Sonntag, 16.11.2014

Rennstall plant weiterhin mit Start beim letzten Saisonrennen

Caterham entlässt 230 Mitarbeiter

Der Formel-1-Rennstall Caterham hat 230 Mitarbeiter entlassen, plant aber weiterhin seinen Start beim letzten Saisonrennen am kommenden Wochenende in Abu Dhabi. Nach Angaben von Insolvenzverwalter Finbarr O'Connell hatten die meisten der Mitarbeiter, die seit Ende September nicht mehr bezahlt wurden, um die Kündigung gebeten, damit sie sich arbeitslos melden können.

Marcus Ericsson und Co. wollen beim Saisonfinale in Abu Dhabi noch einmal an den Start gehen
© getty
Marcus Ericsson und Co. wollen beim Saisonfinale in Abu Dhabi noch einmal an den Start gehen

Die 40 Mitarbeiter, die Caterham zum Rennen mitnehmen möchte, sollen aus den Einnahmen der einmaligen Spendenaktion bezahlt werden, die den Start des insolventen Teams überhaupt erst möglich gemacht hatte.

Über eine Crowdfunding-Website waren bis Freitag rund 2,4 Millionen Euro eingesammelt worden. In Abu Dhabi sollen Gespräche mit potenziellen Käufern des Rennstalls geführt werden. Bei einer Übernahme des Teams würden laut O'Connell auch die entlassenen Mitarbeiter wieder eingestellt werden.

Die aktuelle Fahrerwertung der F1

Das könnte Sie auch interessieren
Pascal Wehrlein muss in Barcelona aussetzen

Sauber-Pilot Wehrlein verpasst Formel-1-Test in Barcelona

Der FW40, das erste Formel-1-Auto für die Saison 2017

Williams zeigt als erstes Team Bilder vom neuen Auto

James Allison beerbt Paddy Lowe bei Mercedes

James Allison neuer Technik-Chef bei Mercedes


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.