Freitag, 20.03.2015

Barrichello im Schattendasein von Schumacher

"Ein Schumi-Titel sollte mir gehören"

Rubens Barrichello führte als Ferrari-Pilot ein Schattendasein hinter Michael Schumacher. Eine Tatsache, die dem Brasilianer offenbar noch immer missfällt. Nun äußerte sich der 42-Jährige zu seiner damaligen Situation.

Rubens Barrichello war von 2000 bis 2005 Fahrer bei Ferrari
© getty
Rubens Barrichello war von 2000 bis 2005 Fahrer bei Ferrari

"Von Schumachers sieben Titeln sollte einer mir gehören", sagte Barrichello dem brasilianischen TV-Sender Bandeirantes. Der in Sao Paulo geborene Rennfahrer denkt dabei beispielsweise an den Großen Preis von Österreich im Jahre 2002.

Damals musste Barrichello, der von 2000 bis 2005 für die Scuderia im Cockpit saß, Schumacher auf Anweisung seines Teams ziehen lassen und dem Deutschen den Sieg schenken. "Ich wollte ihn nicht vorbei lassen, erhielt aber die Ansage von Ferrari, die mich nachdenklich machte. Also habe ich den Fuß vom Gas genommen", erklärte Barrichello.

"Let Michael pass for the championship"

Die Szene sorgte damals für großen Wirbel. Die Worte des damaligen Ferrari-Teamchefs Jean Todt, die von den Mikrofonen der TV-Sender aufgenommen wurden, sind heute legendär: "Let Michael pass for the championship."

Barrichello ging in der Königsklasse insgesamt 322 Mal an den Start. Er fuhr elf Siege ein und schaffte es 68 Mal auf das Podest.

Der Rennkalender im Jahr 2015

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.