Montag, 20.10.2014

Rückkehr dank Operation?

Kubica prüft Formel-1-Comeback

Robert Kubica hat die Hoffnung auf eine Rückkehr in die Königsklasse des Motorsports nicht aufgegeben und will sich wohl weiteren Operationen unterziehen, um ein Comeback im Formel-1-Zirkus möglich zu machen. Noch immer ist er durch die Folgen eines schweren Unfalls 2011 gehandicapt.

Robert Kubica plant offenbar ein Comeback in der Formel 1
© getty
Robert Kubica plant offenbar ein Comeback in der Formel 1

"Sollte ich mich dafür entscheiden, einen Versuch zu wagen und zurückzukommen, muss ich im Winter wieder unter das Messer - vielleicht ist es mit der Hilfe der Ärzte und etwas Glück möglich", erklärte Kubica im Interview mit der "BBC".

Der Pole war im Februar 2011 bei einer Rallye-Veranstaltung verunglückt, erlitt eine schwere Handverletzung sowie zahlreiche Arm- und Beinbrüche. "Mein Arm und meine Hand sind in Ordnung. Was die Beweglichkeit angeht, hat sich sogar einiges verbessert", so Kubica.

"Es gibt Möglichkeiten"

Der 29-Jährige fährt derzeit in der Rallye-Weltmeisterschaft, hätte aber nach gegenwärtigem Gesundheitsstand in einem engen Formel-1-Cockpit mit unüberbrückbaren Einschränkungen zu kämpfen. Daher will er sich im Anschluss an das letzte WRC-Rennen in Großbritannien ärztlichen Rat einholen.

"Es braucht noch weitere Operationen und es gibt Möglichkeiten. Sobald die Saison vorbei ist, sehe ich mir alles an. Es wäre ein Traum, in die Formel 1 zurückzukehren", so Kubica, der zwischen 2006 und 2010 für BMW Sauber und Renault startete.

Die Formel 1 im Überblick

Marco Nehmer

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.