinsamer Sohn Felipinho kam 2009 zur Welt
© getty
14/21
Felipe Massa ist seit 2007 mit dem Model Anna Rafaela Bassi verheiratet, ihr gemeinsamer Sohn Felipinho kam 2009 zur Welt
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=14.html
Hochschwanger musste Bassi den schweren Unfall ihres Mannes in Ungarn mit ansehen
© getty
15/21
Hochschwanger musste Bassi den schweren Unfall ihres Mannes in Ungarn mit ansehen
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=15.html
Die Halb-Engländerin Hanna Prater ist die große Liebe von Sebastian Vettel, beide kennen sich schon seit Schulzeiten
© imago
16/21
Die Halb-Engländerin Hanna Prater ist die große Liebe von Sebastian Vettel, beide kennen sich schon seit Schulzeiten
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=16.html
Gemeinsam mit Töchterchen Emily lebt das Paar im kleinen Ellighausen am Bodensee in der Schweiz
© getty
17/21
Gemeinsam mit Töchterchen Emily lebt das Paar im kleinen Ellighausen am Bodensee in der Schweiz
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=17.html
Nico Hülkenberg ist schon seit einigen Jahren mit Freundin Laura zusammen
© imago
18/21
Nico Hülkenberg ist schon seit einigen Jahren mit Freundin Laura zusammen
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=18.html
Falls jemand den Text beachtet: Das ist Nicole Scherzinger, die On-Off-Lebensgefährtin von Mercedes-Pilot Lewis Hamilton
© getty
19/21
Falls jemand den Text beachtet: Das ist Nicole Scherzinger, die On-Off-Lebensgefährtin von Mercedes-Pilot Lewis Hamilton
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=19.html
Die ehemalige Pussycat-Dolls-Sängerin war von 2008 bis 2013 mit Lewis Hamilton liiert - nach der Trennung versöhnt sie sich wieder. Nun soll erneut eine Pause herrschen
© getty
20/21
Die ehemalige Pussycat-Dolls-Sängerin war von 2008 bis 2013 mit Lewis Hamilton liiert - nach der Trennung versöhnt sie sich wieder. Nun soll erneut eine Pause herrschen
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=20.html
Nicole Scherzinger wurde in Honolulu geboren und ist russischer, deutscher, hawaianischer und philippinischer Herkunft
© getty
21/21
Nicole Scherzinger wurde in Honolulu geboren und ist russischer, deutscher, hawaianischer und philippinischer Herkunft
/de/sport/diashows/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen/formel-1-fahrer-frauen-freundinnen-2013-nicole-scherzinger-jessica-michibata-dasha-kapustina-vivian-sibold-dia,seite=21.html
 

Arrivabene erklärt seine Tränen: Nach dem Triumph von Sebastian Vettel in Sepang brachen bei Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene alle Dämme, der 58-Jährige war zu Tränen gerührt. Wie er der Sport Bild verriet, war eine SMS der Managerin von Michael Schumacher für den Gefühlsausbruch verantwortlich, "denn sie zeigt, wie großartig das ist, was wir geschafft haben".

Der Zeitung zufolge berichtete Managerin Sabine Kehm in der Kurznachricht, dass sie gemeinsam mit Corinna Schumacher, der Ehefrau des Ende 2013 bei einem Skiunfall so schwer verunglückten langjährigen Ferrari-Piloten, das Rennen in Schumachers Haus vor dem TV-Gerät angeschaut und mitgefiebert habe.

WEC schafft Grid Girls ab: Mit dem Sechsstundenrennen von Silverstone wird am 12. April die Saison der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) eingeläutet - Grid Girls am Rande der Strecke werden die Fans dabei aber vergebens suchen. WEC-Boss Gerard Neveu bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters: "Für mich ist das ein Phänomen, das der Vergangenheit angehört."

So sei die Rolle der Frau inzwischen eine andere und auch das Konzept der WEC passe nicht mehr dazu: "In der Startaufstellung wird es jede Menge Unterhaltung geben. Ein DJ wird auflegen und die Show wird weiterhin in der Startaufstellung beginnen. Unterm Strich sind aber die Fahrzeuge und die Fahrer die Stars." Der amtierende WEC-Champion Anthony Davidson stimmte Neveu zu: "Ich habe schon oft mit meiner Frau über dieses Thema gesprochen und wir sind beide der Ansicht, dass es ziemlich rückständig ist."

Der Formel1-Rennkalender im Überblick

Adrian Franke

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.