Formel 1

Rosberg domininiert Qualifying-Probe

Von Alexander Maack
Nico Rosberg könnte in Hockenheim seine fünfte Pole Position im Jahr 2014 holen
© getty

Beste Voraussetzungen für eine deutsche Pole beim Rennen in Hockenheim! Nico Rosberg deklassierte vor dem Qualifying (14 Uhr im LIVE-TICKER) seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton und sicherte sich in 1:17,779 Minuten die Bestzeit im Abschlusstraining. Derweil hatte Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel auch beim Deutschland-GP Probleme mit seinem Red Bull.

Der Heppenheimer kämpfte besonders auf den schnelleren, superweichen Reifen mit der Balance seines RB10 und driftete auf seiner schnellen Runde mehrmals deutlich. Am Ende lag er als Neunter 0,121 Sekunden hinter Teamkollege Daniel Ricciardo (7.) und 1,111 Sekunden hinter Landsmann Rosberg.

Das Ergebnis des 3. Freien Trainings in der Übersicht

Der deutsche WM-Führende hatte keine sichtbaren Probleme mit der Umstellung, nachdem alle Teams auf dem Hockenheimring ohne das sogenannte FRIC-Aufhängungssystem fahren. Bei seinem Teamkollegen sah das anders aus. Erst verpasste Hamilton auf soften Slicks Turn 8, dann klagte er in den letzten Minuten über Vibrationen und häufte 0,601 Sekunden Rückstand auf Rosberg an.

Williams auf Softs am schnellsten

Damit lag der Engländer nur 0,004 Sekunden vor Fernando Alonso, der sich Rang drei sicherte. Auf Platz vier und fünf reihten sich die Williams-Piloten Felipe Massa und Valtteri Bottas ein. Der Finne war auf den langsameren soften Slicks noch die Bestzeit im ersten Teil des Abschlusstrainings gefahren.

Für die beiden übrigen Deutschen lief es eher durchwachsen. Nico Hülkenberg kam im Force India immerhin auf Platz zehn und lag vier Plätze vor Teamkollege Sergio Perez. Dagegen traten bei Adrian Sutil Probleme mit dem Hybridsystem auf. Er fuhr nur sechs Runden in seinem Sauber, davon keine auf den schnelleren Reifen und kam so am Ende über Rang 19 nicht hinaus.

Stand in der Fahrer- und Kontrukteurs-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung