Vettel ist belustigt: "Es wurde albern"

Sonntag, 06.07.2014 | 23:13 Uhr
Sebastian Vettel setzte sich in Silverstone gegen Fernando Alonso durch und sicherte sich Platz fünf
© xpb
Advertisement
NBA
Live
Spurs @ Rockets
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
16. Dezember
BSL
Besiktas -
Galatasaray
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Pachuca
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
FIFA Club World Cup
Real Madrid -
Gremio
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Extreme Fighting Championship
EFC 66
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
NFL
Bears @ Lions
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
17. Dezember
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
18. Dezember
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
NBA
Cavaliers @ Bucks
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
DVV Pokal Frauen
Dresden -
Schweriner SC
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
CEV Champions League
Kedzierzyn-Kozle -
Trient
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
NBA
Lakers @ Rockets
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
Primera División
Alaves -
Malaga
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
NBA
Lakers @ Warriors
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
Eredivisie
PSV -
Vitesse
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
NFL
Colts @ Ravens
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premiership
Leicester -
Saracens
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
Premier League
Tottenham -
Southampton
Horse Racing (Racing UK)
King George VI Chase
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
1. Bundesliga Frauen
Schweriner SC -
Stuttgart
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
NBA
Raptors @ Thunder
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12 -
Session 1
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 1
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 2
William Hill World Championship
World Darts Championship -
Tag 13 Session 1
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 13 Session 2
Premiership
Bath -
Wasps
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
NBA
Rockets @ Wizards

Für Lewis Hamilton war der Sieg beim Großbritannien-GP eine Erlösung. Während der Engländer im Mercedes nach dem Ausfall von Nico Rosberg einsam zum Sieg fuhr, lieferten Weltmeister Sebastian Vettel und Fernando Alonso die Szenen und das Gesprächsthema des Tages.

Das Rennen in Silverstone erinnerte kurzfristig an mittlerweile vergangene Zeiten. Hitzige Funksprüche tauschten die beiden erfolgreichsten Piloten der letzten Jahre während der Schlussphase des Rennens mit ihren Ingenieuren aus. Beschwerde folgte auf Beschwerde, obwohl es bei den packenden Rad-an-Rad-Manövern nur um Platz fünf ging.

Das Silverstone-Ergebnis in der Übersicht

"Er hat DRS wegen der Streckenbegrenzung in der letzten Kurve bekommen", funkte Alonso seinen Mann im Ohr an: "Er bekommt durch Turn 5 und aus Turn 9 DRS. Was muss ich noch machen?" Die Aufregung hatte einen Grund: Alonso war schon früh im Rennen verwarnt worden, weil er mehrmals die Strecke verließ und sich dadurch einen Vorsprung verschaffte.

"Da war einiges an Adrenalin freigesetzt", sagte Alonso im Nachhinein: "Der Kampf kam zur falschen Zeit. Wir hatten mit dem Team zwei Runden, bevor Sebastian aus der Box kam, diskutiert, ob wir das Auto aus dem Rennen nehmen."

Ferrari hatte arge Probleme mit der Aerodynamik. Am Heckflügel des F14 T kam es zu einem Strömungsabriss. Das Prinzip, das früher mit dem F-Duct auf Geraden absichtlich ausgenutzt wurde, um den Luftwiderstand zu verringern und höhere Endgeschwindigkeiten zu erreichen, hätte ungewollt ausgelöst schwerwiegende Konsequenzen.

Alonso ging hohes Risiko

Ein Flugzeug verliert bei einem Strömungsabriss sämtlichen Auftrieb, wenn der Anstellwinkel für das Flügelprofil zu hoch ist oder die Luft zu nah an die Schallgrenze gebracht wird. Der Flieger kann dadurch einfach vom Himmel fallen. Da das Auftriebsprinzip in der Formel 1 umgekehrt verwendet wird, ist die Konsequenz klar: Das Auto verliert einen Großteil des Abtriebs, was bei den Hochgeschwindigkeitskurven in Silverstone einen heftigen Abflug auslösen würde.

Alonsos Reaktion ist also nachvollziehbar, da er seinen Ferrari irgendwie unter Kontrolle halten musste, und die schlechte Aerodynamik weitere Schwierigkeiten verursachte. "Plötzlich tauchte Sebastian auf, als wir Batterie-Probleme und Stalling-Probleme hatten und Benzin sparen mussten. Da haben wir gesagt, dass es unmöglich ist, ihn hinter uns zu halten."

Allerdings kam Vettel 14 Runden lang nicht vorbei, obwohl er auf den frischeren Reifen etwa zwei Sekunden pro Umlauf schneller war. Alonsos Ehrgeiz wuchs Runde um Runde, obwohl ihm klar war, dass der Red Bull nicht zu halten ist. "Das mit der Streckenbegrenzung war nur dazu da, das Team beschäftigt zu halten", erklärte er.

Natürlich war der Spanier mit seinen wilden Funksprüchen nicht allein. Auch Vettel beschwerte sich mehrmals, Alonso habe mit allen vier Rädern unerlaubterweise die Streckenmarkierung überfahren. "Es wurde albern, als wir beide angefangen haben zu meckern", räumte der 27-Jährige später ein.

