Ecclestone fordert Formel-1-Revolution

"Regeln sind Müll"

SID
Mittwoch, 08.04.2015 | 11:43 Uhr
Bernie Ecclestone plädiert unter anderem für eine Rückkehr der alten V8-Motoren
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
22. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. August
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival: 25. August
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
Premiership
Leicester -
Bath
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Finanzkrise, sinkende TV-Quoten, tote Traditionsrennen und die Dominanz von Mercedes: Angesichts der Brennpunkte in der Formel 1 hat Chefpromoter Bernie Ecclestone erneut eine drastische Revolution in der Königsklasse gefordert.

Finanzkrise, sinkende TV-Quoten, tote Traditionsrennen und die Dominanz von Mercedes: Angesichts der Brennpunkte in der Formel 1 hat Chefpromoter Bernie Ecclestone erneut eine drastische Revolution in der Königsklasse gefordert.

"Die Regeln sind Müll", sagte der Brite der Sport Bild. Besonders die neuen Antriebseinheiten bringen den 84-Jährigen zum Kochen: "Wir müssen spektakulären Sport bieten, keinen Vorreiter in der Automobil-Technologie spielen."

Ecclestone will wieder die Fahrer wie Ferrari-Star Sebastian Vettel (27) oder Weltmeister Lewis Hamilton (30/Mercedes) mehr in der Vordergrund stellen und den Fans eine bessere Show liefern. "Wir haben doch kaum noch Helden", sagte der Milliardär: "Nicht die Menschen sind die Helden, sondern die Maschinen. Nur wenn die Maschine mal nicht rund läuft, kommt der Mensch zum Tragen." Vettel gegen Hamilton gegen Fernando Alonso im McLaren - Ecclestone wünscht sich wieder mehr Duelle Mann gegen Mann: "Wenn die drei sich in ebenbürtigem Material Rennen für Rennen duellieren könnten, wäre das doch gigantisch. Aber in dieser Formel 1 ist es unmöglich."

"Fans mochten die Lautstärke"

Und deshalb plädierte Ecclestone einmal mehr für die Rückkehr zu den alten V8-Motoren. "Die Fans mochten die Lautstärke, die Teams die geringen Kosten, und das Racing war auch besser", sagte er.

Seit der Saison 2014 fahren Vettel und Co. mit einem V6-Turbo-Hybrid. "Normalerweise kann man Fehler wiedergutmachen. Aber wir versuchen es nicht einmal", sagte Ecclestone: "Wir haben viele Meetings, in denen viel Nonsens diskutiert wird und in denen Entscheidungen immer wieder auf nächste Woche oder nächsten Monat verschoben werden. Wir sitzen da und warten darauf, dass die Formel 1 verschwindet."

Besonders scharf attackierte Ecclestone Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. "Toto, du wirst eine schöne Inschrift auf deinem Grabstein haben: 'Ich habe geholfen, die Formel 1 zu killen.'" Der Vorwurf: Mercedes sträubt sich als Profiteur der neuen Formel 1 gegen die so dringend benötigte Regel-Revolution. Warum "hat die FIA (Automobil-Weltverband, d. Red.) nicht die Eier, etwas dagegen zu tun?", fragte Ecclestone.

Um die Vormachtstellung von Mercedes zu brechen, formiert sich nun eine mächtige Allianz: Ecclestone, Ferrari und das abgehängte Ex-Top-Team Red Bull gegen die Silberpfeile. "Die Autos sind zu leicht zu fahren, die Motoren zu dominant. Billige Motoren mit 1000 PS wären die Lösung. Die Fans würden es lieben", sagte Red-Bull-Teamchef Christian Horner und beschwerte sich, dass die neuen Regeln nur eingeführt wurden, um die Bullen zu zähmen.

Wolff reagiert gelassen

Wolff reagierte auf das Gejammer und die Forderungen noch gelassen. Einige Teams hätten bei der Einführung der neuen Motoren "einen besseren Job gemacht, andere einen weniger guten", sagte der Österreicher, stellte aber auch klar, dass es eine Rolle rückwärts mit ihm nicht geben werde: "Für uns ist die aktuelle Technologie ein wichtiger Teil unseres Formel-1-Engagements. Unsere Marketingstrategie fokussiert auf die Hybridtechnik der Formel 1."

Die Königsklasse leidet seit Jahren unter sinkenden TV-Einschaltquoten, rückläufigen Ticketverkäufen an den Strecken und dem Wegbrechen von Traditionsrennen aus dem Rennkalender - in dieser Saison findet in Deutschland erstmals seit 1960 kein Grand Prix statt. Zudem ist rund die Hälfte der Teams wegen der immensen Kosten ständig von der Pleite bedroht.

Alles zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung