Sonntag, 12.10.2014

Weltmeister zu Ferrari?

Räikkönen hofft auf Vettel-Wechsel

Der frühere Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen würde den möglichen Wechsel von Sebastian Vettel zu Ferrari begrüßen. "Ich weiß nicht, ob er kommt", sagte der 34-Jährige, der vor der aktuellen Saison zur Scuderia zurückgekehrt war.

Kimi Räikkönen liegt vor dem Rennen in Sotschi auf Platz elf der Fahrerwertung
© getty
Kimi Räikkönen liegt vor dem Rennen in Sotschi auf Platz elf der Fahrerwertung

"Aber es wäre schön, es würde dem Team eine gute Atmosphäre bringen. Wenn er kommt, hoffe ich auf gute Ergebnisse für uns. Aber ich lese darüber auch nur in den Nachrichten."

Der 27-jährige Vettel sei "unter den Fahrern mein engster Freund, ein sehr ehrlicher und geradliniger Typ", sagte Räikkönen: "Ich habe noch nie mit ihm gearbeitet. Aber er ist viermaliger Weltmeister, er hat viele Stärken. Wir werden sehen."

Vettel hatte am vergangenen Wochenende seinen Abschied von Red Bull Racing zum Saisonende verkündet. Nach sechs Jahren beim in dieser Saison kriselnden Weltmeister-Team wurde die Einigung mit Ferrari von internationalen Medien bereits als perfekt gemeldet, bestätigt wurde dies jedoch noch nicht.

Der WM-Stand in der Formel 1

Das könnte Sie auch interessieren
Räikkönen überraschte am Dienstag in Katalanien

Raikkönen in Barcelona überraschend mit Bestzeit - Hamilton Zweiter

Vettel hatte am Ende die meisten Kilometer auf dem Konto

Hamilton und Vettel überzeugen zum Test-Auftakt - Probleme für Red Bull

Sebastian Vettel gerät bei Ferrari unter Druck

Ferrari-Präsident: "Schauen uns für die Zukunft um"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wird die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Formel 1

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.