Vettel: "Ich musste die ganze Zeit lachen"

Vettels Funksprüche hatten allerdings einen Auslöser. "Ich musste die ganze Zeit lachen, als ich über Funk Anweisungen bekommen habe, nicht außerhalb der Strecke zu fahren. Ich wusste genau, dass er sich vorne beschwert. Sowas macht er immer. Da habe ich dann genau das gleiche gemacht", so Vettel: "Ich weiß nicht, wer die Liste angeführt hat. Da müssten wir wohl die Stewards fragen."

"Ich habe gesehen, dass Sebastian ein paar Mal draußen war und habe ich mich dann nur erkundigt, ob die Limits für alle gelten", erwiderte Alonso. Immerhin gewann er dem Zweikampf etwas Positives ab: "Es hat Spaß gemacht und die Fans hatten auch ihren Spaß."

Letztlich entschied Vettel das Psychospielchen auf der Strecke für sich. Vier Runden vor Schluss ging er vor Copse an Alonso vorbei und beendete das Rennen als Fünfter. Mehr war nicht drin, nachdem Red Bull seinen ersten Stopp viel zu früh gelegt hatte und damit die Tür für eine Ein-Stopp-Strategie dicht machte.

Hamilton triumphiert vor Heimpublikum

Derweil durfte Ricciardo einen Stopp weniger machen als vor dem Rennen geplant, und feierte dadurch mit Hamilton und Valtteri Bottas auf dem Podium. Während der Lokalmatador zu Rennbeginn aufgrund seines selbstverschuldeten sechsten Startplatzes mit deutlichem Respektabstand hinter Teamkollege Nico Rosberg fuhr, fraß er den Rückstand nach seinem ersten Boxenstopp binnen weniger Runden auf.

Der WM-Führende musste wegen seiner Getriebeprobleme immer wieder die Kupplung beim Hochschalten per Hand betätigen. Schließlich rollte der W05 trotz zahlreicher Umstellungen am Lenkrad sogar komplett aus und Rosberg kam zum ersten Mal in der Saison 2014 nicht ins Ziel.

Großbritannien-GP-Analyse: Hamilton siegt nach Rosberg-Defekt

"Ich verwende nur Energie auf Sachen, die ich beeinflussen kann. Das ist abgehakt. Ich muss versuchen das zu akzeptieren. Es geht weiter", versuchte Rosberg schnell den Misserfolg abzuhaken. Schon beim Heimspiel in Hockenheim will er wieder vorn sein: "Das Momentum ist immer noch bei mir."

"Schalte jetzt in den Angriffsmodus"

Doch die technischen Probleme kosteten den Deutschen fast sein komplettes Punktepolster. Nur noch vier Zähler trennen Hamilton noch von der Führung. "Ich ziehe einen Strich unter die ersten neun Rennen. Ich schalte jetzt in den Angriffsmodus", ließ Hamilton wissen, der sein Team und sich in die Pflicht nahm: "Wir müssen uns in gewissen Bereichen immer noch verbessern."

Wie schon in Österreich dauerte sein erster Boxenstopp zu lange. Der Mechaniker am linken Ende des Autos hatte Probleme mit dem Reifen. Letztlich blieb der Fauxpas durch Rosbergs Ausfall ohne Konsequenz. Doch Hamiltons größte Schwäche ist sowieso nicht am Sonntag zu finden.

Es ist das samstägliche Qualifying, bei dem Rosberg mit kontrollierter Fahrweise zuletzt immer wieder Vorteile hatte. "Ich muss einfach nur in den normalen Qualifying-Modus schalten. Das wäre gut", gibt Hamilton zu. Der Deutsche führt im teaminternen Kampf um die bessere Startposition mittlerweile und weiß diesen Vorteil am Sonntag perfekt zu nutzen.

Wolff: "Nico hat das Rennen kontrolliert"

"Ich würde sagen, Nico hat das Rennen kontrolliert", sagte Motorsportchef Toto Wolff später und deutete damit an, dass die vermutete Ein-Stopp-Strategie von Hamilton keine war: "Nico war solide in Führung und hat auch jeden Angriff abgewehrt. Der Abstand hat immer zwischen 3 und 5 Sekunden gependelt und ist nicht kleiner geworden."

Hamilton dagegen war überzeugt, dass er das Rennen sowieso gewonnen hätte. Nachdem er die Nacht mit seinem Bruder Anthony Playstation gespielt hatte und auch dank ein paar Nachrichten von Nicole Scherzinger den Kopf frei hatte, stellte er nach dem Sieg die Wichtigkeit des Publikums heraus.

"Habt ihr den Animationsfilm Monster AG gesehen? Die sammeln da Energie durch Angst. Aber sie erkennen, dass Freude und Lachen viel mehr wert ist. Und das spüre ich, wenn ich hierherkomme", sagte der Sieger. "Das ist genau wie im Film. Es ist einfach ein Boost an Energie. Darum bin ich dankbar für die Unterstützung."

Stand in der Fahrer- und Kontrukteurs-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung