Sonntag, 15.03.2015

Mercedes-Star fordert kein Monstergehalt

Hamilton: "Größter Müll"

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (30) besteht im Poker um eine Vertragsverlängerung bei Mercedes nicht auf einem angeblichen Monstergehalt.

Zuletzt waren vermehrt Gerüchte aufgekommen, Hamilton habe horrende Gehaltsforderungen gestellt
© getty
Zuletzt waren vermehrt Gerüchte aufgekommen, Hamilton habe horrende Gehaltsforderungen gestellt

"Ich habe von einer Geschichte gehört, dass ich eine Million Pfund pro Woche gefordert habe. Das ist der größte Müll, der seit langer Zeit geschrieben wurde", stellte der Engländer in seiner Kolumne für die BBC klar.

Hamiltons Sieg in Melbourne in der Analyse

Auf der Insel wurde zuletzt spekuliert, dass Hamilton die Rekordsumme von 150 Millionen Pfund (knapp 207 Millionen Euro) für einen neuen Dreijahres-Vertrag bei den Silberpfeilen fordere. Auch Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hatte diese Summe zuletzt als "illusorisch" bezeichnet.

Dass sich die Unterschrift unter den neuen Vertrag hinziehe, liege laut Hamilton auch daran, dass er erstmals in seiner Karriere einen Kontrakt selber aushandele. "Man muss bedenken, dass ich so etwas das erste Mal auf eigene Faust mache, das ist so etwas wie eine Trial-und-Error-Erfahrung für mich." Hamilton Vertrag bei Mercedes läuft Ende der Saison aus.

Der Rennplan der Saison 2015 im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Sebastian Vettel ist optimistisch, was die neue Saison betrifft

Vettel: "Ferrari viel weiter, als viele Leute glauben"

Paul Di Resta fuhr bislang 58 Rennen in der Formel 1

Di Resta bleibt Ersatzfahrer bei Williams

Niki Lauda (l.) und Toto Wolff sind die Macher bei Mercedes

Bestätigt! Mercedes-Bosse verlängern Verträge


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.