Formel 1

Medien: Stroll vor Sauber-Kauf

Von Marco Nehmer
Steht Peter Sauber vor dem Verkauf seines Rennstalls?
© getty

Der kanadische Milliardär Lawrence Stroll steht offenbar vor der Übernahme des Formel-1-Rennstalls Sauber. Der Modeunternehmer plant einen Einstieg als Mehrheitseigner bei den Schweizern, die in der laufenden Saison noch ohne einen einzigen Punkt sind.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge nimmt der Deal zunehmend Formen an und könnte schon bald abgeschlossen sein. Der Kanadier ist leidenschaftlicher Motorsportfan und ist bereits im Besitz der ehemaligen Formel-1-Strecke in Mont-Tremblant. Sein Sohn ist Nachwuchsfahrer bei Ferrari.

Stroll, der über umgerechnet rund 1,8 Milliarden Euro Vermögen verfügt und von "Forbes" auf Platz 816 der reichsten Menschen der Welt geführt wird, ist derzeit dabei, seine Anteile an der Bekleidungsfirma Michael Kors zu veräußern - womöglich mit dem Ziel, die Erlöse in Sauber zu reinvestieren.

Hamilton schlägt Rosberg! Der Monza-Grand-Prix in der Analyse

Der Rennstall aus dem Zürcher Oberland befindet sich derzeit in schweren sportlichen Zeiten und droht aus den Top 10 in der Teamwertung zu fallen. Folge könnten Millionenverluste und schwindende Konkurrenzfähigkeit sein. Adrian Sutil und Esteban Gutierrez holten in der laufenden Saison noch keinen Zähler.

Der aktuelle WM-Stand im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung