Teams verzichten auf Start

Caterham und Marussia nicht in USA

SID
Sonntag, 26.10.2014 | 11:30 Uhr
Das Team von Catherham wird nicht an den Start beim Grand Prix der USA gehen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
MLB
Red Sox @ Indians
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. August
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Horse Racing (Racing UK)
​Yorkshire Ebor Festival: Tag 3
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Premiership
Leicester -
Bath
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Wegen der finanziellen Schieflage der Hinterbänkler-Teams droht der Formel 1 das kleinste Starterfeld seit 2005. Beim Grand Prix der USA in Austin (2. November, 21.00 Uhr) werden wohl nur 18 Autos an den Start gehen.

Die Königsklasse frisst ihre schwächsten Kinder. Nach monatelangen Spekulationen über den finanziellen Kollaps der Hinterbänkler-Teams hat es vor dem Großen Preis der USA gleich ein Duo erwischt. Sowohl Caterham als auch Marussia werden wohl in Austin nicht am Start sein und bescheren der Formel 1 ein trauriges Bild: das kleinste Fahrerfeld seit 2005.

Die Schlammschlacht um Caterham gipfelte Ende vergangener Woche in der Übergabe des Teams an Insolvenzverwalter Finbarr O'Connell, die Zukunft des in 93 Rennen immer noch punktlosen Rennstalls aus Leafield steht in den Sternen. Von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone gab es zumindest die Erlaubnis, bei den Rennen in den USA und eine Woche später in Brasilien (9. November) nicht an den Start gehen zu müssen. Normalerweise würde ein Verzicht eine Strafe nach sich ziehen.

Geldsorgen bei Marussia

Nicht ganz so dramatisch ist die Situation bei Marussia, hier fehlt derzeit schlicht das nötige Kleingeld für die Überseetrips. Nach dem schrecklichen Unfall in Suzuka des Franzosen Jules Bianchi, der dem Team mit Platz neun in Monaco die ersten Punkte überhaupt beschert hatte, war Marussia bereits beim anschließenden Rennen in Sotschi mit nur einem Auto am Start gewesen.

Allerdings soll es für Marussia, das durch Platz neun in der Konstrukteurswertung rund 40 Millionen Euro aus Ecclestones Vermarktungs-Topf kassieren würde, ernsthafte Interessenten aus China geben.

Gene Haas als Newcomer

Weil auch der Traditionsrennstall Sauber laut Teamchefin Monisha Kaltenborn "die schlimmste Saison unserer Geschichte" erlebt und es immer wieder Gerüchte um die Lage bei Lotus gibt, droht der Formel 1 ein echter Aderlass. Zwar steht für 2016 im Team von Gene Haas ein Newcomer in den Startlöchern, doch die strukturellen Probleme der Rennserie werden damit auch nicht gelöst.

Im Kampf "Reich gegen Arm" ist längst eine Grenze überschritten, die den kleineren Teams die Luft zum Atmen genommen hat. Wie viel Kalkül letztlich dahinter steckt, ist Auslegungssache. Aussagen von Ecclestone wie "Ich würde lieber Ferrari mit drei Autos sehen - oder jedes der anderen Top-Teams - als Teams, die Probleme haben" lassen zumindest erahnen, in welche Richtung es geht.

Kein drittes Auto bei Ferrari und RB

Für Austin und Sao Paulo ist ein dritter Ferrari oder Red Bull allerdings noch kein Thema. Zwar wären die Top-Teams dazu verpflichtet, bei einem Starterfeld von weniger als 20 Autos einen dritten Boliden ins Rennen zu schicken, doch der Vorlauf wäre schlicht zu kurz.

So werden die Fans in den USA und Brasilien also mit einer "Formel 1 light" leben müssen. Das ist weder im Sinne des Sports noch der anderen Teams. "Ich denke, wir wollen eine gesunde Startaufstellung mit zehn Teams, die jeweils zwei Autos haben. Keine vier Teams mit drei Autos", hatte Claire Williams vom gleichnamigen Traditionsteam vor einem Monat in Singapur gesagt: "Das ist nicht die DNA unseres Sports." Aber derzeit die bittere Realität.

Die Formel 1 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung